Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo + Do + Fr 10 bis 14 Uhr
Di + Mi 16 bis 18 Uhr

Telefon: (069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club ist auch auf Facebook
und
Instagram vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

Geschichten des Gelingens

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Do, 03.05.2018 * 19 Uhr

Kneipe

Hebels aktuelle Stunde

Ein Rückblick auf die Politik der jüngsten Zeit

Die neue „Große Koalition“ ist im Amt und geht gleich in die Vollen: neue Waffen für die Türkei, Gleichschritt mit NATO und EU bei der Eskalatzion des Konflikts mit Russland, ein Innenminister auf antimuslimischer Geisterfahrt. Was kommt als Nächstes? FR-Autor Stephan Hebel ist zwar kein Prophet, aber ein scharfer Analytiker. Das Denken wird er seinen Zuhörern nicht abnehmen, aber Anstöße sind schon zu erwarten.
Hebel setzt seine erfolgreiche „aktuelle Stunde“ im Club Voltaire fort. Er wird das Geschehen der vergangenen Monate beleuchten und nach den Gründen suchen, weshalb es so und nicht anders gelaufen ist. Im Mittelpunkt steht die politische Entwicklung in Deutschland und Europa, aber auch größere Zusammenhänge werden nicht ausgeblendet. Er wird nach den Interessen fragen, die die Politik bestimmen, und nach Alternativen, die es geben könnte. Wer im scheinbar undurchringlichen Dickicht der politischen Katastrophen den Überblick zu verlieren meint, kann sich hier neue Anregungen holen.
Stephan Hebel, ehemals stellvertretender Chefredakteur der FR, ist u. a. häufiger Gast im Presseclub des WDR/ARD und ständiges Mitglied in der Jury für das Unwort des Jahres. Seine „aktuelle Stunde“ erfolgt im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen dem Club Voltaire und der „Frankfurter Rundschau“. Sie findet viermal im Jahr statt.
Eintritt frei

Stephan Hebels jüngste Bücher sind immer noch aktuell, sie liefern Hintergrundmaterial zur Veranstaltung:

Mutter Blamage und die Brandstifter
Das Versagen der Angela Merkel – warum Deutschland eine echte Alternative braucht.
256 Seiten, 18 Euro

Im Buchhandel erhältlich sind folgende Titel:

Sehr geehrter AfD-Wähler, wählen Sie sich nicht unglücklich!
Westend-Verlag Frankfurt 2016, 63 Seiten, 8 Euro. ISBN 978-3-86489-170-0
» Link zum Buch

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Fr, 04.05.2018 * 20 Uhr

2. Stock

Festspiele im Walde

Neue Texte und Töne zu Henry David Thoreaus Tagebüchern

Von und mit Reto Friedmann (Sprecher), Oliver Augst (Sänger), Annette Schmucki (DJ)
Veranstalter: TEXTxtend/blablalabor in Kooperation mit der KunstGesellschaft

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Sa, 05.05.2018 * 21 Uhr

Kneipe

DISKO*INTERNATIONAL

DJ Tom Settka zelebriert eine Tanzparty für das bunte und vielfältige Frankfurt: Balkan, Bhangra, Nouvelle Chanson, international Dance Classics, Turkish Pop... !
Mit DJ Tom Settka, www.settka.de, www.facebook.com/settka
Eintritt 6 € / 3 €

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

So, 06.05.2018 * 11 Uhr

Kneipe

Matinée: Wir feiern einen besonderen Geburtstag!

200 Jahre Karl Marx – darauf wollen wir das Glas erheben!

Er hat dem Verlangen nach Befreiung von Unterdrückung und Ausbeutung eine Theorie und ein Ziel gegeben. Seine Ideen sind unersetzlich und harren der Umsetzung in die Praxis. Es haben sich einige Gäste angekündigt, die einen Toast auf ihn ausbringen werden, und ein paar Songs von Rio Reiser passen bestimmt gut dazu!
Wir laden alle ein, denen dieser Geburtstag so wie uns ein echter Grund zum Feiern ist!

Es gratulieren:
Winfried Schwarz, Marx-Forscher, Frankfurt
Ulrike Eifler, Geschäftsführerin des DGB Südosthessen
David Salomon, Hochschullehrer Hildesheim
André Leisewitz, Redaktion "Z" ,Frankfurt
Mit Rio Reiser-Songs gratuliert Alexander Nord
Durchs Programm führen Lothar Reininger und Doris Fisch

Eintritt frei



Zuletzt bearbeitet am: 04.05.18

So, 06.05.2018 * 19 Uhr

Kneipe

Wirtshaussingen

An jedem ersten Sonntag im Monat singen wir ganz viele Lieder. Kommt und singt mit uns!

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Mo, 07.05.2018 * 19 Uhr

2. Stock

Reihe: Geld der Zukunft

Neue Geldordnung und Neue Datenordnung

Dokumentarvideo über das Kryptogeld Swisscoin (Autor Hajo Köhn, Kamera: Heinz Wazinski) sowie "Kategorien und Formen von Kryptogeld" (Vortrag Hajo Köhn)
Veranstalter: Neue Geldordnung

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Di, 08.05.2018 * 20:30

Kneipe

Titanic-Tischfeuerwerk mit Matthias Egersdörfer

Zu Gast: der fränkische Tausendsassa Matthias Egersdörfer, Kabarettist, Frontmann der Boygroup "Fast zu Fürth" (Erfolgsformel: „Schlimme Comedy mit lustiger Musik“) und Mitglied der Satire-Show "Franken-Tatort" (ARD). Der Mann, der niemals lächelt, entzündet ein Pointenfeuerwerk aus Knallbonbons und Konfettikanonen, wobei er ständig abschweift, meistens aber nach ein paar Stunden den Weg zurückfindet.
Außerdem lesen die TITANIC-Redakteure Torsten Gaitzsch, Moritz Hürtgen, Fabian Lichter, Leo Riegel, Ella Carina Werner und Tim Wolff.

Kartenvorbestellung ist leider nicht mehr möglich, auch nicht telefonisch oder per E-Mail. An der Abendkasse ab 19:30 Uhr gibt es noch Karten.


Eintritt 10 € € / 7 €

Zuletzt bearbeitet am: 02.05.18

Do, 10.05.2018 * 11 Uhr

Lesung anlässlich des Gedenkens an den 85. Jahrestag der Bücherverbrennung

Römerberg

Es werden Rezitationen, musikalische Beiträge und Redebeiträge dargeboten. Musikalisch wird das Gedenken begleitet durch Roman Kuperschmidt und Band sowie Almut Schwab von Klezmers Techter.

Die diesjährige Lesung anlässlich des Gedenkens an den 85. Jahrestag der Bücherverbrennung durch die Nazis wird u.a. unterstützt von:
 Gegen Vergessen – für Demokratie, Initiative Kirche von unten, Naturfreunde, Studienkreis zur Erforschung des Widerstands 1933-1945, Initiative 9. November, Haus am Dom, FV Gedenkstätte KZ-Katzbach/Adlerwerke, Club Voltaire e.V., Leben und Arbeiten in Gallus und Griesheim e.V. (LAGG) und Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen (VDJ) Frankfurt/Rhein-Main.

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Fr, 11.05.2018 * 19 Uhr

2. Stock

Aussichten auf ein Gipfeltreffen der politischen Führer Nord-Koreas (DVRK) und der USA

Dr. Ken Kilnam Noh hat als US-Journalist verschiedener Medien, Nordkorea bisher 75mal besucht. Er ist aktuell auf einer privaten Europareise. Er wird dem deutschen Publikum über seine Erfahrung mit Nordkorea und über die  Aussicht  der heutigen Änderungen auf der koreanischen Halbinsel  vortragen und entsprechend diskutieren.
Es gibt eine englisch-deutsche Übersetzung.

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Fr, 11.05.2018 * 20 Uhr

Kneipe

Jazz-Session

Zu unseren JIF-Sessions laden wir an jedem zweiten Montag im Monat ein. Als Session-Opener fungieren ganz neue Bands und Projekte aus der Jazzszene Frankfurt/Rhein-Main.
In Zusammenarbeit mit der Jazz-Initiative Frankfurt am Main e.V. (JIF)

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Sa, 12.05.2018 * 21 Uhr

Kneipe

RAP ABEND IM VOLTAIRE (R.A.I.V.)

Der legendäre RAP-Abend im Club Voltaire.

Eintritt: 5 € / 2 €

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Mo, 14.05.2018 * 18:50

Zuletzt bearbeitet am: 04.05.18

Mo, 14.05.2018 * 19 Uhr

Kneipe

Die Spielfrauen: Film „Mit den Waffeln einer Frau“

Im Club Voltaire treten die „Frankfurter Spielfrauen“ nach langer Zeit wieder auf, zeigen Ausschnitte aus einem Fernsehfilm, lesen aus ihrem Buch und bereiten Überraschungen vor.
Das eigene Vergnügen bei der spielerischen Spiegelei des progres­siven Frauenalltags und die unverfrorenen Lösungen gesamtge­sellschaftlicher Probleme beim Auf- und Abstieg der Karri­ereleiter begeisterten das Publikum weit über die Frankfurter Szene hinaus.

Eintritt frei

Die FRANKFURTER SPIELFRAUEN - einst waren sie der kabarettistische Höhepunkt der Frauenbewegung, nun gibt es ihr Buch:

„AUF DEM WEG ZUR TARZANLOSEN GESELLSCHAFT“
Alle Stücke 1976 – 1996

Dieses Buch versammelt das theatralische Werk der FRANKFURTER SPIELFRAUEN, die von 1976 bis 1996 unverfroren und voller Vergnügen das Publikum nicht nur in Frankfurt am Main begeisterten. In ihren Stücken schlängeln sich Tarzan und Jane, Minnesänger und Feministinnen, der Schah von Persien und Madame Teissier, Fliegenpilze und Hexen, Weltraumpflegerinnen  und Panikpersonen durch die Widrigkeiten des Alltags.
Das Buch ist auch ein Zeitzeugnis. Viele Themen sind noch immer aktuell, manches, was die Spielfrauen damals auf die Palme brachte, ist heute erklärungsbedürftig. Deshalb ist am Ende des Buches ein Glossar angefügt. In einem Nachwort beschreibt Hilde Wackerhagen außerdem die Anfänge der zweiten Frauenbewegung und die Geschichte der Theatergruppe.
Das Buch wurde gefördert von Maecenia, der Stiftung für Frauen in Kunst und Wissenschaft, es hat rund 300 Seiten und ist für 15.- Euro zu erwerben.



Zuletzt bearbeitet am: 02.05.18

Di, 15.05.2018 * 19 Uhr

2. Stock

Macht der Bilder – Bilder der Macht

Kapitalkritik und antisemitische Stereotype - mit Marlies Hellmann
Veranstalter: KunstGesellschaft e.V.

Eintritt: 5 € / 3 € / 1 €

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Fr, 18.05.2018 * 20 Uhr

Kneipe

Improvisationsabend #166

Am dritten Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen
und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Sa, 19.05.2018 * 18 Uhr

1. Stock

Philosophische Diskussion: „Was bedeutet das alles?“

Wir sind eine Gruppe von etwa zehn Personen, die sich einmal im Monat trifft, um über philosophische Themen zu diskutieren – Ethik, Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie.
Philosophische Vorkenntnisse, gar ein Studium werden nicht vorausgesetzt, wohl aber die Bereitschaft, sich auch in schwierigere Texte einzulesen.
Zurzeit lesen wir  Peter Singer, Praktische Ethik, Reclam-Verlag.
Am Samstag, dem 19. Mai, diskutieren wir über das Kapitel 7 „Leben nehmen: Menschen“.
Kontakt: gerd.schrader@gmx.de

Unkostenbeitrag 2 €

Zuletzt bearbeitet am: 03.05.18

Do, 24.05.2018 * 19 Uhr

Etage (noch) unklar

Gegen Rassismus und Terror – Verfassungsschutz auflösen!

Hessen gilt in offiziellen Darstellungen seit Jahren als relativ ruhiges Bundesland hinsichtlich extrem rechter Aktivitäten, Straf- und Gewalttaten. Der Mord an Halit
Yozgat im April 2006 in Kassel und die Kontakte des NSU zu dem in Hessen lebenden Rechtsterroristen Manfred Röder hatten jedoch das scheinbar beschaulich Hessen im Jahr 2011 ins NSU-Licht rücken lassen.
Doch der Mord an Halil Yozgat war nicht der erste terroristische Anschlag in Hessen, wo sich schon seit Jahrzehnten militante und terroristische Aktivitäten der
extremen Rechten beobachten lassen.
Ein Referent des Antifaschistischen Infobüro Rhein-Main berichtet.
Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Kampagne „Kein Schlussstrich Hessen“ zur Mobilisierung nach der Urteilsverkündung im NSU-Prozess.
Veranstalter: Kein Schlussstrich Hessen und Club Voltaire

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Fr, 25.05.2018 * 20 Uhr

Kneipe

ClubJazz

J|Sound Project

In den nunmehr vier Jahren ihres Bestehens hat J|Sound Project eine Metamorphose von einem vielversprechenden jungen Kollektiv zu einer „Working Band“ mit Profil und gemeinsam gewachsenem Gruppen-Sound vollzogen. 2015 erhielt das Quartett das 25. Frankfurter Jazzstipendium und veröffentlichte ein Jahr später sein hochgelobtes Debutalbum.

Das renommierte Magazin Jazz thing schreibt dazu: „Für ‚The J|Sound Project‘ hat [Jason Schneider] ein Quartett zusammengestellt, das auf dem schillernden Parkett seiner Kompositionen nicht ausrutscht. Schneider setzt in seinen durchweg eigenen Kompositionen vor allem auf Energie. Das funktioniert sowohl in einem halsbrecherischen Neobop wie dem Opener ‚Swift To React‘ als auch in den skurrilen Tonschöpfungen, die eine High-Energy-Nummer wie ‚Third Quarter‘ prägen. Ein paar ruhigere Stücke, in denen die Band geradezu versonnen klingt, sind aber auch dabei.“

Jason Schneider (tp, flgh, comp), Yuriy Sych (p), Ivan Habernal (b), Uli Schiffelholz (dr) - www.thejsoundproject.com
In Zusammenarbeit mit der Jazz-Initiative Frankfurt
Kartenvorbestellung empfohlen

Eintritt 12 € / 9 € (JIF-Mitglieder)

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Sa, 26.05.2018 * 21 Uhr

Kneipe

Lateinamerika-Party

Dj*anes aus Lateinamerika und Deutschland haben die Fiesta „Lateinamerika Rebelde" ins Leben gerufen, um hiesigem Publikum die Vielfalt der urbanen Musik-Szene von Mexiko bis Feuerland näher zu bringen.
Dj*anes legen ihre Musikgenres auf (Garage/Punk/Cumbia Rrrebelde/Ska/Rap/Pachanga) und es werden immer neue DJs und DJanes aus Lateinamerika und Deutschland eingeladen, um die vielfältige und ambitionierte Underground-Szene des lateinamerikanischen Kontinents zu präsentieren, von der hierzulande leider kaum einer weiß.
Videoprojektion und Fotos begleiten Songs und Lyrics, die sich durch Rebellion gegen Mainstreamkultur und Repression auszeichnen. Tanzbar!

Eintritt 6 € / 4 €

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Mo, 28.05.2018 * 19:30

2. Stock

Glyphosat und Insektensterben - Der Monsanto Film

Diskussion mit der Filemacherin Gaby Weber
Monsantos Pflanzengift Glyphosat gilt als krebserregend und trägt auch zum Insekten- und Vogelsterben bei. Dazu wird der neue Monsanto-Film von Gaby Weber in
Ausschnitten gezeigt. Die Filmemacherin wird bei der Veranstaltung und Diskussion  anwesend sein.
Veranstalter: Die Linke.Fraktion im Römer, Linkes Forum Frankfurt, Club Voltaire, Netzwerk Ökosozialismus, Internationale Sozialistische Organisation

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.18

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!