Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 clubvoltaire@t-online.de

Bürozeiten:
Mo + Fr 10 bis 14 Uhr
Di + Mi + Do 16 bis 18 Uhr

Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook und Instagram vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

Geschichten des Gelingens

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

So, 01.03.2015 * 19 Uhr

Kneipe

"Wirtshaussingen" im Club

Jeden 1. Sonntag im Monat. Kommt, esst, trinkt und singt mit! Und wer ein Musikinstrument begleitend einsetzen kann, bringe es mit. Wir freuen uns auf Euch! Doris, Susanne und die Musikanten.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Mo, 02.03.2015 * 19:30

2. Stock

"Master of the Universe"

Film und Diskussion mit Rainer Voss

In der NGO-Bausteine-Reihe zeigt die Initiative Neue Geldordnung im Club Voltaire den Film "Master of the Universe". Mit dabei ist der Protagonist des Films, der ehemalige Investment-Banker Rainer Voss, der nach der Filmvorführung mit den Gästen über den Film und seine Biographie diskutiert. Voss erzählt dabei aus eigener Anschauung, wie es in der glitzernden Finanzwelt zugeht, er berichtet von all ihren Abgründen, Skrupellosigkeiten und quasi-religiösen Gesetzmäßigkeiten.

Veranstalter: Initiative „Neue Geldordnung“
Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Di, 03.03.2015 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Alice Paul – amerikanische Frauenrechtlerin

Wenn wir die Freiheit für Frauen bekommen, werden sie damit wahrscheinlich viele Dinge anstellen, die sie nach meinem Dafürhalten besser nicht täten. Aber ich denke, es ist nicht unsere Aufgabe, ihnen zu sagen, was sie mit der Freiheit anfangen sollen. Es ist unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, daß sie sie bekommen“.
Der Film „Alice Paul – der Weg ins Licht“, ist ein dokumentarischer Spielfilm der deutschen Regisseurin Katja von Garnier aus dem Jahr 2004.
Er behandelt die Geschichte der US-amerikanischen Kämpferinnen für das Frauenwahlrecht und zwei ihrer Aktivistinnen, Alice Paul und Lucy Burns, in den Jahren 1912 bis 1920.
Einführung durch Susanne Bötte

Veranstalterin: Frauen-AG
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Di, 03.03.2015 * 20:30

Kneipe

TITANIC Jungbrunnen

Stargast: Thomas Gsella

Es ehrt uns heut ein alter Mann, der wie kein Zweiter dichten kann: Mit scharfem Blick und großem Glied und einem Haaransatz, der flieht, besucht er heut den Club Voltaire. Man freue sich und juble sehr! Denn Thomas Gsella „hat was los“*) - nicht nur die Lyrik ist famos: Sein Nebenwerk, die Gsella-Prosa, hält die Kritik für noch famoser!
*) Jugendjargon
Ebenfalls lesen werden: Torsten Gaitzsch, Elias Hauck, Moritz Hürtgen, Leo Riegel, Mark-Stefan Tietze, Tim Wolff und Michael Ziegelwagner.

Kartenvorbestellung empfohlen.
Eintritt: 10,- €/ erm. 7,- €

Reservierte Karten müssen am Veranstaltungstag in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 19.30 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden. Andernfalls verfällt die Reservierung.

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Do, 05.03.2015 * 20 Uhr

Etage (noch) unklar

Wie politische Bildung wirkt

Achim Schröder und Nadine Balzter präsentieren ihre Pionierstudie zur langfristigen Resonanz von politischer Bildung bei Jugendlichen.
Demokratie braucht politische Bildung – besonders in Zeiten verbreiteter Politikdistanz. Die Autoren dieser Wirkungsstudie berichten darüber, wie Teilnehmende an Veranstaltungen der politischen Jugendbildung ihre darin gewonnenen Erfahrungen und Impulse auf ihrem weiteren Lebensweg nutzen.
Die Quintessenzen der Studie stehen am 5. März im Club Voltaire zur Diskussion

Veranstalter: Wochenschau-Verlag in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei - Spenden erwünscht!


Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Fr, 06.03.2015 * 20:30

Kneipe

BERRY BLUE TRIO

Konzert

Drei leidenschaftliche Musiker voller Kontraste: Der coole Christoph Aupperle, brillant am Piano und auf dem Vibraphon trifft auf den charmanten Sänger Berry Blue mit seiner warmen Stimme und Berry´s Sohn,den versierten Gitarristen Julian Keßler.
Gemeinsam produziert das Jazz-Trio eine aufregende Mischung aus kalt und heiß, Avantgarde und Vertrautheit:
Neu arrangierte Songs: Rhythm´n Blues, Bossas, Balladen, Pop, Jazzstandards.
Die drei Musiker überraschen mit ihren Interpretationen deutscher, französischer und italienischer Chansons.

Eintritt: 7,- €

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Mi, 11.03.2015 * 19 Uhr

Kneipe

43. Club-Stammtisch

Wir sind Mitglieder des Clubs Voltaire und laden Euch zum monatlichen Stammtisch ein.
Aktuelle Politik, Vergangenes, Zukünftiges und vieles mehr...

Else, Christine und Barbara

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Do, 12.03.2015 * 20 Uhr

2. Stock

Hexen und Madonnen

Vortrag von Dr. Barbara Bromberger

Spurensuche in Frankfurt und Umgebung nach wundertätigen Madonnen und historischen Orten, an denen Frauen als „Hexen“ verfolgt und ermordet wurden.
Was waren das für Frauen und Mädchen, die der „Hexerei“ beschuldigt wurden und schutzlos ihren Verfolgern und Mördern ausgeliefert waren? Finden wir Spuren für die Verfolgung von Minderheiten bis heute?
Welches Frauenbild sollen uns Mariendarstellungen vermitteln? Wirken Frauenvorstellungen vergangener Jahrhunderte bis heute?

Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Sa, 14.03.2015 * 21 Uhr

Ganzer Club

RAP ABEND IM VOLTAIRE (R.A.I.V.)

Der legendäre RAP-Abend im Club Voltaire.

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Mo, 16.03.2015 * 19:30

Etage (noch) unklar

Syriza-Regierung, EU-Spardiktat, soziale Kämpfe. Wohin geht Griechenland?

Referent: Michael Agelidis, Vorstand von Syriza Deutschland

Wenige Wochen nach der Regierungsübernahme sieht sich die neue Syriza-Regierung einerseits dem Spardiktat der EU gegenüber und andererseits einem hohen Erwartungsdruck der griechischen Lohnabhängigen. Eine Blaupause für kommende soziale Erschütterungen. Wohin geht Griechenland? Wie kann die deutsche Linke in dieser Situation effektive Solidarität üben?

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Mo, 16.03.2015 * 20 Uhr

1. Stock

Informationsveranstaltung mit Indira Morales vom Frauenzentrum "Claudia Chamorro" in Granada, Nicaragua

Fast 50% der Frauen in Nicaragua sind alleinerziehend und müssen für ein überlebenssicherndes Einkommen für sich und ihre Kinder sorgen.
Mit Aufklärung, Rechtsberatung, Ausbildung und vielen Projekten verbessert das Frauenzentrum die Überlebensbedingungen und stärkt das Selbstbewusstsein der Frauen.

Veranstalter: Städtefreundschaft Frankfurt-Granada e.V.
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 13.02.15

Do, 19.03.2015 * 19:30

2. Stock

Flüchtlinge in Deutschland

Diskussionsabend

Veranstalter: Forum für mehr Integration in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 04.03.15

Do, 19.03.2015 * 19:30

1. Stock

Der Mensch - das betende Tier

Soweit wir wissen waren alle bisherigen Völker religiös, glaubten also, dass es zwischen Himmel und Erde mehr gibt, als sich unsere Schulweisheit träumen lässt.

Warum ist das so? Weil es tatsächlich mehr gibt? Konnten sich alle Völker irren?
Es gibt viele Theorien über die Entstehung der Religion. Die älteste, die schriftlich überliefert wurde, ist die noch immer beliebte Priesterbetrugstheorie des athenischen Staatsmannes Kritias (5. Jhdt. v. u. Z.): Priester haben die Religion erfunden, um Macht über die Menschen zu erlangen.

Der Sachbuchautor Alfred Binder hat einige der Religions-Entstehungs-Theorien, vor allem die neuesten, gesichtet und die für ihn plausibelsten Erklärungen zu einer „eigenen“ Theorie verschmolzen. Er wird diese, anhand seines Buches „Religion – Eine kurze Kritik“ (Alibri-Verlag 2014), vorstellen.

Veranstalter: Säkulare Humanisten – giordano bruno stiftung rhein-main e.V.  
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 10.03.15

Do, 19.03.2015 * 20 Uhr

Kneipe

"Schlage die Trommel und fürchte Dich nicht...!"

Ein literarischer Heinrich Heine-Abend im Rahmen der "Marxistischen Studienwoche 2015"* mit Johannes M. Becker (Rezitationen) und Anne Maximiliane Jäger-Gogoll (Kommentare)

PD Dr. Anne Maximiliane Jäger-Gogoll ist Lehrbeauftragte für Neuere deutsche Literatur an der Universität Siegen und Heine-Kennerin; PD Dr. Johannes M. Becker, Zentrum für Konfliktforschung der Philipps-Universität Marburg, ist Liederschreiber, Sänger und Kontrabassist der Band „Grafitti“ und leidenschaftlicher Rezitator in mehreren Sprachen.

* Die Marxistische Studienwoche, veranstaltet von Heinz-Jung-Stiftung und Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung, findet vom 16.-20. März im Haus der Jugend statt. Thema: Stadt – Klasse – Klassenkampf.

Veranstalter: Heinz-Jung-Stiftung und Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Fr, 20.03.2015 * 20 Uhr

Ganzer Club

Improvisationsabend #138

Immer am 3. Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Mo, 23.03.2015 * 19:30

Etage (noch) unklar

Die Ausbeutung von Gefangenen in den USA und hier

Der afro-amerikanische Journalist und Langzeitgefangene Mumia Abu-Jamal berichtet immer wieder über die Ausbeutung Gefangener durch Zwangsarbeit. Wir verbreiten stellvertretend seine Botschaft: In den USA sind 25% aller Gefangenen dieser Erde inhaftiert – obwohl die USA nur 5% der Weltbevölkerung stellen. Denn der gefängnis-industrielle Komplex ist eine Multi-Milliardenindustrie geworden.
Das 'Wirtschaftmodell' wird z.B. in Europa (u.a. BRD) kopiert.

Anschließend zeigen wir den Film: "Prison Valley – Das Tal der Gefängnisse" (F/USA 2010 , 59 min., dt. Synchronisation), ein Web-Dokumentarfilm von David Dufresne & Philippe Brault.

Veranstalter:Free Mumia Bündnis Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Fr, 27.03.2015 * 20:30

Kneipe

ClubJazz

Dimami "Back and Forth"

Das Niederländische Trio Dimami (Dion, Makki, Miguel) präsentiert großstädtischen „Smart-Groove-Avantgarde-Jazz“. Die Band um den Bassisten Dion Nijland experimentiert lebhaft an den Grenzen des Mainstreams; sie ist zwar verwurzelt in den Traditionen, fügt dem Jazz aber neue, ganz eigenständige musikalische Erweiterungen hinzu. Die Adjektive agil, einfallsreich und unvorhersehbar beschreiben vielleicht am besten die musikalische Grundhaltung des Trios, das musikalische Lyrik gradlinig kombiniert mit schmucklosen Grooves und pulverisierenden Improvisationen.
Dion Nijland ist in Frankfurt/Rhein-Main spätestens seit dem umjubelten Konzert mit den „Talking Cows“ im Jahr 2013 bekannt. Dimami besteht bereits seit 15 Jahren und hat für die Jubiläumstour mit „Back and Forth“ das neue, nunmehr vierte Album aufgenommen.
Es spielen: Dion Nijland (b), Miguel Boelens (sax) und Makki van Engelen (dr)

In Zusammenarbeit mit der Jazzinitiative Frankfurt
Eintritt: 12,- €/ erm. 9,- €


Es können keine Karten mehr reserviert werden. Ein Restkontingent an Karten gibt es an der Abendkasse am Veranstaltungstag ab 19.30 Uhr.

Bereits reservierte Karten müssen am Veranstaltungstag in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 19.30 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden. Andernfalls verfällt die Reservierung.

Zuletzt bearbeitet am: 26.03.15

Sa, 28.03.2015 * 21 Uhr

Ganzer Club

TANZEN IM CLUB ***Classics & Hot Stuff***

DJ Tom Settka zieht alle Register und stöbert in allen Schubladen und zaubert daraus einen originellen und fetzigen Stilmix: !!!!Tanzen!!!

Settka im Web: www.settka.de

Eintritt 4,- €/ 2,- €

Zuletzt bearbeitet am: 20.02.15

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!