60 Jahre
Club Voltaire

Das Jahr 2022 steht im Zeichen des Jubiläums - wir planen Einiges - und freuen uns dabei über eure Unterstützung.
»Mehr dazu

Der Kanal ...

Wir veröffentlichen Aufzeichnungen unserer Veranstaltungen:
YouTube-Kanal des Clubs Voltaire » Zur Übersicht bitte hier entlang!

Wer mag, kann gerne einen Kommentar oder einen "Daumen nach oben" hinterlassen. Und über Abonnent:innen des Kanals freuen wir uns natürlich auch.

60313 Frankfurt am Main
Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe

Mo-Do: 18 bis 24 Uhr
Fr u. Sa: 18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen (außer bei Veranstaltungen)
kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo., Fr. 10 bis 13 Uhr
Di., Mi., Do. 16 bis 18 Uhr

Kontakt:
(069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club in den Sozialen Medien:

Impressum

Datenschutzerklärung

Veranstaltungs-Archiv:

01.11.08 18:30

Kneipe

Die BKA-Novelle: Bundestrojaner, Rasterfahndung, Online-Durchsuchung - und was noch?

Veranstaltung der Humanistischen Union mit Anne Roth und Heiner Busch, Moderation Peter Menne.

Das Bundeskriminalamt (BKA) soll internationale Terroristen jagen. Dafür braucht's neue Befugnisse und eine Gesetzesnovelle. Rasterfahndung, Online-Durchsuchung, Lauschangriff und vieles mehr stehen als neu in der Novelle. Doch manches kommt bekannt vor - z.B. aus dem Umgang mit Protesten gegen den G 8-Gipfel in Heiligendamm (Tornado-Tiefflüge über friedlichen Demonstranten).
Über praktische Erfahrung, wie "Terrorbekämpfung" funktioniert, sprechen Anne Roth und Heiner Busch genauso wie über die Entwicklung des BKA, Ziele der Novelle und die Reichweite der neuen Überwachungsmethoden.

Anne Roth ist Berliner Publizistin und Lebensgefährtin des Soziologen Andrej Holm (dem das Ausschalten seines Handys als Indiz für "terroristische Aktivitäten" ausgelegt wurde.
Heiner Busch ist ausgewiesener Polizeiforscher, Herausgeber von "CILIP - Bürgerrechte und Polizei" und Vorstandsmitglied des Komitees für Grundrechte und Demokratie. Er arbeitet als freier Journalist in der Schweiz.

Veranstalter: Humanistische Union
Eintritt: 5,- €/3,- €/1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09