Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - So  18:00 bis 0:00 Uhr

Bürozeiten:
Mo, Di, Do 15:30 bis 18:30 Uhr
Freitags     12:00 bis 16:00 Uhr

Telefon:
Büro:     (069) 29 24 08
Kneipe: (069) 21 99 93 11

clubvoltaire@t-online.de

Impressum

Regelmässige Termine:

FilmKunstGespräch

Treff kritischer Betriebs- und Personalräte

Lesekreis

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Fr, 24.10.2014 * 21 Uhr

Kneipe

Jason Schneider Quartet. „The J – Sound Project“

Konzert

Jason Schneider ist ein umtriebiger Trompeter aus Frankfurt, der in vielen Stilen zu Hause ist. Für „The J-Sound Project“ hat er einige der interessantesten Musiker der jungen Jazzszene Frankfurt und Köln um sich versammelt. Basierend auf farbenreichen, originellen Kompositionen, erschaffen sie einen ganz individuellen Sound, den „J – Sound“, einen schillernden, liquiden Klang, der eine Brücke zwischen Einfachheit und Komplexität schlägt, und dabei stets auf den sicheren Pfeilern der Tradition ruht.
Es spielen: Jason Schneider - Trp, Flgh, Comp.; Yuriy Sych – Piano; David Helm – Kontrabass; Uli Schiffelholz - Drums

Eintritt: 10,- €/ erm. 7,- €

Zuletzt bearbeitet am: 12.09.14

Sa, 25.10.2014 * 21 Uhr

Ganzer Club

TANZEN IM CLUB ***Classics & Hot Stuff***

DJ Tom Settka zieht alle Register und stöbert in allen Schubladen und zaubert daraus einen originellen und fetzigen Stilmix: !!!!Tanzen!!!

Settka im Web: www.settka.de

Eintritt 4,- €/ 2,- €

Zuletzt bearbeitet am: 12.09.14

Do, 30.10.2014 * 20 Uhr

Kneipe

Schlage die Trommel und fürchte dich nicht!

Literatur-musikalische Lesung zum Werk und Leben Heinrich Heines (1797-1856)

Renate Steidle vom „Theater Zwischenspiel“ sowie Angelique Auzuret, Günther Diehl und Gisela Kramm vom Freundeskreis des Heine-Clubs rezitieren in Auszügen aus der Vielfalt der Gedichte, Prosa und Schriften Heines.

​Musikalisch begleitet wird die Lesung am Klavier durch Manuel Méndez-Burguillos und an der Klarinette von Marcus Plath mit klassischen Kompositionen, insbesondere  aus dem Opus „Dichterliebe” von Robert Schumanns Vertonungen zu Gedichten aus Heines berühmten “Buch der Lieder”.​

Vermittelt werden Eindrücke und Einblicke in ​jene Zeit (1797-1856), in der Heine ​aufwuchs, lebte und sich leidenschaftlich als Schriftsteller engagierte.

Geliebt und verhasst waren Heines Spott, Satire und Zynismus gegenüber den politischen Verhältnissen und seinen Zeitgenossen. Seine lyrischen Liebesgedichte aus dem „Buch der Lieder“ wurden von bedeutenden zeitgenössischen Komponisten vertont in der ganzen Welt verbreitet.

Mehrfach wurden Heines Schriften verboten. So 1843 in Preußen, Österreich und Bayern. 80 Jahre nach seinem Tode ließen die Nazis seine Bücher verbrennen. Nur ein einziges Gedicht über „Die Lorelei“ wurde in einem „Volksliederbuch“ der Nazis dem Bekanntheitsgrad wegen mit aufgenommen und mit dem Vermerk versehen: „Dichter unbekannt“.

Die Lesung spiegelt Heines Bestreben als Dichter im Geiste des Humanismus, der Demokratie wider, der für soziale Gerechtigkeit und ein „Himmelreich auf Erden“ eintritt.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 12.09.14

Fr, 31.10.2014 * 20:30

Kneipe

ClubJazz

Spaniol4

„The Trip“ heißt das neue, inzwischen vierte Album von Spaniol4. Ein besserer Titel lässt sich kaum denken. Er umschreibt treffend die Neugier, mit der Saxofonist und Bassklarinettist Frank Spaniol, Fender-Rhodes-Spezialist Ulf Kleiner, Kontrabassist Markus Bodenseh und Schlagzeuger Sebastian Merk als eingeschworenes Expeditionsteam das Terrain jenseits der Ebenen der Jazzgewöhnlichkeit erkunden.

Mit seiner großen Sensibilität für Sounds setzt sich das 2002 gegründete Quartett dabei von vielen anderen Improvisations-Formationen deutlich ab. Spaniol4 steht für eine äraübergreifend groovende Musik, in der sich der Space-Funk der frühen 1970er Jahre mit der Hardbop-Coolness der 1960er und der Loop-Ästhetik der Gegenwart verbindet. Dieser „Trip“ ist bewusstseinserweiterndes Erlebnis, Bildungsreise und abenteuerliches Zeit-Hopping zugleich. Anschnallen, staunen und genießen!

Kartenvorbestellung empfohlen.
In Zusammenarbeit mit der Jazzinitiative Frankfurt.
Eintritt: 10,- €/ erm. 7,- €


Reservierte Karten müssen am Veranstaltungstag in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 19.30 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden.

Karten für diese Veranstaltung bestellen

Zuletzt bearbeitet am: 12.09.14

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!