60 Jahre
Club Voltaire

Das Jahr 2022 steht im Zeichen des Jubiläums - wir planen Einiges - und freuen uns dabei über eure Unterstützung.
»Mehr dazu

Der Kanal ...

Wir veröffentlichen Aufzeichnungen unserer Veranstaltungen:
YouTube-Kanal des Clubs Voltaire » Zur Übersicht bitte hier entlang!

Wer mag, kann gerne einen Kommentar oder einen "Daumen nach oben" hinterlassen. Und über Abonnent:innen des Kanals freuen wir uns natürlich auch.

60313 Frankfurt am Main
Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe


Mo-Do: 18 bis 24 Uhr
Fr u. Sa: 18 bis 1 Uhr


Bei Veranstaltungen am Samstagabend öffnet die Kneipe erst um 20 Uhr

Sonntags und Feiertags geschlossen (außer bei Veranstaltungen)

kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo., Fr. 10 bis 13 Uhr
Di., Mi., Do. 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club in den Sozialen Medien:

Impressum

Datenschutzerklärung

Veranstaltungs-Archiv:

Donnerstag, 15.07.2010 * 17:30

Etage (noch) unklar

Auf der Suche nach individueller Identität und besseren Chancen - Das Leben von binationalen Kindern in Deutschland.

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“

                                            Johann Wolfgang von Goethe

In Deutschland sagt man: „Kinder sind unsere Zukunft. Sie sind der Reichtum unserer Gesellschaft“. Warum gilt das aber nicht für binationale Kinder? Kinder binationaler Ehen wachsen mit einigen Besonderheiten auf. Zum einen haben sie sich mit sozialen Situationen bzw. gesellschaftlichen Problemen auseinanderzusetzen, die sich aus der Mischung zweier Kulturen ergeben. Sie empfinden sich nicht selten in einer „Zwischenposition“ und ihre Umwelt nimmt sie - vor allem, wenn sie fremdländisch aussehen - als „anders“ oder „nicht dazugehörig“ wahr. Wenn also Kinder in Deutschland die Zukunft und der Reichtum sind, müsste das besonders für binationale Kinder Gesellschaft gelten.  Aber wird das Notwendige dafür getan?

Veranstalter: Forum für mehr Integration in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei - Spenden erwünscht!
 

Zuletzt bearbeitet am: 28.06.10