Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18:00 bis 01:00 Uhr
Sonntag 18:00 bis 24:00 Uhr

Bürozeiten:
Mo - Do 15:30 bis 19:00 Uhr
Freitag  10:00 bis 16:00 Uhr

Telefon:
Büro:     (069) 29 24 08
Kneipe: (069) 21 99 93 11

clubvoltaire@t-online.de

Impressum

Regelmässige Termine:

FilmKunstGespräch

Treff kritischer Betriebs- und Personalräte

Lesekreis

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Di, 01.09.2015 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

„Ich in den Knast, du ins Grab"

Die Bedeutung des Ehrbegriffes in traditionellen türkischen Familie

Das Zitat im Titel dieser Veranstaltung hörte die Referentin dieser Veranstaltung als Teenager immer dann von ihrem Vater, wenn er sie davor warnen wollte, Schande über ihre türkische Familie zu bringen. Damit war ganz konkret ihre Jungfernhaut gemeint, die sie gezwungen war, bis zur Hochzeitsnacht intakt zu halten.
Seit dieser Zeit ließ sie die Frage nicht los, was die Aufrechterhaltung dieser sogenannten Ehre so wichtig für traditionelle türkische Familien macht, dass sie dafür
sogar bereit sind, ihren Töchtern das Leben zu nehmen.
Firdes Ceylan, die bereits sehr früh mit dieser Bedrohung durch den eigenen Vater zu leben gelernt hatte, möchte auf dieser Veranstaltung den Gründen nachgehen, warum dieser Ehrbegriff dieses hohe Gewicht in vielen türkischen Familien bis heute hat.
 Gleichzeitig möchte sie aber auch Ideen sammeln, wie man mit türkischen Familien, im Grunde sogar mit der gesamten türkischen Gesellschaft gemeinsam  an einem Weg arbeiten kann, diesen frauenverachtenden Ehrbegriff fallenzulassen und eventuell durch einen angemesseneren Ehrbegriff zu ersetzen. Einen Ehrbegriff, der Türkinnen nicht mehr unterdrückt, bedroht und immer wieder tötet.
Referentin: Firdes Ceylan, Gründerin und Vorstandsfrau des Frauenrechtsvereins Ladies´ Team e. V. und Kreissprecherin Frankfurt der Feministischen Partei DIE FRAUEN
Veranstalterin: Frauen-AG
Eintritt frei – Spenden erwünscht!!

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Di, 01.09.2015 * 20:30

Kneipe

TITANIC Herbstbasar:

Stargast: Oliver Ertugrul-Maria Schmitt

Die Sommerpause ist vorbei – und der strengste TITANIC-Herausgeber kommt in den Club Voltaire, um seiner Redaktion die Leviten zu lesen. Oliver Maria Schmitt! Live und vor Publikum (das sind Sie)! Die letzten 15 Jahre verbrachte der ehem. TITANIC-Chefredakteur (O. M. Schmitt!) damit, den gesamten Erdball zu erkunden, Inseln und Schätze zu entdecken und bedrohte Tierarten zu jagen. Wo es ihn per Ballon, Schiff und Pferd überall so hintrug, können Sie seit kurzem im Top-Reportage-Bestseller „Ich bin dann mal Ertugrul“ nachlesen – oder es sich einfach heute Abend vom Abenteurer (OMS) selbst mit gewaltiger Stimme flüstern lassen. Also Wanderstiefel an, freimachen und reichlich Bargeld nicht vergessen – das Bier ist sehr teuer!
Ebenfalls lesen werden die TITANIC-Autoren Torsten Gaitzsch, Elias Hauck, Moritz Hürtgen, Fabian Lichter, Leo Riegel, Mark-Stefan Tietze und Tim Wolff.
Kartenvorbestellung empfohlen
Eintritt: 10,- €/ erm. 7,- €

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Fr, 04.09.2015 * 20 Uhr

2. Stock

Kassandra -

Bilder von Heidrun Hegewald

mit Prof. Dr. Georg Bussmann und Prof. Reiner Diederich
Welche Rolle spielt das Kassandra-Motiv im Werk von Heidrun Hegewald? Welche Rolle spielte es in der Kunstentwicklung der DDR in den 1970er und 1980er Jahren?
Veranstalter: KunstGesellschaft e. V.
Eintritt: 5,- € /3,- € /1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Fr, 04.09.2015 * 21 Uhr

Kneipe

Bluesharp-Meltingpot des Bluesharpstammtisch Frankfurt

Konzert

Der Bluesharpstammtisch Frankfurt und die Rattlesnake Bluesband zelebrierenden Blues.
Die Mitglieder des Stammtisches spielen Songs mit der Band um den Bluesharper Arnd Hofmann. Alle Freunde des Blues und der Bluesharp sind eingeladen.
Eintritt frei - Spenden erwünscht

Zuletzt bearbeitet am: 26.08.15

So, 06.09.2015 * 19 Uhr

Kneipe

„Wirtshaussingen“ im Club

Jeden 1. Sonntag im Monat

Kommt, esst, trinkt und singt mit! Und wer ein Musikinstrument begleitend einsetzen kann, bringe es mit. Wir freuen uns auf Euch!
Doris, Susanne und die Musikanten.
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Mi, 09.09.2015 * 19 Uhr

Kneipe

Club-Stammtisch

Einfach mal auf ein Gläschen reinschauen – beim monatlichen Stammtisch trifft man immer jemanden vom Club und Gäste sind willkommen.

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Do, 10.09.2015 * 20 Uhr

Etage (noch) unklar

Hebels aktuelle Stunde

Ein Rückblick auf die Politik im letzten Vierteljahr
Der bekannte Publizist (u. a. „Frankfurter Rundschau“, „Freitag“) und Buchautor Stephan Hebel wird das politische Geschehen der vergangenen Monate beleuchten und nach den Gründen suchen, weshalb es so und nicht anders gelaufen ist. Im Mittelpunkt steht dabei
das Handeln der Regierung Merkel/Gabriel, aber auch andere politische Akteure werden nicht zu kurz kommen. Stephan Hebel, bekannt für seinen analytischen Geist und seine klaren Worte, wird nach den Interessen fragen, die die Politik bestimmen, und nach Alternativen, die es geben könnte. Wer im scheinbar undurchringlichen Dickicht der politischen Probleme den Überblick zu verlieren meint, kann sich hier neue Anregungen holen.
Stephan Hebel, ehemals stellvertretender Chefredakteur der FR, ist u. a. häufiger Gast im Presseclub des WDR/ARD und ständiges Mitglied in der Jury für das Unwort des Jahres.
Seine „aktuelle Stunde“ erfolgt im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen der „Frankfurter Rundschau“ und dem Club Voltaire.
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Sa, 12.09.2015 * 21 Uhr

Kneipe

RAP ABEND IM VOLTAIRE (R.A.I.V.)

Der legendäre RAP-Abend im Club Voltaire.

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

So, 13.09.2015 * 13 Uhr

Kneipe

Der „Fußabdruck“ der DDR in der europäischen Geschichte

Informationsveranstaltung

Zu unseren Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem 3. Oktober gibt es ein Flugblatt - Herunterladbar als PDF


13:00 – 15:30 Uhr:
"Sozialistisches Recht und Rechtswirklichkeit. Die DDR ein Unrechtsstaat?"
Vortrag von Hans Bauer; ehemaliger Stellvertretender Generalstaatsanwalt der DDR
Seit einem Vierteljahrhundert wird die DDR als Unrechtsstaat verunglimpft. Politiker und Medien diffamieren, verschweigen und verfälschen. Aufklärung tut not. Auch im Interesse künftiger Entwicklungen.
Nach Auffassung der heute Herrschenden war die DDR ein "Unrechtsstaat". Das versuchen nun bereits seit einem Vierteljahrhundert Politiker, abhängige Journalisten und beauftragte Wissenschaftler, antikommunistische Agenturen und DDR-feindliche Institutionen nachzuweisen. Abgesehen vom wissenschaftlichen Unsinn dieser Behauptung, hat die DDR in vielen Fragen des Rechtsstaates Bleibendes und Erhaltenswertes hinterlassen. Ihrem frühen Anspruch, "die Rechtsfremdheit des Volkes und die Volksfremdheit des Rechts" zu überwinden, ist die DDR in hohem Maße gerecht geworden. Vergleichbares kann man von der früheren BRD und dem heutigen Deutschland nicht behaupten.

16:0018:30 Uhr:
"Hat die DDR den Frieden in Europa gesichert?"
Rainer Rupp, alias „Topas“, Top-Spion des DDR-Auslandsgeheimdiensts im NATO-Hauptquartier
 Am 15. Januar 1977 kam Rainer Rupp als studierter Ökonom in die Politische Abteilung des NATO-Hauptquartiers.
In den folgenden zwölf Jahren lieferte er Informationen bis zur höchsten Geheimhaltungsstufe - „NATO COSMIC - Top Secret“ aus dem Innersten der NATO an den Auslandsgeheimdienst der DDR. Alle Details der NATO-Strategien und Planungen bis hin zu Rüstungsprojekten waren somit der DDR und damit auch der Sowjetunion bekannt. Dies habe eine stabilisierende Wirkung auf den West-Ost-Konflikt gehabt, behaupten inzwischen auch etliche US- und andere westliche Militärhistoriker, Strategen und ehemalige Geheimdienstler. Insbesondere habe Rainer Rupp durch seine Spionagetätigkeit maßgeblich dazu beigetragen, die Ryan / Able Archer Krise zu entschärfen, die 1983 die Welt erneut an den Rand des Nuklearkrieg gebracht hatte. Anlässlich der NATO-Übung Able Archer 1983 wurden auch die nuklear bewaffneten Einheiten der Sowjetarmee in der der DDR in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Die Führung in Moskau war auf Grund etlicher unglücklicher, zufälliger Entwicklungen fest davon überzeugt, dass die NATO jeden Augenblick aus dem Manöver heraus einen atomaren Überraschungsschlag gegen die UdSSR lancieren würde. Dem wollte sie jedoch beim ersten Anzeichen eines Angriffs mit einem eigenen Atomschlag zuvor kommen. Aber Rainer Rupp konnte während der ganzen Zeit aus dem Nervenzentrum der NATO berichten, dass es dort keinerlei Vorbereitungen für unmittelbar bevorstehende Kriegshandlungen gegen die Sowjetunion gab und er konnte das auch dokumentarisch belegen. Damit gelang es nach einer gewissen Zeit der Führung der DDR,  Moskau zu überzeugen, die Alarmstufe Schrittweise herunterzufahren.

Weitere Informationen (Infotisch) präsentiert das „DDR-Kabinett" Bochum e. V.


Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Freidenker Verband.
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Zuletzt bearbeitet am: 19.08.15

So, 13.09.2015 * 19:30

Wie werden heute Kriege “gemacht”?

Zwei ehemalige CIA-Analysten beurteilen die Politik „des Westens“ in der Ukraine und im Mittleren Osten.

Elizabeth und Ray analysieren einerseits die beiden Konfliktregionen, auf die sie spezialisiert sind, andererseits aber davon ausgehend auch übergreifende Fragen der
Außenpolitik.
Veranstalter: Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner*innen, Frankfurt und Whistleblower-Netzwerk in Zusammenarbeit mit dem  Club Voltaire
Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Mo, 14.09.2015 * 19 Uhr

Etage (noch) unklar

Eine Chance für „Fracking“?

Die internationale Diskussion über das Fracking, bei dem Gas mit hohem Druck und mittels Chemie aus Schiefergestein herausgepreßt und in Bohrleitungen an die Erdoberfläche gefördert wird, währt seit ca. 10 Jahren. Schon jetzt sind gravierende Schäden für Mensch und Umwelt eingetreten dort, wo das Fracking bereits praktiziert wird, z.B. in den USA. Die EU-Kommission hat die Einhaltung von Mindestgrundsätzen vorgeschrieben, der Bundestag hat die Abstimmung  über den Gesetzentwurf vorerst verschoben…
Andy Gheorghiu, Campaigner und Consultant in Sachen Umweltschutz hat an einer detaillierten Stellungnahme zum Fracking mitgearbeitet: er stellt die Technik, ihre
Voraussetzungen  und ihre bisher erkennbaren Folgen vor.
Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Do, 17.09.2015 * 19:30

1. Stock

Karthum-Prozess- Kooperation mit Diktatoren?

Moderation: Nadezda Dimitrijevic.
Veranstalter: Forum für mehr Integration
Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Do, 17.09.2015 * 19:30

2. Stock

Und die Bibel hat doch recht?

Wie die zeitgenössische Theologie die Bibel interpretiert und sie mit den Wissenschaften zu vereinbaren sucht

In einer vielbesuchten Veranstaltung im Juni dieses Jahres berichtete die ehemalige Nonne Doris Reisinger, geb. Wagner, von ihren erschütternden Erfahrungen in einem charismatischen katholischen Orden.
Viele Besucher fragten sich anschließend, warum Frau Reisinger trotzdem noch gläubig und in der katholischen Kirche ist. Frau Reisinger studierte Philosophie und Theologie und ist der Überzeugung, wenn man die Bibel mit den Augen der modernen Theologie liest, dann gibt sie Grund zum Glauben.
Sie möchte uns, mit ihrem Mann, ebenfalls Theologe, diese moderne Interpretation nahe bringen und darüber diskutieren. Das wird sicher wieder ein sehr interessanter Abend und gibt uns die Gelegenheit unsere Überzeugungen über „Gott und die Welt“ zu überprüfen.
Veranstalter: Säkulare Humanisten - www.gbs-rhein-main.de
Eintritt: 4,- €

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Fr, 18.09.2015 * 20 Uhr

Kneipe

Improvisationsabend #142

Immer am 3. Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen
und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

So, 20.09.2015 * 11 Uhr

Kneipe

Europa neu begründen

Matinee

mit Andrea Ypsilanti, Mitglied der SPD-Fraktion des Hessischen Landtags und Mitbegründerin des Instituts Solidarische Moderne.
Moderation: Herbert Stelz
Veranstalter: Business Crime Control e. V. und KunstGesellschaft e.V.
Eintritt: € 5,- / 1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Fr, 25.09.2015 * 20:30

Kneipe

ClubJazz

Max Clouth Clan feat. TL Mazumdar

„Return Flight“, der Titel seines neuen Albums, hat für den Frankfurter Jazz-Gitarristen Max Clouth viele Bedeutungen: Flug, Flucht, der Lauf der Dinge, ein Hin und Zurück – unterwegs sein. Mit TL Mazumdar, dem in Kolkata geborenen Sänger und Keyboarder, hat Clouth einen kongenialen Mitstreiter gefunden. Der Sohn eines weit gereisten Ärzteehepaars wuchs in vier Städten auf drei Kontinenten auf, in Indien, Nordafrika, England und Deutschland. „Er hat quasi die umgekehrte musikalische Sozialisation genossen“, lacht Clouth. „Ich finde es schön, wenn etwas nicht den Klischeevorstellungen entspricht.“
So wird man in TLs Spiel auch (fast) keine Sitar- oder Tabla-Samples finden. Subtil, nicht plakativ ist die Devise. Nur in einem Stück erklingt die indische Langhalslaute mit ihren so typischen flirrenden Borduntönen. Das neue Programm „Return Flight“ ist moderner Jazz mit indischem Gewürz und dem Potential, Zuhörer überall auf der Welt zu berühren.
„Max Clouth ist einer der wenigen Gitarristen, deren Sensibilität und Offenheit der Musik und anderen Kulturen gegenüber einem nicht sofort ins Auge springt, sondern eine Weile braucht, um wahrgenommen zu werden“, kommentiert Mazumdar. „Für mich ist das ein
Zeichen von künstlerischer Authentizität.“

Max Clouth - Gitarre
TL Mazumdar - Gesang/Keyboard/Electronics
Markus Wach - Kontrabass
Martin Standke - Schlagzeug
www.max-clouth.net
Kartenbestellung empfohlen
In Zusammenarbeit mit der Jazzinitiative Frankfurt.
Eintritt: 12,- €/ erm. 9,- €

Karten für diese Veranstaltung bestellen

Zuletzt bearbeitet am: 31.08.15

Sa, 26.09.2015 * 21 Uhr

Kneipe

TANZEN IM CLUB ***Classics & Hot Stuff***

DJ Tom Settka zieht alle Register und stöbert in allen Schubladen und zaubert daraus einen originellen und fetzigen Stilmix: !!!!Tanzen!!!
Settka im Web: www.settka.de
Eintritt 6,- €/ 3,- € / 1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Mo, 28.09.2015 * 22:10

Etage (noch) unklar

Menschenrechtsverletzungen in Israel/Palästina

Durch ihre fortgeführte politische, wirtschaftliche und militärische Unterstützung der israelischen Regierung sind u.a. die EU und die Bundesregierung Komplizen bei deren Begehung massiver Menschenrechtsverletzungen an den Palästinenser*innen. Besatzung, Entrechtung sowie Kriege wären ohne die Lieferung von Kriegsgerät und die Unterstützung israelischer Rüstungsfirmen so nicht möglich.
Annette Groth, menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE und 2010 Passagierin der Mavi Marmara, wird diese Aspekte im Einzelnen beleuchten und einordnen.
Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 11.08.15

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!