politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Kontakt:
(069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo + Do + Fr 10 bis 14 Uhr
Di + Mi 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club ist auch auf Facebook
und
Instagram vertreten.

Impressum

Datenschutzerklärung

Regelmässige Termine:

KunstGesellschaft e. V.

Linkes Forum

Forum für mehr Integration

Abschied vom Auto?

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Stadterkundungen

Neue Geldordnung

Matinee

Philosophiezirkel

Attac Jour Fixe

GegenBuchMasse 2019

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

17.06.19 19:30

Etage (noch) unklar

Linkes Forum

Für eine umfassende Verkehrswende - gegen die Macht der Autokonzerne

Referentin: Sabine Leidig, MdB Die Linke, Mitglied im Verkehrsausschuss

Wer soziale und ökologische Maßstäbe anlegt weiß, dass in der Autogesellschaft viele abgehängt werden oder unter die Räder kommen: auf den unwirtlichen Straßen unserer Städte und in den Weltregionen, die vom „Fluch der Rohstoffe“ betroffen sind.
Und die Klimakatastrophe wird vom Verkehr befeuert – ganz oben steht der MIV (Motorisierter Individualverkehr).
Der Verkehrsminister organisiert noch das „weiter so“ und der Bundesverkehrswegeplan ist auf noch mehr Auto- und LKW-Verkehr ausgerichtet. Bis 2030 sollen für viele Milliarden Euro noch mehr Autobahnen gebaut werden.
Und das Klimaziel (verbindliches Völkerrecht), Null-CO2-Emission bis 2050 … wie soll das gehen? Mit Elektroautos, wie es VW-Manager vorschlagen? Das ist Augenwischerei.
Das beste Auto ist kein Auto. Und die Zukunft der Mobilität darf man genauso wenig den Großaktionären und Obermanagern der Auto-, Öl,-Straßenbau- oder Batteriekonzerne überlassen, wie die Zukunft der Beschäftigten.  
Wir brauchen Mobilität für alle - mit deutlich weniger Verkehr.
Die Konzepte wurden und werden schon erfahren: in Berlin, einst Weltstadt ohne Auto, in der Schweiz mit Flächenbahn im engen Takt, in Kopenhagen als Fahrradstadt, in der Aubagne mit Nulltarif im ÖPNV, in Venedig ohne MIV, an autofreien Sonntagen ...
Allerdings wirken Alternativkonzepte und die besten Argumente nicht, solange die dicksten Autos den dicksten Profit abwerfen.   
Kann es gelingen mit entschlossenen Aktionen öffentlichkeitswirksam und überregional die Verkehrswende zu erringen? Vielleicht unter dem Motto „Ende- Geländewagen!“ ...

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt, Internationale Sozialistische Organisation (ISO)

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 11.06.19