Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo + Do + Fr 10 bis 14 Uhr
Di + Mi 16 bis 18 Uhr

Telefon: (069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club ist auch auf Facebook
und
Instagram vertreten.

Impressum

Demnächst im Club:

 

Am 11. Dezember, 19 Uhr, zum 2. Mal:

Doppelkopf im Club

Probleme: Lange nicht mehr gespielt? Keine Doko-Runde mehr?
Lösung: Einfach vorbeikommen. Wir freuen uns!

 

2018-DokoimClub am 05.12.18 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde,
liebe Spenderinnen und Spender,

Ihr ahnt es sicherlich: Hier ist er wieder, unser jährlicher Bitt-Brief um Spenden. Er muss einfach sein, weil wir ohne Eure Hilfe unsere Arbeit nicht bewältigen können.
Wir wundern uns ja schon manchmal selbst, wie wir mit unseren knappen Ressourcen doch immer wieder ein beachtliches Programm hinkriegen und für viele Menschen in Frankfurt und Umgebung immer noch und immer wieder ein zentraler Treffpunkt sind. Schaut auf unserer Website oder auf facebook oder macht Euch durch einen Besuch unserer Kneipe oder einer Diskussions- oder Musik-Veranstaltung persönlich ein Bild! » weiterlesen

2018-Spendenbitte_Teaser am 28.11.18 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Weihnachten: Am 24., 25. + 26. Dezember bleibt der Club geschlossen.

Silvester mal ohne Tamtam! (Vol. 2)

Auch dieses Mal wieder den Jahreswechsel eher ruhig angehen? Mit FreundInnen, KollegInnen, Familie lässt es sich im Club ab 20 Uhr entspannt feiern, essen und trinken. Die Musik kommt vom Band, wer will, kann trotzdem tanzen ... Mit einem Wort: zwanglos!  Wir freuen uns auf Euch!

Wir bitten um rechtzeitige Tischreservierung unter clubvoltaire@t-online.de oder 069 / 29 24 08

2018-Weihnachten-Silvester am 27.11.18 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Ich bin der offene Bücherschrank vom Club Voltaire.

Ich funktioniere genauso wie die anderen Bücherschränke in der Stadt:

Bringt mir Bücher, die ihr nicht mehr braucht.
Nehmt
euch Bücher, die Ihr lesen möchtet. 

Viel Spaß beim Teilen!

Bücherschrank am 22.11.18 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Club Voltaire- Taschen und Rucksäcke

Zu kaufen gibt es sie in der Kneipe: Tasche 12 €, Rucksack 15 €.
Der Entwurf stammt von Moisés Gonzalez Marcos, bedruckt wurden die Taschen und Rucksäcke von artgerechtes.de - "klamotten, siebdruck. fäir & öko."

Taschen+Rucksaecke am 20.11.18 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Ausstellung im Club:

Plakate für die Meinungsfreiheit


Die Exponate werden regelmäßig ausgetauscht, um möglichst alle 30 Plakate zeigen zu können.
Auf Einladung der KulturRegion, der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und des Museums für Kommunikation Frankfurt haben sich 350 Schüler*innen aus der Rhein-Main-Region Gedanken über das Recht auf freie Meinungsäußerung gemacht und ihre Ansichten eindrucksvoll auf Plakaten zum Ausdruck gebracht: Prägnant, kritisch und kreativ thematisieren sie etwa die Grenzen von Meinungsfreiheit im Internet, die Unterdrückung von Freiheitsrechten in vielen Ländern und, welche Folgen es haben kann, keine Meinung zu haben. Die Teilnehmer*innen appellieren mit Ihren Arbeiten an die Kraft und den Wert der Meinungsfreiheit und ermutigen dazu, die eigene Meinung zu äußern.
Eine Experten-Jury wählte aus den insgesamt 80 eingereichten Plakaten sechs herausragende Entwürfe aus. Von Mai bis Dezember 2018 sind die Wettbewerbsbeiträge an verschiedenen Orten in der KulturRegion zu sehen, als Bauzaun-Ausstellung oder als Plakatausstellung mit den besten 30 Entwürfen.
Teilnehmende Schulen:
Albrecht-Dürer-Schule/Weiterstadt, Alexander-von-Humboldt-Schule/Rüsselsheim am Main, Christian-Wirth-Schule/Usingen, Diltheyschule/Wiesbaden, Gymnasium Riedberg/Frankfurt am Main, Heinrich-Emanuel-Merck-Schule/Darmstadt, Heinrich-von-Kleist-Schule/Eschborn, Ludwig-Erhard-Schule/Frankfurt am Main, Max-Planck-Schule/Rüsselsheim am Main, Otto-Hahn-Schule/Frankfurt am Main, Prälat-Diehl-Schule/Groß-Gerau, Riccarda-Huch-Schule/Gießen, Rudolf-Koch-Schule/Offenbach am Main, Taunusgymnasium/Königstein im Taunus.
Gefördert durch die Sebastian-Cobler-Stiftung für Bürgerrechte

Plakate für die Meinungsfreiheit 2018 am 08.11.18 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Rückblick:

Veranstaltungen im im Club Voltaire im Rahmen der GegenBuchMasse 2018

10. Oktober 2018:

Franz-Josef Wetz: Exzesse. Wer tanzt, tötet nicht

Franz Josef Wetz begann die diesjährigen GegenBuchMasse-Lesungen in Frankfurts Club Voltaire. Auf Einladung der Humanistischen Gemeinschaft Neu-Isenburg und eben des Club Voltaire las er aus seinem Buch "Exzesse. Wer tanzt, tötet nicht". Peter Menne begrüßte den Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung und moderierte den Abend. » Weiterlesen

11. Oktober 2018:

 „Fassbinder, Immobilienspekulation, antisemitisches Ressentiment. Ist das Stück „Müll-Stadt-Tod“ heute wieder relevant?“

Einen langen Titel hat Peter Menne gewählt, als er am Donnerstag referierte. Im gut besuchten Club Voltaire entwickelte sich eine lebendige Diskussion. Michael Töteberg, der ehemalige Fassbinder-Lektor, führte ins Thema ein. » Weiterlesen

12. Oktober 2018:

Die Identitären: wie rechtsextreme Ideologie popularisiert wird

Vor dem vollbesetzten Club Voltaire erläuterte Kathrin Glösel das Entstehen und die Verbreitung der neuen rechtsextremen Bewegung "die Identitären". Gegen Vergessen e. V. und der Studienkreis Deutscher Widerstand 1933–45 hatten die Referentin von der BIWAZ – Bildungswerkstatt für Antifaschismus und Zivilcourage aus Wien eingeladen.
Cora Mohr vom Studienkreis Deutscher Widerstand 1933–45 moderierte den Abend, den Kathrin Glösel mit einer Einordnung begann: die Neurechten unter den (moralischen) Kampfbegriff "Nazi" zu packen, sei nicht immer hilfreich. Um die Rechte wirksam zu bekämpfen, gelte es, da Abstufungen zur Kenntnis zu nehmen – auch wenn einem alle Positionen sauer aufstoßen würden. Mit der Einordnung als "rechtsextrem" liege man immer richtig. » Weiterlesen

am 08.11.18 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Rückblicke:

Rückblicke am 08.11.18 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Der Club Voltaire: Dein Programm?
Der Club Voltaire gefällt Dir? Aber wer macht eigentlich das ganze Programm? Möchtest Du Deine Ideen einbringen?
Die Programmgruppe trifft sich immer am letzten Dienstag des Monats um 19 Uhr im 1. Stock (bis sie sich in die Kneipe vertagt) – und freut sich über weitere Mitstreiter/innen, die sich mit den Zielen des Clubs identifizieren und Ideen einbringen & umsetzen möchten. Komm einfach mal!
Der Club Voltaire: Dein Programm!

Der Club Voltaire: Dein Programm? am 23.10.18 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Liebe Gäste, der Club und seine Gastronomie sind

Sonntags nur noch bei Veranstaltungen geöffnet.

Diese sind ggf. dem Programm oder der Homepage zu entnehmen.

Neu ist, dass unsere Räumlichkeiten und die Gastronomie an diesem Ruhetag für Veranstaltungen oder private Feiern angefragt werden können. Weitere Informationen gerne über unser Büro - telefonisch oder per Mailanfrage:
069 / 29 24 08 // buero@club-voltaire.de


Wir danken für Euer Verständnis.

Sonntags zu ab Mai 2017 am 01.05.17 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Nein zu Ein-Euro-Jobs

Damit sich niemand aus finanziellen Gründen ausgeschlossen fühlen muß, kosten die meisten Veranstaltungen im Club keinen Eintritt. Wir erwarten stattdessen, dass sich jede/r nach eigenem Ermessen an der Spendensammlung für die Unkosten beteiligt.

Wenn wir uns  allerdings zur Zahlung von Gagen verpflichten, wie das bei manchen Konzerten, Lesungen oder Theateraufführungen der Fall ist, müssen wir als nicht-kommerzielle Einrichtung, natürlich einen angemessenen Eintritt nehmen. Geringverdiener erhalten dann aber auch den ermäßigten Preis.

am 04.11.13 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Sprechstunde EA Frankfurt

Am 2. Freitag im Monat immer von 19.00 - 20.00 Uhr im 1. Stock.

Alle Gruppen und Einzelpersonen, die Rechtsfragen im Zusammenhang mit Demonstrationen und Versammlungen, Straf- oder Bußgeldverfahren oder polizeilicher Repression haben, sind herzlich willkommen.

Nähere Infos unter: http://ea-frankfurt.org/

EA Frankfurt am 04.11.13 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Der Club Voltaire

Politik//Kultur//Kneipe seit über 50 Jahren

Der Club Voltaire ist, mit einer lebendigen und kontroversen Geschichte seit 1963, einer der langlebigsten politisch-alternativen Kulturorte der Republik.

Gelegen in der Frankfurter Innenstadt, in einer Seitenstrasse der Fressgass zwischen Alter Oper und Hauptwache, sind wir ein offenes Haus, in dem wir in unserer Kneipe faire Produkte zu fairen Preisen aber ohne Verzehrzwang anbieten.

Wir sind ein Ort für politische und kulturelle Veranstaltungen und Kooperationen. Unser monatlicher Improvisationsabend ist einer der lebendigsten und spannendsten Fixpunkte einer jungen Musikszene in Frankfurt. Für Initiativen ist es möglich, Gruppenräume anzumieten, in denen auch eigene kleine Veranstaltungen mit bis zu 30 Personen durchgeführt werden können.

Der Club Voltaire am 28.01.13 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Bluesharp Stammtisch Franfurt

Jeden 1. Freitag im Monat von 19:00 bis 22:00 Uhr trifft sich der Bluesharp Stammtisch Frankfurt im 1. Stock des Club Voltaire. Für alle Interessierten an der Bluesharp und dem Blues: „all levels welcome“.

Internet: www.jack-black.de/

Bluesharp-Stammtisch am 04.03.11 Dauerhafter Link zu diesem Aushang

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!