60 Jahre
Club Voltaire

Das Jahr 2022 steht im Zeichen des Jubiläums - wir planen Einiges - und freuen uns dabei über eure Unterstützung.
»Mehr dazu

Der Kanal ...

Wir veröffentlichen Aufzeichnungen unserer Veranstaltungen:
YouTube-Kanal des Clubs Voltaire » Zur Übersicht bitte hier entlang!

Wer mag, kann gerne einen Kommentar oder einen "Daumen nach oben" hinterlassen. Und über Abonnent:innen des Kanals freuen wir uns natürlich auch.

60313 Frankfurt am Main
Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe


Mo-Do: 18 bis 24 Uhr
Fr u. Sa: 18 bis 1 Uhr


Bei Veranstaltungen am Samstagabend öffnet die Kneipe erst um 20 Uhr

Sonntags und Feiertags geschlossen (außer bei Veranstaltungen)

kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo., Fr. 10 bis 13 Uhr
Di., Mi., Do. 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club in den Sozialen Medien:

Impressum

Datenschutzerklärung

Programmpause / Betriebsferien

Traditionell haben wir im Juli und August Programmpause. Eventuelle Veranstaltungen außerhalb dieser Regelung werden auf der Website und im Newsletter angekündigt. Ein Faltblatt gibt es für diese Zeit aber nicht.

Im August legen wir zudem - wie schon in den vergangenen Jahren - einen Betriebsurlaub ein: Von Montag, 1. August bis einschl. 28. August. Ab Montag, 29. August geht es dann weiter.

Sommerfest

Wir planen unser jährliches Sommerfest - dieses Jahr feiern wir mit euch endlich wieder:

Sonntag, 10. Juli ab 16 Uhr
"Uff' de Gass'" wie gewohnt.

Näheres dazu wird rechtzeitig auf der Website, auf Facebook und per Newsletter zu erfahren sein.
Der Flyer kann als PDF heruntergeladen werden.
Bitte dazu das Bild anklicken.

Allerhand mitzuteilenZuletzt bearbeitet am 22.06.22

"Spielregeln"

Wir haben uns entschlossen, euch weiterhin um das Tragen einer Maske zu bitten, wenn ihr euch im Haus oder in der Kneipe bewegt.

Für Veranstaltungen gilt:

  • Um den Überblick uber die Zahl der zu erwartenden Teilnehmer:innen zu behalten,  bitten wir darum, sich unverbindlich über das » Formular  anzumelden.

  • Unsere Veranstaltungen werden nicht mehr grundsätzlich hybrid, also als Präsenzveranstaltung mit paralleler Videoübertragung, durchgeführt, :
    Statt dessen zeichnen wir die meisten Veranstaltungen lediglich auf.  Die Mitschnitte werden in beiden Fällen auf unserem » YouTube-Kanal veröffentlicht.
    Um an einer - ausdrücklich so angekündigten - hybriden Veranstaltung teilzunehmen bitte dem Link » club-voltaire.de/video folgen.

SpielregelnCoronaZuletzt bearbeitet am 02.06.22

Neue Ausstellung:

"Mein Viertel im Viertel - Impressionen zum Frankfurter Nordend"

Fotografiertes Nordend - gemaltes Nordend

Verlängert: 4. April bis Ende Juni 2022, Kneipe
Inge Jourdan und Peter Zielatkiewicz
  • Inge Jourdan: "Über den Rand hinaus schauen"
    Inge Jourdan fotografiert, und malt mit verschiedenen Materialien, wie Tusche, Aquarell und Acryl.
  • Peter Zielatkiewicz: "Entwicklungen"
    Völlig ungebunden an bestimmte Materialien finden sich bilder aus Öl-, Aquarell- und Plakafarben, Ölkreide und Tusche in ganz eigenen Stilrichtungen.
» Der ausführliche Ausstellungsflyer kann hier heruntergeladen werden.

2022-04_AusstellungZuletzt bearbeitet am 02.06.22

17. Mai 2022

Tschüss, Heiner!

Es war ein bewegender und schöner Abend: Am 17. Mai wäre Heiner Halberstadt 94 Jahre alt geworden. Das hat er nicht mehr erlebt, er ist im vergangenen Jahr gestorben. Eine angemessene Trauerfeier, die damals wegen der Pandemie nicht möglich war, ist jetzt nachgeholt worden. Heiner war einer derjenigen, die vor 60 Jahren in der Kleinen Hochstraße 5 den Club Voltaire gegründet haben. Und er ist ihm bis zum Schluss treu geblieben, hat mitgearbeitet, solange es seine Kräfte zuließen.


Die Kneipe des Clubs war überfüllt mit seinen Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen. Einige von ihnen haben im Gespräch mit Claus-Jürgen Göpfert an die gemeinsamen Zeiten erinnert, teils humorvoll, teils auch ernst: Sonja Tesch, Dieter Hooge, Otto Jacobi und Rudi Kraus. In Liedern von Bert Brecht, Kurt Weill, Hanns Eisler und anderen, vorgetragen von Ingrid El Sigai und Hilko Dumno, wurde deutlich, dass viele soziale Probleme von damals auch heute noch ungelöst sind. Fazit: Der Club Voltaire bleibt wichtig.


(Für eine größere Ansicht bitte die Bilder anklicken)

Die Sängerin Ingrid El Sigai und Hilko Dumno am Piano begeisterten mit linken Liedern.
Die Kneipe war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Claus-Jürgen Göpfert im Gespräch mit Sonja Tesch und Otto Jacobi ...
... und mit Dieter Hooge/Rudi Kraus.
Photos: Gert Hautsch

Gedenkfeier-Heiner_StartseiteZuletzt bearbeitet am 24.05.22