politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Kontakt:
(069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo + Do + Fr 10 bis 14 Uhr
Di + Mi 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club ist auch auf Facebook
und
Instagram vertreten.

Impressum

Datenschutzerklärung

Regelmässige Termine:

KunstGesellschaft e. V.

Linkes Forum

Forum für mehr Integration

Abschied vom Auto?

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Stadterkundungen

Neue Geldordnung

Matinee

Philosophiezirkel

Attac Jour Fixe

GegenBuchMasse 2019

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

05.12.19 16:00

Kneipe

Es geht um Meinungsfreiheit

Streitgespräch zwischen Kämmerer Uwe Becker und Professor Micha Brumlik

Die Politik Israels bzw. der Umgang damit wird unter den Mitgliedern und Gästen im Club Voltaire kontrovers diskutiert. Das ist schon lange so, und angesichts der deutschen Geschichte ist es auch verständlich. In Frankfurt und anderen Städten wird neuerdings versucht, solche Diskussionen durch die Verweigerung öffentlicher Räume zu verhindern. Dem Club Voltaire soll sogar die finanzielle Existenzgrundlage entzogen werden.
Doch die Sache ist noch komplexer, weil auch kritische Juden, viele mit israelischem Pass, als "Antisemiten" gebrandmarkt werden. Dazu gehört die 74 jährige Judith Bernstein, die bei der Veranstaltung „Meinungsfreiheit statt Zensur“ im geschichtsträchtigen „Titania“ aufgetreten ist.
Weil der Club Voltaire dabei Mitveranstalter war, dient das der CDU, allen voran Uwe Becker, als Argument, dem Club die städtische Förderung zu entziehen. Micha Brumlik ist ein entschiedener Gegner dieser um sich greifenden Praxis und spricht von „neuem McCarthyismus“.
Eine spannende Auseinandersetzung ist zu erwarten.

Zuletzt bearbeitet am: 26.11.19