Der Kanal ...

Wir veröffentlichen Aufzeichnungen unserer Veranstaltungen:
YouTube-Kanal des Clubs Voltaire » Zur Übersicht bitte hier entlang!

Wer mag, kann gerne einen Kommentar oder einen "Daumen nach oben" hinterlassen. Und über Abonnent:innen des Kanals freuen wir uns natürlich auch.

60313 Frankfurt am Main
Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe


Mo-Do: 18 bis 24 Uhr
Fr u. Sa: 18 bis 1 Uhr


Sonntags und Feiertags geschlossen (außer bei Veranstaltungen)

kneipe[at]club-voltaire.de

Bürozeiten:

Mo, Mi, Do, Fr: 10-13 Uhr
Di: 13-16 Uhr


Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire[at]t-online.de

Der Club in den Sozialen Medien:

Impressum

Datenschutzerklärung

Veranstaltungs-Archiv:

Donnerstag, 02.11.2023 * 19 Uhr

2. Stock

KunstGesellschaft e. V.

„Der Fall Bergmann“. Ein Tatsachenroman

Lesung und Gespräch mit Fred Bauer

Fred Bauer, leitender Kriminalbeamter a.D., war im Frankfurter Polizeipräsidium und bei der Kripo Hanau in verschiedenen Funktionen und als Dozent an der Hochschule für Polizei und Verwaltung tätig. Im September 2022 veröffentlichte er seinen Tatsachenroman „Der Fall Bergmann“, den er seitdem bei vielen Lesungen – ergänzt durch Zeitdokumente – vorstellt.
Der Roman thematisiert die Frage der Mitschuld in der NS-Zeit. Er hat zwei Handlungsebenen: Eine fiktive Spruchkammerverhandlung am 30./31. Juli 1946, in der sich Karl Bergmann wegen seiner Mitgliedschaft in der NSDAP und seiner Mittäterschaft im Polizeidienst verantworten muss, und die Erinnerung Bergmanns an reale Fälle, die von der Frankfurter Polizei zu bearbeiten waren.

Veranstalter: KunstGesellschaft e.V.

Eintritt: 5 € / 3 € / 1 €

Zuletzt bearbeitet am: 01.11.23

Samstag, 04.11.2023 * 21 Uhr

Kneipe - geöffnet ab 18 Uhr

Musik im Club

Disko*International

Mit DJ Tom Settka

Disko International für eine internationale Stadt. Hier treffen und finden sich zusammen: Balkan, Oriental, Latin, Elektro Swing, Türkish Pop, international Dance Classics...

DJ Tom Settka, ein Meister in Sachen Stilmix, zelebriert hier auf neue und einzigartige Weise eine Tanzparty für das bunte und vielfältige Frankfurt.

Eintritt: 7 € / 5 € / 1 € (mit Kulturpass Frankfurt)

Zuletzt bearbeitet am: 24.10.23

Dienstag, 07.11.2023 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (Ladies only)

Held*innen oder Kriminelle ?

Menschen, die sich für "Die letzte Generation" engagieren, werden in der Öffentlichkeit von vielen Politiker*innen und Medien (z.B. Der Spiegel  – die neue Klima-RAF) kriminalisiert .
In Bayern werden Menschen auch in Präventivhaft genommen, wenn sie ankündigen, sich an Protest-Klebeaktionen zu beteiligen.
Viele Bürger*innen sind genervt von den Aktionen auf Straßen oder in Museen, andere sehen in den Klimaprotesten die einzige Möglichkeit, Gesellschaft und Politik wachzurütteln, um den Klimawandel endlich zu stoppen und sind bereit, dafür große persönliche Einschränkungen auf sich zu nehmen.
Wird der Kampf ums Klima immer radikaler? Oder werden die Teilnehmer*innen immer stärker kriminalisiert – und warum?

Das wollen wir gemeinsam diskutieren.

Statt eines Referats schauen wir als Einstieg Teile einer ARD Dokumentation vom Juni 2023 an, die über Monate Aktivist*innen von verschiedenen Klimaschutzorganisationen auf ihrem Weg begleitet hat – bei Blockade-Aktionen des sogenannten "zivilen Ungehorsams" bis hin zu ihren Verurteilungen durch die Gerichte. Dabei kommen Aktivist*innen ebenso zu Wort wie Politiker*innen oder Sicherheitsexpert*innen.

Auch wenn es nicht mehr notwendig ist, könnt Ihr / können Sie sich gerne anmelden unter: Frauen_Diskussionsabend_F@t-online.de

Veranstalterin: Frauen-AG

Zuletzt bearbeitet am: 24.10.23

Dienstag, 07.11.2023 * 20:30

Kneipe - geöffnet ab 18 Uhr

TITANIC Peak Preview

TITANIC-Peak-Preview mit Thomas Gsella

Der "Dichtergott vom Stern" kommt in den Club Voltaire, der "ehemalige Titanic-Chefredakteur", der "Gsella Aschaffenburgs": In seinen schönsten Gedichten überzieht Thomas Gsella Politiker, Promis und deutsche Innenstädte mit Hohn und Spott, bleibt dabei aber stets sachlich, ausgewogen und fair.
Mit Laura Brinkmann, Sebastian Maschuw, Julia Mateus, Leo Riegel, Daniel Sibbe und Thomas Gsella.

Eintritt: 10 € / Ermäßigt: 7 € / Mit Kulturpass Frankfurt: 1 €
Kartenreservierung empfohlen (über das Formular)

Zuletzt bearbeitet am: 01.11.23

Donnerstag, 09.11.2023 * 19 Uhr

Videoveranstaltung/Kneipe

Information / Diskussion

Hebels aktuelle Stunde

Ein Rückblick auf die Politik der jüngsten Zeit

Die Landtagswahlen in Hessen und Bayern haben keine wirklichen Überraschungen gebracht. Besorgniserregend ist der Stimmenzuwachs der AfD, aber auch die Tatsache, dass sich das Diskussionsklima während der Wahlkämpfe weiter radikalisiert und nach rechts verschoben hat. Dazu hat der Umgang mit dem Thema Migration und Asyl auf Bundes- und EU-Ebene beigetragen.
Als ob es nicht genug andere bedrohliche Themen gäbe. Das Jahr 2023 hat trotz eines eher durchwachsenen Sommers in Mitteleuropa neue Hitzerekorde im globalen Maßstab gebracht. Aber diskutiert wird vorrangig über Aktionsformen der Klimaproteste. Der Krieg in der Ukraine büßt nichts von seiner Brutalität ein, das Risiko einer nuklearen Eskalation steigt, aber Verhandlungslösungen sind nicht in Sicht. Die Aufrüstung nimmt aberwitzige Dimensionen an, während die Infrastruktur in Schulen, Gesundheitswesen und Verkehr weiter verfällt. Derweil beschäftigt sich die Linkspartei vorwiegend mit sich selbst.
Für Stephan Hebel wird es wieder mehr als genug Stoff geben, um das Geschehen der jüngsten Zeit zu beleuchten. Wie gewohnt wird er nicht nur Fakten zeigen, sondern nach den dahinter liegenden Gründen fragen. Welche Interessen haben sich durchgesetzt, wenn eine politische Entscheidung so und nicht anders getroffen wird? Welche Alternativen gibt es, und warum kommen sie nicht zum Tragen? Aber auch: Wo zeigen sich positive Ansätze, wo besteht Hoffnung auf eine Wende zum Besseren? Dabei versteht er es, die Probleme bei aller Ernsthaftigkeit kurzweilig auf den Punkt zu bringen. Das Publikum ist eingeladen, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

Stephan Hebel schreibt politische Bücher und Texte in der „Frankfurter Rundschau“ und anderswo, zudem ist er häufiger Gast im Presseclub von WDR/ARD. 
Seine vierteljährliche „Aktuelle Stunde“ erfolgt in Zusammenarbeit von Club Voltaire und „Frankfurter Rundschau“.

» Link zur Teilnahme per Video

Zuletzt bearbeitet am: 31.10.23

Samstag, 11.11.2023 * 15 Uhr

1. Stock

Philosophiegruppe Säkulare Humanisten

Freiheit

Diskussion über den auch in der Philosophie umstrittenen Begriff

Wir sind eine seit neun  Jahren bestehende Gruppe von etwa acht Personen und haben uns bislang – jeweils einmal im Monat – vor allem mit Problemen der  Ethik, der Erkenntnistheorie und der Politischen Philosophie auseinandergesetzt.  

Bei diesem nächsten Treffen diskutieren wir über einen auch in der Philosophie umstrittenen Begriff: Freiheit.
Ist Freiheit das entscheidende Charakteristikum, das uns von Tieren unterscheidet? Wie weit ist es legitim, durch staatliche Verordnungen und Gesetze, die individuelle Freiheit einzuschränken, ein Streit z.B, in der Corona-Pandemie?
Ausgangspunkt der Diskussion ist ein kurzes Referat über die Schweizer existenstialistische Philosophin Jeanne Hersch.
 
Anmeldung unter gerd.schrader@gmx.de
Kostenbeitrag zur Raummiete: 3 Euro

Zuletzt bearbeitet am: 01.11.23

Samstag, 11.11.2023 * 22 Uhr

Kneipe - geöffnet ab 18 Uhr

Musik im Club

Lateinamerika Rebelde präsentiert "Días Rebeldes“

Lateinamerika Rebelde bringt uns auf jeder Party immer etwas anderes, neue Rhythmen und andere von früher.
Días Rebeldes wird eine weitere der Alegre Rebeldía-Partys mit DJ EL sein, der uns sein Set mit Ska- und Rock, Boogaloo und Cumbia, Rap und Reggae sowie den gesamten lateinamerikanischen Karneval präsentieren wird.


Dieses Mal ist es an der Zeit, gemeinsam mit dem lateinamerikanischen Filmfestival „Días de Cine“ zu feiern, das jedes Jahr im Kino des DFF stattfindet und uns Bilder, Sprachen, Geschichten und Farben im klassischsten Kinoformat beschert. Große Leinwand, Licht und Action! www.dias-de-cine.de

Kommt und feiert mit uns die Alegre Rebeldia!!!
+ Infos @lateinamerikarebelde

Eintritt: 8 € / 5 € / 1 € (mit Kulturpass Frankfurt)

Zuletzt bearbeitet am: 24.10.23

Montag, 13.11.2023 * 19 Uhr

Kneipe

Göpferts Gäste

Gegen Armut und Obdachlosigkeit

Sozialmediziner Gerhard Trabert über seine Kandidatur für das Europaparlament



Seit mehr als drei Jahrzehnten engagiert sich Gerhard Trabert, Arzt für Allgemeinmedizin und Notfallmedizin, für arme und obdachlose Menschen. Der heute 67-jährige gründete den Verein „Armut und Gesundheit in Deutschland“. Mit dem „Arztmobil“ ist er auf den Straßen unterwegs, um obdachlose Menschen medizinisch zu betreuen. Auch an etlichen Einsätzen von Seenotrettern hat er teilgenommen, um Geflüchtete zu versorgen. Er absolvierte zahlreiche Auslandseinsätze etwa in Indien, Bangladesh und den USA.
Bereits 2022 kandidierte der parteilose Trabert für die Linken zum Amt des Bundespräsidenten. Jetzt tritt der Professor für Sozialmedizin und Sozialpsychiatrie erneut für die Linken an: Bei der Europawahl vom 6. bis 9. Juni 2024. Dabei geht es ihm vor allem darum, künftig Armut und Obdachlosigkeit europaweit effektiv zu bekämpfen. Über seine Motive und Pläne spricht Gerhard Trabert in der Reihe „Göpferts Gäste“ mit dem Autor Claus-Jürgen Göpfert. Anschließend hat das Publikum Gelegenheit, Fragen zu stellen und Meinungen zu äußern

Zuletzt bearbeitet am: 31.10.23

Donnerstag, 16.11.2023 * 19 Uhr

2. Stock

VVN-BdA Antifa Erzählcafé

Leider wird es aus organisatorischen Gründen diesen Monat kein Erzählcafé geben.

Wir bitten um Verständnis!

Zuletzt bearbeitet am: 24.10.23

Samstag, 18.11.2023 * 18 Uhr

Kneipe - geöffnet ab 18 Uhr

Musik im Club

Improvisationsabend #199

Einmal im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker:innen sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Opener-Band diesmal:
Die Koblenzer Band The Vivian Riots sieht sich in der Tradition von Power Pop-Bands der 60er- und 70er-Jahre, mit einer großen Dosis Indie-Rotzigkeit aus den 90ern. Die vier Musiker spielen eigene Songs sowie das ein oder andere Rock´n´Roll- und Beat-Cover. Drei-Minuten-Gitarrensongs, von Schlagzeug und Bass getrieben, Hammond-Orgel und Piano geben Farbe dazu.
https://vivianriots.de

Zuletzt bearbeitet am: 24.10.23

Sonntag, 19.11.2023 * 11 Uhr

Kneipe

Matinee

„un_sicher“

Ein kritischer Audio-Walk befasst sich mit der Rolle der Frankfurter Polizei

Mit  den Autoren Marie Schwesinger und Jan Deck und der Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz

Moderation: Ulrike Holler

Ausgangspunkt für die künstlerische Recherche über Geschichte und Gegenwart der Frankfurter Polizei war der Gerichtsprozess zum Themenkomplex „NSU 2.0“. Die Autorin und Theaterregisseurin Marie Schwesinger verfolgte den Prozess um die Drohschreiben. Sie fand, dass er viele Fragen offen ließ, zum Beispiel welche Person  persönliche Daten vom Polizeicomputer an den Berliner Arbeitslosen Alexander M. weitergegeben hat, der dann als Einzeltäter verurteilt wurde. Wie kommt es zu  rechtsradikalen Chatgruppen bei der Polizei? Verhöhnt und beleidigt werden in ihnen Migranten, Schwarze, Frauen und Minderheiten – von Menschen, die für unsere Sicherheit sorgen sollen. Zusammen mit dem Politikwissenschaftler und freien Dramaturgen Jan Deck entwickelte Marie Schwesinger den zweistündigen Audio-Walk durch Orte im öffentlichen Raum, die für Geschichte, Entwicklung und aktuelle Ereignisse bei der Frankfurter Polizei wichtig sind.

Zu Wort kommt auch die Frankfurter Rechtsanwältin Seda Başay-Yıldız, die eines der Opfer der mehr als 100 Drohbriefe war. Ihre persönlichen Daten wurden nachweislich vom 1. Polizeirevier aus abgerufen, Daten, die nur der Polizei bekannt waren.

Seda Başay-Yıldız, Marie Schwesinger und Jan Deck informieren im Gespräch mit Ulrike Holler und dem Publikum über die Fragen an eine Polizei, die selbst keine Fragen beantworten wollte.

Veranstalter: Business Crime Control e.V. und KunstGesellschaft e.V.

Beitrag 5 € /1 €

Zuletzt bearbeitet am: 08.11.23

Montag, 20.11.2023 * 20:30

Kneipe - geöffnet ab 18 Uhr

Musik im Club

FIM - Offene Bühne

Das Forum Improvisierter Musik / F.I.M. ist regelmäßig im Club zu Gast. Diesmal mit seinem Format „Offene Bühne für freie Improvisation“. Den „Opener“ der Offenen Bühne übernehmen u.a. versierte Musiker wie der Multi-Instrumentalist Igor Grabez (Klavier, Trompete) und Philipp Wildenhues (Schlagzeug).

Nach der „Opener Group“ ist die Bühne offen für ambitionierte Musiker in verschiedenen Formationen zu improvisieren und interagieren. Bei den Teilnehmern wird ein professionelles Spielniveau vorausgesetzt.

Eintritt: 7 € / erm. 5 € /  Kulturpassinhaber 1 € / Sessionmusiker frei

Zuletzt bearbeitet am: 24.10.23

Donnerstag, 23.11.2023 * 19 Uhr

Kneipe + Aufzeichung

Göpferts Gäste

Israel – gespaltenes Land, bedrohtes Land?

Daniel Cohn-Bendit spricht mit Claus-Jürgen Göpfert über die aktuelle Lage des jüdischen Staates im Jahr seines 75-jährigen Bestehens

Diese Veranstaltung mitsamt ihrem ursprünglichen Titel wurde vor dem 7. Oktober 2023 konzipiert.

Es sollte um die innere und äußere Verfasstheit Israels gehen: den Angriff der Netanjahu-Regierung auf die Rechtsstaatlichkeit und die Politik gegenüber den Palästinensern und den arabischen Nachbarstaaten. Mit dem Terrorangriff der Hamas und der militärischen Reaktion Israels darauf ist eine neue Lage entstanden. Sie wird nunmehr im Mittelpunkt des Abends stehen müssen.
Der Politiker Daniel Cohn-Bendit, früher Fraktionschef der Grünen im Europäischen Parlament, stammt von jüdischen Eltern ab und sieht sich selbst als Jude. In seinem Dokumentarfilm „Wir sind alle deutsche Juden“ setzte er sich 2021 kritisch mit Israel und seinen persönlichen jüdischen Wurzeln auseinander. Im Gespräch mit dem Autor Claus-Jürgen Göpfert wird es darum gehen, was das Massaker der Hamas für die israelische Gesellschaft und darüber hinaus bedeutet und welche Wege aus der aktuellen Krise vorstellbar sind.Im Anschluss kann das Publikum mitdiskutieren und Fragen stellen.
Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenareit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und kann später auf unserem »YouTube-Kanal angeschaut werden.
Falls (!) die Veranstaltung zusätzlich gestreamt wird - hier der Link zur Online-Teilnahme

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.23

Freitag, 24.11.2023 * 20 Uhr

Kneipe - geöffnet ab 18 Uhr

ClubJazz

Bastian Stein Trio feat. Julius Gawlik

CD-Release „An Eel’s Trip“

Das musikalische Universum des Quartetts entfaltet sich von den ersten Tönen an zu einer atemberaubenden Angelegenheit. Die Musiker erheben das dichte Zusammenspiel zu einer höchsten gemeinsamen Ebene, bei der jeder Moment von intensiver Interaktion durchdrungen ist, und vereinen die großen kompositorischen Formen mit dem spontanen Augenblick. Gemeinsam finden sie stets die richtige Balance zwischen dem ausgereizten Klangraum und dem spielerischen Moment. Ihr Zusammenspiel ist geprägt von einer harmonischen Symbiose, die ihnen erlaubt, sich gegenseitig zu inspirieren und zu beflügeln. Dabei entfaltet sich eine fesselnde Dynamik, die die Zuhörer in ihren Bann ziehen und sie auf eine unvergessliche Reise mitnehmen.

Bastian Steins kompositorische Arbeit und sein Spiel zeichnen sich gleichermaßen durch eine starke narrative Kraft aus, die den idealen Rahmen für virtuose Höhenflüge bietet. Sein warmer und müheloser Klang sowie seine technische Flexibilität und ausdrucksstarke Spielweise verschmelzen perfekt mit dem genialen Spiel von Donkin und Maddren. 
James Maddren ist ein international anerkannter Schlagzeuger, bekannt für seinen lyrischen und expressiv virtuosen Stil. Gemeinsam mit Phil Donkin sind sie nicht nur Rhythmusgruppe sondern Teil eines kraftvollen Dialogs.
Julius Gawlik bereichert das Trio um eine weitere facettenreiche Nuance, die sich harmonisch mit der leidenschaftlichen und impulsiven Art seiner Kollegen ergänzt. 2014 wurde Gawlik als herausragender Solist mit einem Stipendium der Temple University in Philadelphia ausgezeichnet; 2019 erhielt er den JIB Jazz Preis der Karl Hofer Gesellschaft Berlin. Seit August 2021 ist Gawlik als Tenorsaxofonist festes Mitglied der NDR Bigband.
Bastian Stein (tp), Julius Gawlik (ts), Phil Donkin (b), James Maddren (dr)
Veranstalter: JazzInitiative Frankfurt e. V.
Mit freundlicher Unterstützung von Net & Publication Consultance GmbH

Eintritt: 15 €, Ermäßigt: 9 €, Mitglieder: 12 € , Mit Kulturpass Frankfurt 1 €
Kartenreservierung empfohlen (über das Formular)

Zuletzt bearbeitet am: 24.10.23

Samstag, 25.11.2023 * 20 Uhr

Kneipe - geöffnet ab 18 Uhr

Musik im Club

Frauen*, wehrt euch, unterstützt euch, seid schlau und laut!

Party zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen*

Der Frauenverein für Selbstverteidigung lädt alle Frauen* ein, zusammen zu feiern.
Der Verein hat neue Räume gefunden. Wir brauchen eure Unterstützung! Bucht Kurse, tretet dem Verein bei, trainiert mit uns, spendet uns.
Aber zunächst: Lasst uns zusammen feiern - gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen*!
Veranstalterin: WenDo - Feministische Selbstbehauptung und Selbstverteidigung

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.23

Sonntag, 26.11.2023 * 19 Uhr

Kneipe

Musik im Club

Wirtshaussingen

Zum 2. Mal wieder seit der langen Pause

Gemeinsam wollen wir Volks-, Wander-, Freiheits-, Arbeiterlieder singen – und immer wieder auch diesen oder jenen Schlager: Wer gerne in geselliger Runde singt, ist herzlich eingeladen, zu kommen! 
Für Texte und musikalische Begleitung ist gesorgt.

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.23