Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire
Newsletter bestellen
60313 Frankfurt am Main
Kleine Hochstraße 5

Geänderte Öffnungszeiten der Kneipe während der Corona-Pandemie:

Mo bis Sa 18 bis 23 Uhr (Küche bis 22 Uhr)
Sonntags geschlossen

Kontakt:
(069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo., Fr. 10 bis 14 Uhr
Di., Mi., Do. 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club in den Sozialen Medien:



Impressum

Datenschutzerklärung

Regelmässige Termine:

KunstGesellschaft e. V.

Linkes Forum

Forum für mehr Integration

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Neue Geldordnung

Matinee

Samstags-Live Musik

Philosophiezirkel

Attac Jour Fixe

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Samstag, 04.07.2020 * 20:30

Kneipe

Samstags-Live Musik

Luis Nuñez (Piano, Gitarre Sebastian Salinas (Cello, Guitarron) Anoush Berberian (Geige)

Einlass ab 18 Uhr

Luis Nuñez (Piano, Gitarre
Sebastian Salinas (Cello, Guitarron)
Anoush Berberian (Geige)

Gespielt werden Stücke aus dem lateinamerikanischen Repertoire, von Mexiko bis Argentinien.

Eintritt frei
Spenden kommen ausschließlich den Künstlern zugute.

Wer sicher dabei sein möchte, möge bitte reservieren: kneipe@club-voltaire.de

Zuletzt bearbeitet am: 02.07.20

Freitag, 10.07.2020 * 19 Uhr

Videoveranstaltung/Kneipe

Verkehrswende in Rhein-Main? Wege aus dem Stau!

Mit Prof. Dr. Heiner Monheim

Die Stauprobleme im Rhein-Main-Gebiet sind riesig und alle Anti-Stau-Programm konnten daran bislang wenig ändern. Neben dem Fahrzeugstau gibt es eben leider auch einen Denk- und Vollzugsstau, der die Verkehrswende verhindert. Nur wenn es deutlich weniger Autos gibt und wenn die verbleibenden, viel weniger Autos viel effizienter genutzt werden, können die Städte aufatmen. Dafür muss aber der Umweltverbund endlich konsequent ausgebaut werden, in der ganzen Region.
Der Fußverkehr wurde seit 70 Jahren sträflich vernachlässigt, weil man ihn mit Mini-Ghettos in Fußgängerzonen abgespeist hat. Fußverkehr braucht attraktive Netze. Überall in Stadt und Land. Radverkehr hat derzeit zwar proklamatorische Konjunktur, aber grottenschlechte Netzbedingungen. Die Umverteilung von Verkehrsraum zu Lasten des Autoverkehrs ist immer noch tabu. Sowohl bei den Fahrflächen als auch erst Recht bei den Abstellflächen.
Eine Umschichtung in den Verkehrsetats – zentrale Voraussetzung für eine Verkehrswende- wird von den Parlamenten weiter verweigert. Der ÖPNV wird in den Umlandkreisen und den vielen Klein- und Mittelstädten der Region weiterhin nicht angemessen ausgebaut.  Viel zu viel Geld wird in wenige Großprojekte der Bahn investiert, die Flächenbahn dagegen kommt weiterhin zu kurz. Wir brauchen die Verkehrswende nicht nur aus Klimaschutz- und Emissionsschutzgründen, sondern weil die Qualität öffentlicher Räume dringend verbessert werden muss, wenn die Städte lebenswert und wohnlich werden sollen.

Die Veranstaltung findet in der Kneipe statt - um Anmeldung hierfür wird gebeten: buero@club-voltaire.de
Parallel dazu werden wir den Abend wieder live per "Zoom" übertragen und im Anschluss die Aufzeichnung verfügbar machen.
» Näheres zum Ablauf einer Video-Veranstaltung

Die Zugangsdaten:

  • Teilnehmen mit PC, Notebook, Smartphone oder Tablet:
    https://us02web.zoom.us/j/84149926010

  • Einwahlnummern für die Teilnahme per Telefon:
    +49 695 050 2596  //  +49 69 7104 9922  //  +49 30 5679 5800

  • Meeting-ID: 841 4992 6010

Zuletzt bearbeitet am: 02.07.20

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!