Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 clubvoltaire@t-online.de

Bürozeiten:
Mo - Do 16 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

Geschichten des Gelingens

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Sa, 03.12.2016 * 21 Uhr

Kneipe

DISKO*INTERNATIONAL

DJ Tom Settka zelebriert eine Tanzparty für das bunte und vielfältige Frankfurt: Balkan, Bhangra, Nouvelle Chanson, international Dance Classics, Turkish Pop... !
Mit DJ Tom Settka
www.settka.de, www.facebook.com/settka

Eintritt 6 € / 3 €

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.16

So, 04.12.2016 * 19 Uhr

Kneipe

Wirtshaussingen

An jedem ersten Sonntag im Monat singen wir ganz viele Lieder. Kommt und singt mit uns!

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.16

Mo, 05.12.2016 * 19 Uhr

2. Stock

“Ist die Deutsche Bank noch zu retten!?” (Teil 2)

Nachdem wir in der Bausteineveranstaltung im November über die Geschichte der Deutschen Bank, Lehren daraus und Optionen für Krisenbewältigung diskutiert haben, wollen wir im 2. Teil ein Gesamtkonzept vorstellen, das eine Redaktionsgruppe der Initiative Finanzplatz Frankfurt (IFIF) erarbeitet. Die wichtigsten Bausteine sind:

Veranstalter: Neue Geldordnung – www.neuegeldordnung.de

Eintritt frei


Zuletzt bearbeitet am: 23.11.16

Di, 06.12.2016 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Pink Saris

Widerstand in Pink – Die Gulabi Gang in Uttar Pradesh, Indien

2006 gründetet Sambat Pal, die selbst aus ärmsten Verhältnissen stammt, die Gulabi Gang zur Verteidigung bedrohter Frauen. Das Erkennungszeichen der Frauen sind die pinkfarbenen Saris.
Der Dokumentarfilm „Pink Saris“ erzählt die Geschichte der Gulabi Gang aus Nordindien, wo Frauen sich couragiert und solidarisch gegen Unrecht und Gewalt wehren.
Einführung: Susanne Bötte
Veranstalterin: Frauen-AG

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.16

Di, 06.12.2016 * 20:30

Kneipe

TITANIC-Ersatzveranstaltung mit Mark-Stefan Tietze

Achtung: Stargast Hermann L. Gremliza kann leider nicht auftreten.
An seiner Stelle wird am Nikolausabend also der Krampus Mark-Stefan Tietze christlich teufeln. Waschen Sie sich die Ohren, kommen Sie zahlreich und benehmen Sie sich anständig – sonst holt er Sack und Rute heraus...

Eintritt: 10 € / 7 €

Zuletzt bearbeitet am: 30.11.16

Do, 08.12.2016 * 20 Uhr

2. Stock

Reisebericht mit Bildern aus dem Donbass

Willi Schulze-Barantin hat an der 4. Internationalen Antifaschistischen Konferenz am 7. Mai 2016 in der Bergarbeiterstadt Krasnodon (Oblast Lugansk / Volksrepublik Lugansk) teilgenommen.
Nach der Konferenz kam es zu einem Aufenthalt an der "Kontaktlinie", an der Teilnahme zu den Feierlichkeiten zum "Tag des Sieges" am 9. Mai 2016 in Lugansk und an den Feierlichkeiten zum "Tag der Republik" der "Volksrepublik Donezk" in Donezk.

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.16

Sa, 10.12.2016 * 21 Uhr

Kneipe

RAP ABEND IM VOLTAIRE (R.A.I.V.)

Der legendäre RAP-Abend im Club Voltaire.

Eintritt: 5 € / 2 €

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.16

Mo, 12.12.2016 * 20 Uhr

Kneipe

JazzSession

Unsere Montags-Reihe im Club Voltaire startet mit einem neuen Konzept in den Herbst.
Zu unseren JIF-Doppelpack-Konzerten (die im Wechsel mit den JIF-Sessions stattfinden) laden wir zwei Bands ein, die je ein Set zum Konzertabend beisteuern. Der Schwerpunkt liegt dabei auf ganz neuen Bands und Projekten aus der Jazzszene Frankfurt/Rhein-Main.
Wir freuen uns auf spannende Begegnungen im Club Voltaire!
www.jazz-frankurt.de

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.16

Mi, 14.12.2016 * 19 Uhr

Kneipe

Club-Stammtisch

Am jeweils 2. Mittwoch des Monats laden Mitglieder des Club Voltaires und zum monatlichen Stammtisch ein. Aktuelle Politik, Vergangenes, Zukünftiges und vieles mehr...
Wir freuen uns auf euch!

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.16

Do, 15.12.2016 * 20 Uhr

Kneipe

Petit cycle cévenol – Kleiner Zyklus über die Cevennen

mit Regine Düvel-Alix (Bilder), Christian Alix (Chansons) und Nikolai Muck (Gitarrenbegleitung und Arrangements)
Bekannt sind die Cevennen, eine Landschaft in Frankreich südöstlich des Zentralmassivs, durch ihre Geschichte: Sie waren eine Hochburg des französischen Protestantismus, aufgrund ihrer Lage (abseits der großen Verkehrswege) und ihrer Geografie (bergig, schwer zugänglich) besonders geeignet für den Widerstand, etwa der Hugenotten gegen die religiöse Verfolgung oder gegen die deutsche Besatzung im Zweiten Weltkrieg. – Seit den 70er-Jahren des vorigen Jahrhunderts gibt es eine Gegenbewegung gegen die in den Cevennen grassierende Landflucht. Auf der Suche nach alternativen Lebensformen haben viele Städter versucht, die aufgegebenen Bauernhöfe und Anbauterrassen wieder urbar zu machen. Zur Website

Veranstalter: KunstGesellschaft in Kooperation mit dem Club Voltaire
Eintritt: 7 € / 5 € / 1 €

Zuletzt bearbeitet am: 07.12.16

Fr, 16.12.2016 * 20 Uhr

2. Stock

Literatur, Revolution und Widerstand

Zur politischen Ästhetik von Peter Weiss
Vortrag von Prof. Dr. David Salomon
Veranstalter: KunstGesellschaft e.V.

Eintritt € 5 € / 3 € / 1 €

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.16

Fr, 16.12.2016 * 20:50

Kneipe

Improvisationsabend #153

Immer am dritten Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.16

So, 18.12.2016 * 11 Uhr

Kneipe

Matinee: Diktatur, Bürgerkrieg, Kriegspartei

Wer sind die Partner der Türkei?

mit Murat Çakir, Türkei-Kenner, Übersetzer
Geschäftsführer der Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen
Moderation: Herbert Stelz

Präsident Erdogan führt dreifach Krieg. Gegen alle in seinem Land, die nicht für ihn sind und für seinen Weg in eine Präsidialdiktatur. Zigtausende von Richtern, Staatsanwälten, Beamten, Soldaten, Lehrern, Journalisten und Oppositionspolitikern wurden entlassen, angeklagt, eingesperrt. Nahezu alle kritischen Instanzen und Medien sind zum Schweigen gebracht.

Einen blutigen Bürgerkrieg führt Erdogan gegen Teile seiner eigenen Bevölkerung, gegen die Kurden im Südosten der Türkei. Sein gnadenloser Kampf gegen die PKK fordert täglich Tote, darunter viele Zivilisten. Viele Politiker der Kurdenpartei HDP sitzen bereits im Gefängnis. Jeder, der für die Rechte der kurdischen Mehrheit im Osten eintritt, gilt als Terrorist.

Zum Dritten führt die Türkei auch einen unerklärten Krieg außerhalb ihres Territoriums, in Teilen von Syrien und dem Irak. Angeblich gilt dieser Krieg dem IS, dem sogenannten Islamischen Staat. Gleichzeitig aber bekämpft die türkische Armee vor allem die Kurden in diesen Gebieten, nicht zuletzt gegen den erklärten Willen der irakischen sowie der syrischen Regierung.

Warum hält niemand Erdogan auf? Wer sind seine wirklichen Partner und Unterstützer? Welche Rolle spielen die USA, welche Russland, welche der Iran, welche Saudi-Arabien? Welche Interessen bedient Erdogan wirklich?

Murat Cakir
ist in der Türkei geboren und lebt seit über 40 Jahren in Deutschland. Er ist Übersetzer und Türkei-Kenner. Er war Bundesvorsitzender der Ausländerbeiräte Deutschlands und gehört zu den Gründungsmitgliedern der WASG, der Vorläuferorganisation der Partei Die Linke. Zurzeit ist er Geschäftsführer der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Hessen.

Benefizveranstaltung: Eintritt € 5,00, mit Frankfurt-Pass oder Kultur-Pass € 1,00
Der Erlös dieser Benefizveranstaltung geht an den BCC-Rechtshilfefonds
„PRO VERITATE – für Bürgerrechte und Meinungsfreiheit“.
Spendenkonto: DE18 5065 0023 0053 0024 73 - HELADEFIHAN
Spenden sind steuerabzugsfähig.

Veranstalter: Business Crime Control e.V. und KunstGesellschaft e.V.

Eintritt 5 € / 1 €

Zuletzt bearbeitet am: 12.12.16

Mo, 19.12.2016 * 19:30

2. Stock

Wohin gehen die USA?

Referent: Rainer Rilling, Professor an der Universität Marburg, Vorstand Rosa-Luxemburg-Stiftung
Der Wahlkampf in den USA hat eine tiefe Polarisierung der US-amerikanischen Gesellschaft gezeigt. Einerseits die fanatische Rechte um Trump, der der zukünftige Präsident der USA sein wird, und als Gegenpol Bernie Sanders, der den Begriff Sozialismus wieder hoffähig machte und eine breite Bewegung vor allem junger Menschen ins Leben rief. Dazu kommen Kämpfe sozialer Bewegungen. Welche Perspektiven gibt es für ein mögliches Projekt einer breiten sozialistischen Partei in Opposition zu Demokraten und Republikanern? Wie ist ein Präsident Trump in diesem Zusammenhang einzuschätzen? Welche Rolle können Gewerkschaften und die schwarzen und indianischen Bewegung beim weiteren Widerstand gegen neo-liberale Politik spielen? Welche Auswirkungen kann das auf unseren Widerstand gegen neo-liberale Politik und militaristische Abenteuer haben?
Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt, Club Voltaire, internationale sozialistische linke (isl), Rosa Luxemburg-Stiftung Hessen

Eintritt frei


Zuletzt bearbeitet am: 25.11.16

Di, 20.12.2016 * 20 Uhr

2. Stock

Und was macht die Kunst?

Diskussion über alte und neue Fragen mit Prof. Dr. Till Neu
Till Neu wird u. a. auch seine Arbeiten für die Solidarität mit Griechenland zeigen und zur Diskussion stellen.
Veranstalter: KunstGesellschaft e.V.

Eintritt: 5 € / 3 € / 1 €

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.16

Do, 29.12.2016 * 20 Uhr

Kneipe

Konzert: „Nachttierhaus”

Highlight zwischen den Jahren!

Die Musiker des Nachttierhaus bewegen sich schon seit Jahren auf ihrem ganz eigenen Terrain. Artgerecht, jedoch nicht in Gefangenschaft gängiger Dogmen.
Hier werden Einflüsse von Drum'n'Bass, House, Hip Hop und Elektronika verarbeitet ohne Zitatcharakter, ohne Zeitgeistigkeit. Mit größter Freiheit bedienen sich Nachttierhaus derjenigen Ideen, welche ihr balanciertes improvisatorisches Zusammenspiel bereichern.
Nachttierhaus sind: Bertram Ritter (dr), Chris Rücker (bs), Sebastian Sierra Barra (keyb) und Florian Dreßler (perc) - www.nachttierhaus.de

Eintritt: 9 €

Zuletzt bearbeitet am: 25.11.16

Sa, 31.12.2016 * 21 Uhr

Ganzer Club

Silvester im Club Voltaire

„Trotz alledem und alledem!” - Auf ein friedliches 2017!

Zusammensitzen, essen, trinken und ab 24.00 Uhr tanzen mit DJ Fuji (Funk 'n Soul) - Zum Facebook-Profil

Eintritt 4 € (ab 24 Uhr)

Zuletzt bearbeitet am: 30.12.16

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!