60 Jahre
Club Voltaire

Das Jahr 2022 steht im Zeichen des Jubiläums - wir planen Einiges - und freuen uns dabei über eure Unterstützung.
»Mehr dazu

Der Kanal ...

Wir veröffentlichen Aufzeichnungen unserer Veranstaltungen:
YouTube-Kanal des Clubs Voltaire » Zur Übersicht bitte hier entlang!

Wer mag, kann gerne einen Kommentar oder einen "Daumen nach oben" hinterlassen. Und über Abonnent:innen des Kanals freuen wir uns natürlich auch.

60313 Frankfurt am Main
Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe


Mo-Do: 18 bis 24 Uhr
Fr u. Sa: 18 bis 1 Uhr


Bei Veranstaltungen am Samstagabend öffnet die Kneipe erst um 20 Uhr

Sonntags und Feiertags geschlossen (außer bei Veranstaltungen)

kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo., Fr. 10 bis 13 Uhr
Di., Mi., Do. 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club in den Sozialen Medien:

Impressum

Datenschutzerklärung

Veranstaltungs-Archiv:

Rückblicke

17. Mai 2022

Tschüss, Heiner!

Es war ein bewegender und schöner Abend: Am 17. Mai wäre Heiner Halberstadt 94 Jahre alt geworden. Das hat er nicht mehr erlebt, er ist im vergangenen Jahr gestorben. Eine angemessene Trauerfeier, die damals wegen der Pandemie nicht möglich war, ist jetzt nachgeholt worden. Heiner war einer derjenigen, die vor 60 Jahren in der Kleinen Hochstraße 5 den Club Voltaire gegründet haben. Und er ist ihm bis zum Schluss treu geblieben, hat mitgearbeitet, solange es seine Kräfte zuließen.

Die Kneipe des Clubs war überfüllt mit seinen Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen. Einige von ihnen haben im Gespräch mit Claus-Jürgen Göpfert an die gemeinsamen Zeiten erinnert, teils humorvoll, teils auch ernst: Sonja Tesch, Dieter Hooge, Otto Jacobi und Rudi Kraus. In Liedern von Bert Brecht, Kurt Weill, Hanns Eisler und anderen, vorgetragen von Ingrid El Sigai und Hilko Dumno, wurde deutlich, dass viele soziale Probleme von damals auch heute noch ungelöst sind. Fazit: Der Club Voltaire bleibt wichtig.


(Für eine größere Ansicht bitte die Bilder anklicken)

Die Sängerin Ingrid El Sigai und Hilko Dumno am Piano begeisterten mit linken Liedern.
Die Kneipe war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Claus-Jürgen Göpfert im Gespräch mit Sonja Tesch und Otto Jacobi ...
... und mit Dieter Hooge/Rudi Kraus.
Photos: Gert Hautsch

Gedenkfeier-Heiner am 24.05.22

12. Januar 2022:

Richard Ullmer vom Club Voltaire-Vorstand begrüßte die Gäste und den Fotografen Thomas Blankenhorn (links).
Foto: Gert Hautsch
Für eine größere Ansicht bitte das Bild anklicken

"Frauen dieser Welt"

Vermissage im Club zur Ausstellung mit Fotos von Thomas Blankenhorn
Das Forum zur Förderung von Kunst und Kultur e.V. Neu-Isenburg hat ihn 2016 zum Stadtfotografen gewählt, jetzt zeigt er einige seiner Bilder in der Kneipe des Clubs Voltaire. Thomas Blankenhorn war viel unterwegs, und dabei hat er besonders gerne Frauen in ihren Lebenswelten fotografiert und ihre persönliche Ausstrahlung festgehalten. Nicht nur in Vietnam, Indien, Südafrika, Portugal oder Frankreich hat er seine Motive entdeckt- auch im Rhein/Main-Gebiet wurde er fündig. Wer sich in Frankfurt auskennt, hat vielleicht sogar ein Aha-Erlebnis.
Zur Vernissage waren viele Interessierte gekommen und ließen sich die Hintergründe der Bilder erklären. Bei einem Glas Sekt oder Saft war Gelegenheit, die Werke zu betrachten und sich untereinander auszutauschen.
Die Ausstellung wird noch bis Ende März 2022 gezeigt. Sie steht unter der Schirmherrschaft der Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig und der Stadträtin und Vorsitzenden des Kulturausschusses Mirrianne Mahn.

AusstellungBlankenhorn am 01.03.22