politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Kontakt:
(069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo., Fr. 10 bis 14 Uhr
Di., Mi., Do. 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club ist auch auf Facebook
und
Instagram vertreten.

Impressum

Datenschutzerklärung

Regelmässige Termine:

KunstGesellschaft e. V.

Linkes Forum

Forum für mehr Integration

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Neue Geldordnung

Matinee

Philosophiezirkel

Attac Jour Fixe

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Sonntag, 01.12.2019 * 19 Uhr

Kneipe

Wirtshaussingen

Wir lassen eine alte Tradition aus manchen Landstrichen hier bei uns, mitten in der Stadt, wiederaufleben. Wir kommen zusammen, wir essen und trinken und wir singen. Egal, ob deutsch, englisch oder französisch - oder in anderen Sprachen. Wir singen Arbeiterlieder, Freiheitslieder, Volkslieder. Und alte Schlager dürfen auch mal dabei sein. Alle, die gerne singen, sind eingeladen. Wir sorgen für Texte und musikalische Begleitung. Wir freuen uns auf Euch!

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.19

Montag, 02.12.2019 * 19 Uhr

2. Stock

Neue Geldordnung

Bausteine einer Neuen Geldordnung: Die EZB und ihre Geldpolitik – eine Europäische Alternative

Referent: Dr. Dirk Ehnts. Ehnts ist deutscher Vertreter der Modern Monetary Theory. Er hält seit 2016 jeden Sommer einen Kurs zur Modern Monetary Theory im Rahmen der Summer School der Universität Maastricht ab. Im Februar 2019 organisierte er für die Pufendorf-Gesellschaft e. V. die 1. Europäische MMT-Konferenz. Im Juli 2019 plädierte er gemeinsam mit Pavlina Tcherneva (Bard College, NY) und Esteban Cruz-Hidalgo für die Einführung eines europäischen Finanzministeriums (Euro Treasury) und eines Rechts auf Arbeit (job guarantee). Ehnts hat ahlreiche Artikel in Fachzeitschriften veröffentlicht, dazu in Tageszeitungen wie taz, FAZ und NZZ und Blogs.

Nähere Informationen unter Dirk Ehnts „Modern Monetary Theory“ und Europäische Makroökonomie.
Veranstalter: Neue Geldordnung

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 28.11.19

Dienstag, 03.12.2019 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Bauhaus-Frauen - Meisterinnen in Kunst, Handwerk und Design

„Es wäre nicht abwegig, wenn jemand sich entschlösse, etwas über die Rolle der Meisterfrauen zu schreiben, der Frauen der Bauhausmeister nämlich, die keinen offiziellen Status hatten und doch maßgeblich an der Geschichte und Nachgeschichte des Bauhauses beteiligt gewesen sind ... über die Meister selbst ist zu viel geschrieben worden, als daß hier von ihnen ... die Rede sein müßte.“ (Lucia Moholy in "Frau des 20. Jahrhunderts")
Mit dem Bauhaus verbindet man auch heute die Namen von Männern, weniger beachtet sind die vielen großartigen Frauen, die mit ihrer Entschlossenheit, Begabung und Visionen die Bauhaus-Kunst prägten.
Susanne Bötte stellt einige Bauhaus-Frauen vor.

Veranstalterin: Frauen-AG

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.19

Dienstag, 03.12.2019 * 20:30

Kneipe

TITANIC-X-Mas-Bash mit Felix Scharlau

Er liebt sein Kölle (Köln), will zu Beginn der fünften Jahreszeit aber stets weg in die Adventshauptstadt Frankfurt: Felix Scharlau. Seinen sicheren Job im Musikjournalismus gab er auf, um "hier und da etwas veröffentlichen" – zuletzt etwa seinen neuen Roman "Du bist es vielleicht", der von einem Mann handelt, der plötzlich zum Meme wird. Erfahren Sie die Wahrheit über den Gymnasiallehrer Timo Tripke, Reality-TV und das ganze Internet.

O du selige! Weihnachtszeit mit Torsten Gaitzsch, Moritz Hürtgen, Paula Irmschler, Fabian Lichter, Leonard Riegel, Ella Carina Werner und am Ende: Felix Scharlau.

Eintritt: 10 € / 7 €

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.19

Donnerstag, 05.12.2019 * 16 Uhr

Kneipe

Es geht um Meinungsfreiheit

Streitgespräch zwischen Kämmerer Uwe Becker und Professor Micha Brumlik

Die Politik Israels bzw. der Umgang damit wird unter den Mitgliedern und Gästen im Club Voltaire kontrovers diskutiert. Das ist schon lange so, und angesichts der deutschen Geschichte ist es auch verständlich. In Frankfurt und anderen Städten wird neuerdings versucht, solche Diskussionen durch die Verweigerung öffentlicher Räume zu verhindern. Dem Club Voltaire soll sogar die finanzielle Existenzgrundlage entzogen werden.
Doch die Sache ist noch komplexer, weil auch kritische Juden, viele mit israelischem Pass, als "Antisemiten" gebrandmarkt werden. Dazu gehört die 74 jährige Judith Bernstein, die bei der Veranstaltung „Meinungsfreiheit statt Zensur“ im geschichtsträchtigen „Titania“ aufgetreten ist.
Weil der Club Voltaire dabei Mitveranstalter war, dient das der CDU, allen voran Uwe Becker, als Argument, dem Club die städtische Förderung zu entziehen. Micha Brumlik ist ein entschiedener Gegner dieser um sich greifenden Praxis und spricht von „neuem McCarthyismus“.
Eine spannende Auseinandersetzung ist zu erwarten.

Zuletzt bearbeitet am: 26.11.19

Donnerstag, 05.12.2019 * 19 Uhr

Etage (noch) unklar

Stürmische Zeiten?

Wie es mit den deutschen Gewerkschaften weitergehen kann

Im Herbst hielten die beiden größten Gewerkschaften, IG Metall und Ver.di, Kongresse ab und wählten neue Vorstände – bei Ver.di sogar einen neuen Vorsitzenden. Die Wahlen und die Debatten haben ein starkes Selbstbewusstsein, große innere Geschlossenheit und hohes geistig-kulturelles Niveau gezeigt. Viele grundsätzliche Probleme der Gewerkschaftsbewegung (Erosion der Tarifverträge, schwindender politischer Einfluss u. a.) wirken aber weiter.
Dr. Frank Deppe, Professor em. aus Marburg, forscht seit vielen Jahren zum Thema. Er wird das Geschehen untersuchen und Perspektiven ausleuchten.

Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.19

Donnerstag, 05.12.2019 * 19 Uhr

Kneipe

Wirtshaussingen

Wir lassen eine alte Tradition aus manchen Landstrichen hier bei uns, mitten in der Stadt, wiederaufleben. Wir kommen zusammen, wir essen und trinken und wir singen. Egal, ob deutsch, englisch oder französisch - oder in anderen Sprachen. Wir singen Arbeiterlieder, Freiheitslieder, Volkslieder. Und alte Schlager dürfen auch mal dabei sein. Alle, die gerne singen, sind eingeladen. Wir sorgen für Texte und musikalische Begleitung. Wir freuen uns auf Euch!


Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 11.12.19

Samstag, 07.12.2019 * 18 Uhr

2. Stock

Mediendemokratie und Propaganda

Edward Bernays und Walther Lippmann - zwei Vordenker, die man kennen sollte

Aus dem Themenkomplex: wichtige philosophische Strömungen des 20. und 21. Jahrhunderts.
Moderator: Dr. phil. Gerald Glaubitz  - mit Diskussion.
Veranstalter: Philosophiefreunde Frankfurt
Für Erstbesucher kostenfrei.
Weitere Infos: www.philosophiefreunde-frankfurt.de oder Tel. 069-175 211 84

Zuletzt bearbeitet am: 28.11.19

Samstag, 07.12.2019 * 21 Uhr

Kneipe

DISKO*INTERNATIONAL

DJ Tom Settka zelebriert eine Tanzparty für das bunte und vielfältige Frankfurt: Balkan, Bhangra, Nouvelle Chanson, international Dance Classics, Turkish Pop...!

Mit DJ Tom Settka, www.settka.dewww.facebook.com/settka

Eintritt 6 € / 4 €

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.19

Montag, 09.12.2019 * 19 Uhr

Kneipe

After Work Jazz

(Einlass ab 18 Uhr)

Der Schwerpunkt unserer „After Work Jazz“-Reihe, jeweils am zweiten Montag im Monat ab 19 Uhr im Club Voltaire, liegt auf jungen, neuen Bands und Projekten aus der Jazzszene Frankfurt/Rhein-Main. Die Jazzszene in und um Frankfurt ist voller Kontraste, ebenso traditionsbewusst wie modern, experimentierfreudig, virtuos, und – selbstverständlich für Frankfurt – weltoffen und international. Dieser lebendigen und vielfältigen Szene wollen wir mit der Montagsreihe im Club Voltaire eine zusätzliche Bühne geben.
Die Band des heutigen Abends:
High Five 
(Onno Winter git, Juan Pablo Rivera p, Caro Smykla voc, Fabian Gaestel b, Jonas Depenbrock dr)

In Zusammenarbeit mit der Jazz-Initiative Frankfurt am Main e.V. (JIF)

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 28.11.19

Donnerstag, 12.12.2019 * 19 Uhr

2. Stock

Film von Fassbinder – Diskussion mit Michael Töteberg

Ein Film ohne Titel – und eine Einführung zum Neuen Deutschen Film

Die Mühlen der Bürokratie mahlen kreativ: aus verleihtechnischen Gründen dürfen wir den Filmtitel nicht online veröffentlichen, nur so viel verraten: Regisseur Fassbinder hat ihn auf Platz eins seiner persönlichen Top Ten gesetzt.

Das aber dürfen wir doch verraten: in einem Hotel irgendwo am Meer wartet ein Filmteam auf den Regisseur, den Star – und das Geld der Filmförderung! Eine Stimmung aus Hysterie und Apathie, Hoffnung, Neid und endlosen Affären: Wohin treibt die Gruppe?
Michael Töteberg
, langjähriger Fassbinder-Lektor und Herausgeber seiner Filme und Essays, führt in den Neuen Deutschen Film ein. Wir freuen uns auf eine lebendige Diskussion!
Veranstalter: artes e.V. – Forum für Kunst und Club Voltaire

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 10.12.19

Samstag, 14.12.2019 * 18 Uhr

1. Stock

Philosophie ist der Kampf gegen die Verhexung unseres Verstandes durch die Mittel der Sprache

Wir sind eine Gruppe von etwa zehn Personen, die sich einmal im Monat trifft, um über philosophische Themen zu diskutieren – Ethik, Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie.
Philosophische Vorkenntnisse, gar ein Studium werden nicht vorausgesetzt, wohl aber die Bereitschaft, sich auch in schwierigere Texte einzulesen.
Bei unserem Treffen diskutieren wir über das Kapitel 5 „Handeln – Die Freiheit des Willens“ in Philipp Hübls Buch „Folge dem weißen Kaninchen …
in die WeTreffenam lt der Philosophie“
.
Gäste sind herzlich willkommen.

Anmeldung unter gerd.schrader@gmx.de

Unkostenbeitrag 2 Euro

Zuletzt bearbeitet am: 11.12.19

Samstag, 14.12.2019 * 21 Uhr

Kneipe

RAP ABEND IM VOLTAIRE (R.A.I.V.)

Die Kneipe öffnet erst um 21 Uhr

Der legendäre RAP-Abend im Club Voltaire.


Eintritt: 5 €

Zuletzt bearbeitet am: 11.12.19

Montag, 16.12.2019 * 19 Uhr

Kneipe

Bolivien am Scheideweg?

Zur aktuellen politischen Situation in Bolivien spricht Dr. Robert Lessmann, Lehrbeauftragter am Institut für Politische Wissenschaften der Universität zu Köln; spezialisiert auf Südamerika sowie Entwicklungs- und Drogenpolitik.

Symbolisch verbrannten die Putschisten nach dem Sturz der Regierung Evo Morales die Wiphala, die indigene Flagge; entfernten sie von den Amtsgebäuden Boliviens und präsentierten sich der nationalen und internationalen Öffentlichkeit mit der Bibel in der Hand.
"Warum können die „weißen" Eliten auch nach mehr als  einem Jahrzehnt des Wandels nicht akzeptieren, dass die indigene Mehrheit mit Evo Morales und der Bewegung zum Sozialismus an der Regierung nicht nur ihre kulturelle Würde zur Geltung brachte, sondern die politische Entscheidungsmacht in den staatlichen Institutionen eroberte?"

Was sind die Gründe für den Putsch? Welche Rolle spielen dabei die Bodenschätze uns insbesondere das Lithium? Welche Rolle spielte dabei die USA und wie verhält sich Deutschland?

Welche Perspektiven ergeben sich aus dem Aufenthalt von Evo Morales und Gefolgsleuten, nahe der Grenze zu Bolivien,  im Norden Argentiniens?

Veranstalter: Club Voltaire, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Cuba Si-Hessen,
Eintritt frei – Spenden erwünscht


Zuletzt bearbeitet am: 16.12.19

Freitag, 20.12.2019 * 20 Uhr

Kneipe

Improvisationsabend #180

Am dritten Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.19

Samstag, 21.12.2019 * 19 Uhr

Kneipe

Lateinamerika Rebelde

Näheres unter:
facebook.com/lateinamerikarebeldeinstagram.com/lateinamerikarebelde



Eintritt 7€ / 4€

Zuletzt bearbeitet am: 05.12.19