60 Jahre
Club Voltaire

Das Jahr 2022 steht im Zeichen des Jubiläums - wir planen Einiges - und freuen uns dabei über eure Unterstützung.
»Mehr dazu

Der Kanal ...

Wir veröffentlichen Aufzeichnungen unserer Veranstaltungen:
YouTube-Kanal des Clubs Voltaire » Zur Übersicht bitte hier entlang!

Wer mag, kann gerne einen Kommentar oder einen "Daumen nach oben" hinterlassen. Und über Abonnent:innen des Kanals freuen wir uns natürlich auch.

60313 Frankfurt am Main
Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe


Mo-Do: 18 bis 24 Uhr
Fr u. Sa: 18 bis 1 Uhr


Bei Veranstaltungen am Samstagabend öffnet die Kneipe erst um 20 Uhr

Sonntags und Feiertags geschlossen (außer bei Veranstaltungen)

kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo., Fr. 10 bis 13 Uhr
Di., Mi., Do. 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club in den Sozialen Medien:

Impressum

Datenschutzerklärung

Veranstaltungs-Archiv:

Dienstag, 03.05.2022 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Patriarchales Design – Keine Welt für Frauen

In der patriarchalen Welt ist der Mann der „Normalfall“, die Dinge sind nach seinen Bedürfnissen ausgerichtet und organisiert: Es bedurfte z. B. jahrelanger Kämpfe, bis Bordsteinkanten nicht nur für Autos, sondern auch für Kinderwagen- oder Rollstuhlfahrer*innen abgesenkt wurden. Die gesamten Sicherheitssysteme in Autos sind auf eine Person von 1,77 m und 77 kg ausgerichtet. In Schutzwes-ten bei Polizei und Militär war kein Platz für einen Busen vorgesehen. Medikamente werden fast ausschließlich an Männern getestet, „weil die Hormonschwankungen von Frauen jedes vernünftige Testergebnis kaputt machen“. Erst seit 2004 gibt es von der WHO zumindest die Empfehlung, auch Frauen in die Testreihen miteinzubeziehen.
Bestimmt können wir hier in der Diskussion noch viele Beispiele finden.
Diese Ausrichtung auf den Normalmann führt in der Forschung zu einer riesigen Datenlücke, was die unter dem Vormarsch von „künstlicher Intelligenz“ hat das fatale Folgen, weil viele Algorithmen an männlichen Datensätzen trainiert wer-den. So sondern bei der Auswertung von Vorstellungsgesprächen so trainierte Algorithmen Frauen aus, weil sie sich anders verhalten, als das Programm gelernt hat.

Referentin: Brigitte Klass
Eintritt frei

Aufgrund der begrenzten Platzanzahl ist eine  Anmeldung erforderlich per E-Mail an
Frauen_Diskussionsabend_F@t-online.de
Die Zahl der Teilnehmerinnen ist weiterhin begrenzt. Wir freuen uns, wenn Sie / Ihr weiterhin die 3G- und Hygiene-Regeln einhaltet, auch wenn wir sie nicht mehr kontrollieren werden, wenn wir nicht dazu verpflichtet sind.

Zuletzt bearbeitet am: 21.04.22

Mittwoch, 04.05.2022 * 19 Uhr

Kneipe

VVN-Stammtisch Der 8. Mai: Eine Befreiung, die gefährdet ist.

Wenige Tage vor diesem Tag reflektieren wir gemeinsam die Hoffnungen, die 1945 mit der Befrei-ung vom mörderischen Faschismus verbunden waren, und die unfriedliche Lage, in der die Welt vom Ostchinesischen Meer bis zur Ukraine wieder geraten ist.
Welche Ansatzpunkte gibt es, wirksam einem erneuten Krieg zu widerstehen? Welche Chancen sind in der internationalen Lage aktuell zu erkennen und zu nutzen?
Einführung Matthias Jochheim (IPPNW, Attac)
Veranstalter: VVN in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

Zuletzt bearbeitet am: 11.04.22

Donnerstag, 05.05.2022 * 19 Uhr

Videoveranstaltung/Kneipe

Frankfurt macht mit – Frankfurt im deutschen Faschismus

Im Rahmen der Aktion „Frankfurt liest ein Buch“

Wie konnte sich eine vorher »liberale« Stadt wie Frankfurt so schnell zu einer jubelnden Masse für Hitler entwickeln? Und was passierte denen, die nicht mitjubeln wollten? Ein Abend mit Hintergrün-den zum Roman von Irmgard Keun und zur Ausstellung »Eine Stadt macht mit« im Historischen Museum.

Claus-Jürgen Göpfert im Gespräch mit Jenny Jung, Kuratorin der Ausstellung.

Es liest Bettina Kaminski, Freies Schauspiel Ensemble Frankfurt.

Veranstalter: Club Voltaire, VVN-BdA Frankfurt

Reservierung zur Präsenzteilnahme nur über das Formular: »Anmeldung/Platzreservierung


Das Buch “Nach Mitternacht“ von Irmgard Keun, erstmals erschienen 1937 (im Exil), wurde 2022 neu aufgelegt. Claassen-Verlag, ISBN: 9 78 35 46 10 03 42; 22 Euro

Zuletzt bearbeitet am: 12.04.22

Samstag, 07.05.2022 * 21 Uhr

Kneipe

Lateinamerika Rebelde "Jubiläum 5 wendet sich der Sonne zu"

Wir sind zurück zu unseren Partys und werden unser fünfjähriges Jubiläum Giros al Sol feiern. Für diese Party haben wir ein intimes Konzert im Meet&Greet-Format mit nur 50 Plätzen programmiert, bei dem ihr die Band so erleben könnt, als wärt ihr zu Hause. Der Eintritt kostet 15€ und ihr dürft danach bleiben und mit den DJs feiern, die uns eine weitere Nacht von Alegre Rebeldía schenken.

  • 21:00 Uhr Konzert und Party
    Die Gastband ist LUNA DE PAITA (Latin American Fusion).

    Musiker aus Peru, Kolumbien, Spanien und Argentinien, die eine Mischung aus jamaikanischem Reggae mit traditionellen und modernen lateinamerikanischen Klängen wie Andenfolklore, Rumba und Cumbia mit einer Prise Dub erzeugen. Die Lieder sind fast alle auf Spanisch und handeln von der Verbindung zwischen Mensch und Natur, vom Leben an sich und vom "Verträumtsein" im Alltag.
    Luna de Paita - Baila https://youtu.be/gEJzIm3w7z
    Eintritt 15€ (Meet&Greet-Format)

  • 22:00 DJ SET Party
    Dj EL - Dj McOld - Dj Julio

    Diesmal mit DJ EL, der nicht nur Rap, Ska, Reggae und südamerikanischen Pachanga auflegt, sondern auch eine spezielle Session mit Trap- und Karnevalsmusik bietet. DJ McOld sorgt für den lautesten Latin-Punk, aber auch für Rockabilly und eine Prise Cumbia aus Kolumbien. DJ Julio begeistert uns mit lateinamerikanischer Rumba und Pachanga.
    Eintritt 7€ / 5€
Die Party "Lateinamerika Rebelde" zeichnet sich durch die Verschmelzung von Rock, Rap, Punk, Ska, Cumbia, Reggae und all dem Pachanga ausschließlich aus Lateinamerika aus.
Kommt und lasst euch von der Musik überraschen, die in den Vierteln Lateinamerikas erklingt.

///////////////////////////////////////// ::: \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Lateinamerika Rebelde
"Jubiläum 5 Giros al Sol"
21 Uhr Concierto + Fiesta 15€ Meet&Greet
LUNA DE PAITA (Latin American Fusion)

Volvemos a nuestras fiestas y celebraremos nuestro quinto aniversario Giros al Sol.
Para esta fiesta hemos programado un concierto íntimo en formato Meet&Greet con solo 50 cupos donde conocerás la banda como si estuvieras en tu casa, la entrada es de 15€ con derecho a quedarte a la fiesta de los Djs que nos traen otra noche de Alegre Rebeldía.
La Banda Invitada es LUNA DE PAITA (Latin American Fusion).

Músicos de Perú, Colombia, España y Argentina
que aseguran una fusión del reggae jamaiquino con sonidos latinoamericanos tradicionales y modernos como el folclore andino, la rumba y la cumbia con una pizca de dub.
Las canciones son casi todas en español y hablan de la conexión entre las personas y la naturaleza, de la vida misma y del "estar soñador" en la vida cotidiana.

Zuletzt bearbeitet am: 03.05.22

Dienstag, 10.05.2022 * 20:30

Kneipe

TITANIC-Überraschungstüte III

Nichts lässt sich mehr zuverlässig planen, nur die TITANIC-Redaktion kommt zuverlässig jeden Monat in den Club Voltaire, um ihr neues Heft vorzustellen. Auch diesen Monat wieder mit einem Überraschungsgast, der sich gewaschen hat (unten am Waschbecken im Keller des Club Voltaire). Kommen Sie gefeudelt!

Mit Paula Irmschler, Moritz Hürtgen, Sebastian Maschuw, Julia Mateus, Leo Riegel und einem Überraschungsgast.

Eintritt 10€ / 7€

Reservierung zur Präsenzteilnahme nur über das Formular: »Anmeldung/Platzreservierung

Zuletzt bearbeitet am: 21.04.22

Donnerstag, 12.05.2022 * 19 Uhr

2. Stock

Globale Warenketten und Lieferkrisen

Herausforderung für Gewerkschaften und transnationale Solidarität

Mit Romy Siegert (IG Metall, pol. Sekretärin für Globalisierungspolitik) und Jule Kettelhoit / Jörg Goldberg (Redaktion Z)
Die globale Vernetzung durch Produktionsverlagerung und Liberalisierung des Welthandels hat die Produktions- und Wertschöpfungsketten verwundbarer und krisenanfälliger gemacht. Was sind die Ursachen ihrer Vervielfältigung und Verflechtung? Wie funktionieren internationale Ausbeutung und Werttransfer? Welche Aufgaben stellen sich für Gewerkschaften und transnationale Solidaritätsbe-wegungen? Das ist Thema von Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung H. 129 (März 2022) „Globale Warenketten“ und soll mit Autor:innen/Redakteur:innen des Heftes besprochen werden.
Veranstalter: Club Voltaire in Verbindung mit Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung.

Eintritt frei

Reservierung zur Präsenzteilnahme nur über das Formular:
» Anmeldung/Platzreservierung

Zuletzt bearbeitet am: 10.05.22

Sonntag, 15.05.2022 * 11 Uhr

Kneipe

Matinee

Putins Krieg in Europa - Folgen und Versäumnisse

Vorverlegt von ursprünglich 22. Mai

Mit Dr. Bruno Schoch, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Moderation: Ulrike Holler

Schon bei der Annexion der Krim sprach der Konfliktforscher Bruno Schoch von „Putins Krim-Lügen“, er stricke selbstgefällige Legenden von der Expansion des Westens, der Russland schwächen wolle. Nun haben wir Krieg in Europa, weil Putin nicht tatenlos zusehen mochte, wie sich die Ukraine dem Westen zuwendet. Er verfolgt, so Schoch, eine imperiale Mission, die er mit Hilfe eines für uns kaum vorstellbaren Propagandaapparates ständig wiederholt. Hat man seit 2014 die Signale des Aggressors nicht hören wollen und zu lange seine Nähe gesucht, zu wenig auf sein Motto “Macht geht vor Recht“ geachtet?

Welche Konsequenzen müssen jetzt gezogen werden? Reichen Sanktionen, das Ende aller Dialogforen und Waffenlieferungen an die Ukraine, um den Krieg zu stoppen? Die russische Führung betrachtet ja Russland als überlegene Gegenwelt zum dekadenten Westen mit seiner Demokratie, seinen Freiheitsrechten und seiner individuelle Selbstbestimmung. Deshalb sieht sie sich im Recht und drohte unverhohlen mit weiteren Eskalationen.
Im Gespräch mit Ulrike Holler wird Bruno Schoch die Lage analysieren und Fragen aus dem Publikum beantworten.
Veranstalter: Business Crime Control e.V. und KunstGesellschaft e.V.

Teilnehmerbeitrag: 5€ / 1€

Bitte nach Möglichkeit um Anmeldung: info@kunstgesellschaft.de

Zuletzt bearbeitet am: 12.05.22

Dienstag, 17.05.2022 * 19 Uhr

Ganzer Club

Der Club Voltaire lädt ein: Gedenkfeier für Heiner Halberstadt

Am 29. März 2021 verstarb unser Mitgründer Heiner Halberstadt. Eine angemessene Trauerfeier war wegen Corona unmöglich. Dies möchten wir heute, an seinem 94.Geburtstag, nachholen und dazu alle seine Weggefährtinnen und Weggefährten, Freundinnen und Freunde, Genossinnen und Genossen einladen.
Heiner stand wie kaum ein anderer für Gradlinigkeit und Engagement. Sein lebenslanges konse-quentes Eintreten für einen demokratischen Sozialismus, für Frieden, Abrüstung und soziale Ge-rechtigkeit sowie gegen Kapitalismus, Krieg, Faschismus und alle Formen von Rassismus bleiben unvergessen. Seine Ideen und Anregungen, sein Tatendrang und Humor, seine Anekdoten, sein Optimismus und seine Lebenserfahrungen fehlen uns.

Claus-Jürgen Göpfert spricht mit Sonja Tesch, Dieter Hooge, Otto Jacobi, Rudi Kraus u.a. über Heiner und seine Aktivitäten.
Ingrid El Sigai singt, am Piano begleitet, Lieder von Brecht, Weill, Eisler u.a.
Mike Josef (SPD) und Ulrich Wilken (Die Linke) beleuchten Heiners politisches Wirken.
Bei Speisen und Getränken können dann persönliche Erfahrungen und Erinnerungen ausgetauscht werden.

Reservierung zur Präsenzteilnahme nur über das Formular: »Anmeldung/Platzreservierung

Zuletzt bearbeitet am: 12.04.22

Donnerstag, 19.05.2022 * 19 Uhr

Videoveranstaltung/Kneipe

China: Humanitärer Fortschritt unter Kriegsbedrohung

Ökologie-Weltmacht - Neue Seidenstraßen: alternative Globalisierung - Aktuelle Entwicklungen

Mit Wolfram Elsner (Uni Bremen)

"In der Aufstiegs-Abstiegs-Konstellation des 21. Jahrhunderts stellt China mit seinem Wiederaufstieg zur Nummer 1 eine jahrtausendealte globale Normalität wieder her. Das absteigende Imperium und seine Helfer (EU, GB, AUS, CAN, JP), die die Welt 400 Jahre lang kolonialistisch und imperialistisch beherrscht und ausgebeutet haben, durchbrechen in ihrem Abstiegskampf nun alle menschlichen Grenzen und zerren die Welt immer mehr an den Rand eines Weltkrieges gegen China (und Russland). Umso erstaunlicher ist es, wie dynamisch und zielgerichtet das sozialistische China sich dennoch umfassend weiterentwickelt, neue Pfade des gesellschaftlichen, ökologischen und internationalen Fortschritts findet und für die Menschheit ausprobiert. Wir zeigen Folien mit im Westen völlig unbekannten Informationen aus den drei Feldern (1) Ökologe, (2) Neue Seidenstraßen sowie (3) aktuelle antimonopolistische, verteilungspolitische und sozialpolitische Fortschritte."

Der Text stammt ausschließlich von Wolfram Elsner. Darüber lässt sich trefflich streiten (Club Voltaire)

Reservierung zur Präsenzteilnahme nur über das Formular:
»Anmeldung/Platzreservierung


Videoteilnahme: »club-voltaire.de/video

Zuletzt bearbeitet am: 19.05.22

Samstag, 21.05.2022 * 20 Uhr

Kneipe

Improvisationsabend #184

Einmal im Monat stellt der Club Voltaire (wieder) seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Die Opener-Band
Tongärtner: Live ist ihr Gemüse
Tongärtner spielen deutschsprachigen Akustik-Rock. Mit Gitarre, Cajón und Bass beackert das Trio seinen ganz eigenen Klanggarten.
Dabei trifft Nachdenkliches auf Leichtfüßiges. Es geht ums große Ganze wie ums kleine Feine – gekleidet in eingängigen Indie-Rock und tanzbare Offbeat-Hymnen.
Die drei Frankfurter Musiker, gelegentlich durch Posaune ergänzt, wurzeln auf Club-Bühnen und fühlen sich auch bei Wohnzimmer-Konzerten oder eine Gartenparty ganz zuhause. Doch es geht auch lauter: So rockten Tongärtner bereits auf dem Museumsuferfest, im Beduinenzelt der Sommerwerft, bei Lieder im Park und beim Steinbruchfestival in Mühlheim.
Ihre Texte handeln von der Liebe, aber auch den Abgründen der menschlichen Natur. Und sie veredeln ihre Songplantagen gern mit einem Hauch Ironie. Wer ihnen zuhört, spürt sofort die besondere Spielfreude, die das Trio verbindet. Das Ziel ist klar: eure Ohren, Beine und Herzen.
Tongärtner sind: Thomas Löw (Gesang, Gitarre) - Christian Löw (Cajón, Gesang, Gitarre) - Dennis Bergmann (Bass, Gesang)

Zuletzt bearbeitet am: 12.05.22

Montag, 23.05.2022 * 19 Uhr

Videoveranstaltung/Kneipe

Göpferts Gäste

Die Linke und der Krieg Brennende Fragen und die Suche nach Antworten

Mit Heidemarie Wieczorek-Zeul, Ex-Bundesministerin und SPD-Politikerin

Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat zu einem grundlegenden Kurswechsel deutscher Politik geführt. Die Bundesregierung kündigt eine umfassende Aufrüstung der Bundeswehr durch ein Sondervermögen von 100 Milliarden Euro an. Deutschland liefert immer mehr Waffen an die Ukrai-ne. Wo steht in dieser Situation die politische Linke in Deutschland? Wie könnte eine neue europäi-sche Sicherheitsarchitektur aussehen? Welche Folgen hat der Krieg auf die Umsetzung der Nach-haltigkeitsziele zur Bekämpfung des Klimawandels?
Über diese und andere Fragen spricht die frühere langjährige Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und profilierte SPD-Linke Heidemarie Wieczorek-Zeul mit dem Autor Claus-Jürgen Göpfert. Wieczorek-Zeul ist beratendes Mitglied der SPD-Grundwertekommission und Vorsitzende des Willy-Brandt-Kreises.
Veranstalter: Club Voltaire und Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Eintritt frei

Reservierung zur Präsenzteilnahme nur über das Formular:
»Anmeldung/Platzreservierung

»Videoteilnahme: club-voltaire.de/video

Zuletzt bearbeitet am: 10.05.22

Samstag, 28.05.2022 * 21 Uhr

Kneipe

Konzert: The Argosonics

Authentic & Raw

Einlass ab 20 Uhr
"The Argosonics" wurden ins Leben gerufen von Trompeter und Sänger Jason Schneider, der - seiner Leidenschaft zum Funk folgend - seine weitverzweigten Verbindungen in die Frankfurter Musikszene nutzte um erfahrene Musiker zu einer Band zu vereinen. Gekonnt verquirlt die starke Besetzung ihre Einflüsse aus Jazz, Rock und Pop zu einer mitreißenden Mischung und schafft eigenwillige und gleichzeitig eingängige Songs, in denen die Solisten überraschen und die Rhythmusgruppe groovt bis kein Fuß mehr still halten kann. In einer charmant unprätentiösen Lässigkeit wird das Lebensgefühl der Funk-Ära zum Leben erweckt und in die Moderne übertragen. Jenseits von Hochglanzästhetik entsteht ein authentisch rauer Sound, der die abenteuerlustige Mannschaft - angelehnt an die namensgebende griechische Sage „Jason und die Argonauten“ - auf die Höhe der Zeit gen Zukunft transportiert. (www.argosonics.com)

Eintritt: 8 €

Zuletzt bearbeitet am: 12.04.22

Montag, 30.05.2022 * 19 Uhr

Videoveranstaltung/Kneipe

Klimakneipe by KoalaKollektiv

Klimakneipe des KoalaKollektivs zum Thema "Journalismuskrise"

„Der Planet kollabiert nicht, er wird zum Kollabieren gebracht“, schreibt Raphael Thelen, engagierter Journalist und Autor zum Thema Klimakrise und Gast in unser Klimakneipe im Mai.
Die Klimakrise berührt jeden unserer Lebensbereiche. Aus diesem Grund müssten die Medien sie behandeln wie andere Querschnittsthemen, also zum Beispiel Demokratie oder Menschenrechte. Doch das passiert nicht.
Wieso ist das so? Wir diskutieren mit unserem Gast darüber und ebenso darüber, wie z.B. Öl- und Kohlekonzerne die Öffentlichkeit in Sachen Klimakrise manipulieren, während die Medien die Schul-digen nicht klar benennen.
Raphael Thelen berichtet seit 2019 über die Kimakrise, vorwiegend für den SPIEGEL, schreibt für ZEIT, Welt, Süddeutsche Zeitung Magazin, NZZ Folio und ist Mitglied der Redaktion für den Podcast „1,5 Grad – der Klima-Podcast mit Luisa Neubauer“. 2021 erschien sein Buch „Zwei am Puls der Er-de – Eine Reise zu den Schauplätzen der Klimakrise und warum es trotz allem Hoffnung gibt.“ (Zu-sammen mit Theresa Leisgang)

Veranstalter: KoalaKollektiv, Verein zur Förderung von Klimagerechtigkeit e.V.

Eintritt frei

Anmeldung zur Online-Teilnahme (erforderlich) bitte über mail@koalakollektiv.de

Zuletzt bearbeitet am: 12.05.22