Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire
Newsletter bestellen
60313 Frankfurt am Main
Kleine Hochstraße 5

Geänderte Öffnungszeiten der Kneipe während der Corona-Pandemie:

Mo bis Sa 18 bis 23 Uhr (Küche bis 22 Uhr)
Sonntags geschlossen

Kontakt:
(069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo., Fr. 10 bis 14 Uhr
Di., Mi., Do. 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club in den Sozialen Medien:



Impressum

Datenschutzerklärung

Regelmässige Termine:

KunstGesellschaft e. V.

Linkes Forum

Forum für mehr Integration

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Neue Geldordnung

Matinee

Samstags-Live Musik

Philosophiezirkel

Attac Jour Fixe

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

04.06.20 19:00

Videoveranstaltung/Kneipe

Interview mit Shir Hever:

"Der Einfluss der Besatzung auf die israelische Politik"

Coronabedingt findet die Veranstaltung parallel statt:
  • Im Netz:
    "Eintritt" ab 18:30 Uhr (Beginn 19 Uhr) mit den unten stehenden Zugangsdaten.

  • Im Club Voltaire (Kneipe):
    Einlass Kneipe ab 18 Uhr, Beginn 19 Uhr
    Dies ist allerdings nur für eine begrenzte Zahl von Teilnehmer*innen möglich. Deshalbfür die ca.20 Plätze in der Kneipe bitte unbedingt anmelden:
    (069) 292408
    (ggf. AB) oder clubvoltaire@t-online.de
Dr. Shir Hever ist in Israel geboren und aufgewachsen. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften promovierte er in Berlin über „Die Politische Ökonomie der israelischen Besatzung“ (ISP-Verlag). Er ist Autor zahlreicher Artikel und Sendungen, in denen er die Politik des Staates Israel unter verschiedenen Aspekten untersucht wie z.B die Willkür der Sicherheitsdienste als Folge der Privatisierung, die Rolle der Religion bei den Wahlen und das Gesetz zur Bestimmung der Staatsbürgerschaft als 'jüdische Nationalität' usw. (www.shirhever.com).
Shir Hever ist Vorstandmitglied der „Jüdischen Stimme für gerechten Frieden in Nahost e.V.“, die kürzlich mit dem renommierten Göttinger Friedenspreis ausgezeichnet wurde.

Helga Dieter wird ihm Fragen stellen.
Das Volk hat dreimal keine Regierung gewählt.  Wäre es da nicht einfacher, die Regierung wählte sich das Volk? (frei nach Bert.Brecht)

Ein paar Fragen vorweg:
  • Netanjahus Konkurrent Gantz und das höchste Gericht Israels verhinderten die Anklage Netanjahus. Wie steht es um den Rechtsstaat in Israels Innenpolitik?
  • Die Bagatellisierung von Korruption und die Ankündigung von Annexion sind keine Mittel einer demokratischen Politik. Herrscht Gesetzlosigkeit im Heiligen Land?
  • Heißt Netanjahus größter Trumpf Trump? Ist das Papier vom Küchentisch der Familie Trump ein Friedensplan oder eine Kriegserklärung?
  • Nach über 50jähriger Besatzung und rechtswidriger Besiedlung soll das nach Völkerrecht palästinensische Land nun annektiert werden. Ist das eine Legalisierung der realen Verhältnisse oder blanker Kolonialismus?
  • Sie haben eine Studie vorgelegt mit dem Titel „Die Politische Ökonomie der israelischen Besatzung“ und rechnen vor, dass die Besatzung nicht nur kostet, sondern auch große Summen einbringt. Was ist demnach die ökonomische Bilanz?
  • Ein schwieriges Problem ist das Recht auf Rückkehr der palästinensischen Vertriebenen bei der Staatsgründung Israels. (bzw ihrer Nachkommen). Gibt es da eine Lösung?
  • Die Debatte um die 1 oder 2 Staatenlösung ist ja lang und komplex. Man muss dabei sehr aufpassen, welches Konzept mit welchen Interessen dahintersteckt. Können Sie Ihre Vision oder konkreten Vorstellungen dazu erläutern?

Teilnahmemöglichkeiten außerhalb der Kneipe:

Über die Konferenzsoftware "Zoom":
Einwahl ab 18:30 Uhr, Beginn 19 Uhr
Meeting-ID: 820 8308 6547 Die Veranstaltung wird parallel » live auf YouTube übertragen.
Um auf diesem Wege teilzunehmen, ist keine Anmeldung erforderlich - allerdings ist es auch nicht möglich, per Chat an der Diskussion teilzunehmen.

Zuletzt bearbeitet am: 28.05.20

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!