politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Kontakt:
(069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo + Do + Fr 10 bis 14 Uhr
Di + Mi 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club ist auch auf Facebook
und
Instagram vertreten.

Impressum

Datenschutzerklärung

Demnächst im Club:

Donnerstag, 24.10., 19:30 Uhr

Forum für mehr Integration

Leben in der Jugend - Austausch von Erfahrungen

  >>

Fotoausstellung

"Tage, die Jahre andauern werden"

Das Referendum vom 1. Oktober 2017 wird gewiss im kollektiven Gedächtnis von mehreren Generationen von Katalanen verankert bleiben. So viel Geschah an diesen Tagen – die pfiffige Aktion der Zivilgesellschaft, durch die Wahlurnen und Wahlzettel bereitgestellt wurden; die ersten Verhaftungen von politischen Amtsträgern; die polizeiliche Gewalt; der friedliche Widerstand; die Auslösung der politisch-juristischen Reaktion – diese Ereignisse werden vielen lange gegenwärtig bleiben, anderen ein ganzes Leben lang verfolgen.


Für eine größere Darstellung bitte die Bilder anklicken

Der katalanische Fotojournalist und Journalist Jordi Borràs (Barcelona, 1981) fokussiert seine Arbeit besonders auf rechtsextreme Gruppen und Organisationen, sowohl in Katalonien, im spanischen Staat und nun widmet er sich auch Netzwerken und Verbindungen in Europa. Als Katalane beleuchtet er mit seiner Arbeit auch die katalanische Unabhängigkeitsbewegung.
Dazu hat er kürzlich bei Ara Libres den ausdrucksstarken Fotoband "Dies que duraran anys (Tage, die Jahre andauern werden) veröffentlicht, der die wichtigsten Tage um das Unabhängigkeitsreferendum am 1. Oktober 2017 und die Repression der früheren PP-Regierung ungefiltert darstellt.
Besondere Beachtung finden in seiner Arbeit soziale Bewegungen. Glimpflich geht vor allem seine Beschäftigung mit den Sicherheitskräften und rechtsextremen Gruppen nicht ab.
In Zusammenarbeit mit ANC Frankfurt