Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 clubvoltaire@t-online.de

Bürozeiten:
Mo - Do 16 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Telefon: (069) 29 24 08
clubvoltaire@t-online.de

Der Club ist auch auf Facebook vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

Geschichten des Gelingens

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

So, 03.05.2009 * 17:30

Kneipe

Das alltägliche Gesicht des Widerstands

Fotoausstellung von Sevil Üzrek/Istanbul

In den 90er Jahren erlebte die Arbeiterbewegung in der Türkei nach dem verheerenden Militärputsch von 1980 einen neuen Aufschwung: Streiks und Besetzungen der Bergarbeiter in Zonguldak und Corum, Streiks in Köseköy, in Istanbul.
Sevil Üzrek (Istanbul) hat dort Menschen fotografiert, die aus ihren Routinen, ihrem normalen Leben ausbrechen und Widerstand leisten gegen Ausbeutung und Rechtlosigkeit.
Bei den Bildern geht es weniger um die Außenseite politischer Manifestationen. Vielmehr interessiert, was im Streik, bei der Fabrikbesetzung, der Demonstration hinter den Kulissen passiert: Wie man sich ausruht, Tee trinkt, lacht, wartet – kurz: wodurch sich ein politischer Kampf überhaupt reproduziert und am Leben erhält, wie auch das scheinbar Nebensächliche einem Widerstand zugehörig ist, der das alltägliche Leben hinter sich lässt und sich gleichzeitig daraus speist.
Engin Erkiner erklärt den Kontext der Fotos, danach tritt die Musikgruppe Günesli Sarkilar/Sonnige Lieder auf.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Mo, 04.05.2009 * 19:30

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Hautfarben-Rassismus und die Notwendigkeit von „Black Power in Deutschland“!

Diskussionsveranstaltung mit PD Dr. habil. Benjamin Ortmeyer (Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Pädagogik der Sekundarstufe)

Allein in Frankfurt leben über 20.000 Afrikaner und Deutsche mit afrikanischem Hintergrund. Gerade sie und ihre Kinder erleben Rassismus fast täglich, auch in Schule, Kindergarten und Ausbildung. Um so wichtiger ist es, endlich praktische Erfahrungen, wissenschaftsorientierte Analysen und politisches Engagement gegen Rassismus zusammenzubringen. Wirkliche Integration kommt nicht durch Unterwürfigkeit und Anpassung sondern durch Solidarität und gemeinsames Eintreten für unsere Rechte zustande.

Veranstalter: Forum für mehr Integration e.V. in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Di, 05.05.2009 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Die Frauenbewegung im Iran zeigt viel mehr als paar "Haarsträhnchen unter dem Kopftuch"!

Eine Vielfalt von alltäglicher Auseinandersetzung mit systematischer Diskriminierung und legalisierter Gewalt setzt sich immer stärker in der iranischen Gesellschaft durch. Nach einem Überblick über 100 Jahre Frauenbewegung im Iran unter der Herrschaft von Königen und Imamen stellt Farzaneh Sharifi die Kampagne „eine Million Unterschriften gegen frauendiskriminierende Gesetze“ im Iran vor, die in diesem Jahr in Frankreich den „Simone de Beauvoir Preis“ erhält.

Veranstalterin: Frauen-AG
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Mi, 06.05.2009 * 19:30

Die Steuer - ID: Personenkennzeichen bis zum Jüngsten Gericht?

Vortrag von Dr. Till Müller-Heidelberg und Thorsten Wirth

Inzwischen hat jeder sie bekommen: seine eindeutige "Steuer-Identifikationsnummer" (Steuer-ID) - wie das verfassungswidrige, unabänderliche Personenkennzeichen auf Neudeutsch heißt. Die unabänderliche Steuer-ID gilt lebenslänglich - plus 20 Jahre darüberhinaus!
Das Verfassungsgericht hat zwar so ein Personenkennzeichen, das "eine umfassende Registrierung und Katalogisierung der Persönlichkeit durch die Zusammenführung einzelner Lebens- und Personaldaten zur Erstellung von Persönlichkeitsprofilen der Bürger" ermöglicht, als verfassungswidrig untersagt. Dennoch ist diese Verfassungswidrigkeit mit der Vergabe der Steuer-ID's im letzten Jahr Realität geworden.
Müssen wir uns das gefallen lassen? Nein. Darüber referieren Dr. Till Müller-Heidelberg, Fachanwalt für Steuern und früherer Bundesvorsitzender der Humanistischen Union und Thorsten Wirth, Informatiker, AK Vorratsdatenspeicherung und Europakandidat der Piratenpartei.

Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit der Humanistischen Union
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Mi, 06.05.2009 * 20 Uhr

2. Stock

Verfassungskämpfe - 60 Jahre Grundgesetz

Vortrag von Prof. Dr. Hans See

Verfassungsfragen sind Machtfragen und deshalb immer umkämpft. Aus Anlaß des 60sten Jahrestages des Grundgesetzes am 23. Mai soll das an einigen Beispielen dargestellt werden.

Veranstalter: KunstGesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt: 5,- €/ erm. 3,- €/ 1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Sa, 09.05.2009 * 21 Uhr

Kneipe

Rap-Abend

one two one two
präsentiert


one to three
DJ Rundlauf


Tony Tschinaski vs. Eb-Clectic vs. Klitbeat


Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 30.04.09

Mo, 11.05.2009 * 19:30

„Herzlichst - Ihre Rosa“

Rosa Luxemburg hat viele Briefe geschrieben. Nicht alle handeln von politschen Themen. Es finden sich aber immer wieder Verküpfungen zwischen humanem Anspruch, politischem Wollen und Sehnsucht nach persönlichem Glück. Auf diesem Hintergrund wurden die Briefe ausgewählt. Mit dieser Lesung soll des 90. Todesjahres von Rosa Luxemburg gedacht werden. Michael Forßbohm zeigt einige Phasen des Lebens von Rosa Luxemburg auf. Rita Rosen liest hierzu korrespondierend Auszüge aus ihren Briefen.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Di, 12.05.2009 * 20:30

Kneipe

Titanic Peak Preview

Stargast: Elias Hauck und Dominik Bauer

Elias Hauck und Dominik Bauer, die beiden Jungstars im internationalen Jetset komischer Zeichnerei, leben am Rande der Gesellschaft: seit Jahren teilen sie sich die gleichnamige Kolumne in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Zusammen mit Rattelschneck und Rudi Hurzlmeier verwalten sie überdies die ehrwürdige TITANIC-Rubrik "Hier lacht der Betrachter". Das Verrückte: Obwohl sie seit Jahren zusammenarbeiten, haben sich beide noch nie gesehen! Denn Hauck lebt in Berlin, Bauer in Frankfurt am Main. Bei diesem ersten gemeinsamen Auftritt werden sich die Cartoonisten damit auch zum ersten Mal leibhaftig gegenüberstehen. Auf die Reaktionen darf man gespannt sein!
Ebenfalls lesen werden die TITANIC-Autoren Leo Fischer, Stefan Gärtner, Oliver Nagel, Stephan Rürup, Oliver Maria Schmitt (Moderation), Mark-Stefan Tietze und Michael Ziegelwagner.

Kartenvorbestellung empfohlen (Tel. 21 99 92 93)
Eintritt: 7,50 €

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Do, 14.05.2009 * 19 Uhr

Kneipe

Grüne Jugend Frankfurt - Offenes Treffen

Die Grüne Jugend Frankfurt trifft sich regelmäßig jeden 2. Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr zu einem Offenen Treffen im Club Voltaire. Kommen kann, wer will.

Veranstalter: Grüne Jugend Frankfurt

Zuletzt bearbeitet am: 26.02.09

Fr, 15.05.2009 * 20 Uhr

Ganzer Club

Improvisationsabend #80

Immer am 3. Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

So, 17.05.2009 * 11 Uhr

Kneipe

„Die deutsche Linke, der Zionismus und der Nahost-Konflikt“

Lesung mit den Autoren Wolfgang Gehrcke, Jutta von Freyberg und Harald Grünberg. Anschl. Diskussion zum Thema Moderation Michael Riese

Eines der Motive für dieses Buch sind die Konflikte und Streitigkeiten innerhalb der deutschen Linken, auch innerhalb der Partei DIE LINKE, die zum Teil auf unfruchtbare und verletzende Weise ausgetragen werden, aber auch unsere Kritik an der Politik der deutschen Regierungen, die ungeachtet aller ihrer Beteuerungen sich scheuen, eine echte Verantwortung für eine Friedenslösung zu übernehmen; schließlich auch unser Wunsch, über die Grundsätze und Möglichkeiten einer Friedenslösung nachzudenken.
Hinzu kam das Bedürfnis, uns in vielen Fragen, die die Herausbildung und Geschichte des Nahost-Konfliktes betreffen, größere Klarheit zu verschaffen; es sind Fragen, die mit unserer eigenen politischen Sozialisation nach dem Ende des deutschen Faschismus und während des Kalten Krieges verbunden sind.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Mo, 18.05.2009 * 19:30

Die Krise des neoliberalen Kapitalismus: welche Alternativen gibt es?

Vortrag von Prof. Dr. Joachim Hirsch

Die Bezeichnung der gegenwärtigen Krise als „Finanzkrise“ ist irreführend. Die neoliberale Transformation des Kapitalismus hat zu einer grundlegenden Verschiebung der Einkommensverteilung zugunsten des Kapitals und damit zu einer Überakkumulationskrise geführt. Das Finanzmarktdebakel ist eine Folge davon, dass diese lange Zeit verdeckt blieb. Die herrschende Politik konzentriert sich auf Rettungsmaßnahmen zu Lasten der breiten Masse der Bevölkerung, ohne die grundlegenden Strukturen zu verändern. Der Neoliberalismus ist nicht tot, sondern soll nun staatlich gemanagt werden. Obwohl die Kapitalismusfrage wieder auf der Tagesordnung steht, scheinen keine Alternativen in Sicht zu sein.
Eine Rückkehr zur alten keynesianischen Politik, die von vielen Linken propagiert wird, ist weder möglich noch sinnvoll. Die Frage ist, welche Möglichkeiten es gibt, innerhalb der herrschenden Verhältnisse strukturelle gesellschaftliche Veränderungen voranzutreiben.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Di, 19.05.2009 * 19:30

1. Stock

"Klimabedrohung vor Frankfurts Tür - das Kohlekraftwerk Staudinger"

Mitglieder der Bürgerinitiative "Stoppt Staudinger" berichten

Warum bedrohen Kohlekraftwerke das Klima?
Wie ist "CCS" (Clean Carbon Storage - Abtrennen und Einlagern von CO2) einzuschätzen?
Wie ist der aktuelle Stand des Kraftwerkbaus?
Widerstand vor Ort und bundesweite Vernetzung gegen Kohlekraftwerke
Geladene Gäste von der BI "Stoppt Staudinger"

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Mi, 20.05.2009 * 19:30

2. Stock

Juso-Plenum

Die Frankfurter Jusos treffen sich regelmäßig an jedem dritten Mittwoch im Monat ab 19.30 Uhr im Club Voltair zum Plenum. Das Plenum ist eine öffentliche Diskussionsveranstaltung zu einem politischen Thema mit einem kurzen Input-Referat. Das aktuelle Thema ist unter www.jusos-frankfurt.de abrufbar.

Veranstalter: Jusos in der SPD Frankfurt

Zuletzt bearbeitet am: 30.03.09

Sa, 23.05.2009 * 10 Uhr

2. Stock

„sie müßten selber mächtig werden dieses einzigen Griffs“

„Die Ästhetik des Widerstands“ von Peter Weiß

Gemeinsame Lektüre. Einstiegskurs mit Thomas Metscher

Beginnend mit dem letzten Wochenende im Mai wollen wir gemeinsam Peter Weiss’ Roman „Die Ästhetik des Widerstands“ lesen. Dieses Buch ist nicht nur einer der wichtigsten Romane des 20. Jahrhunderts überhaupt. Es wirft aktuelle, brennende Fragen des historischen, gegenwärtigen und zukünftigen Verhältnisses von Ästhetik und Revolution auf. Wir werden unsere Lektüre mit einem Einstiegskurs beginnen, um die für uns richtige Form der Arbeit am Text zu diskutieren und an einem Abschnitt zu erproben. Dafür hat der marxistische Literaturwissenschaftler und Philosoph Thomas Metscher als Referent zugesagt. Die Dauer des Lektürekurses ist auf ein Jahr angelegt, es werden monatliche Treffen stattfinden.
InteressentInnen melden sich bitte bis zum 10. Mai unter masch.frankfurt@web.de. (Der Einstieg ist auch noch nach dem 23./24. Mai möglich.) Weitere Informationen erfolgen dann rechtzeitig.

Veranstalter: Marxistische Abendschule Frankfurt (MASCH)
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Sa, 23.05.2009 * 21 Uhr

Ganzer Club

Wir wollen tanzen, tanzen, tanzen...

Disco

Rock-, Pop-, NDW-, 70er-, 80er-, 90er-Jahre Party
Abtanzen mit DJ Stefan (ehem. Soli-Disco)

Eintritt: 3,- €/ 1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

So, 24.05.2009 * 10 Uhr

2. Stock

„sie müßten selber mächtig werden dieses einzigen Griffs“

„Die Ästhetik des Widerstands“ von Peter Weiß

Gemeinsame Lektüre. Einstiegskurs mit Thomas Metscher
Beginnend mit dem letzten Wochenende im Mai wollen wir gemeinsam Peter Weiss’ Roman „Die Ästhetik des Widerstands“ lesen. Dieses Buch ist nicht nur einer der wichtigsten Romane des 20. Jahrhunderts überhaupt. Es wirft aktuelle, brennende Fragen des historischen, gegenwärtigen und zukünftigen Verhältnisses von Ästhetik und Revolution auf. Wir werden unsere Lektüre mit einem Einstiegskurs beginnen, um die für uns richtige Form der Arbeit am Text zu diskutieren und an einem Abschnitt zu erproben. Dafür hat der marxistische Literaturwissenschaftler und Philosoph Thomas Metscher als Referent zugesagt. Die Dauer des Lektürekurses ist auf ein Jahr angelegt, es werden monatliche Treffen stattfinden.
InteressentInnen melden sich bitte bis zum 10. Mai unter masch.frankfurt@web.de. (Der Einstieg ist auch noch nach dem 23./24. Mai möglich.) Weitere Informationen erfolgen dann rechtzeitig.

Veranstalter: Marxistische Abendschule Frankfurt (MASCH)
Eintritt frei!


Zuletzt bearbeitet am: 24.04.09

Do, 28.05.2009 * 19:30

2. Stock

HEXAGONAL

An diesem Abend moechte sich HEXAGONAL dem Publikum im Club Voltaire vorstellen. HEXAGONAL ist ein unabhaengiger gemeinnuetziger Verein. Wir publizieren zu politischen Fragen, unsere Themen sind Frankreich, Deutschland, Europa und der Nahe Osten. In deutscher und franzoesischer Sprache. Auch zu kulturellen Themen. Wir werden die Erstausgabe von Euroflash, einem Magazin zu Politik, Geschichte und Kultur in Deutschland und Frankreich, vorstellen und Europarloir, ein Magazin ueber Europa. Andere noch nicht realisierte Projekte werden an diesem Abend vorgestellt: «PSY», Zeitschrift zu Psychoanalyse und Psychiatrie, «JERUSALEM», eine Zeitschrift zum Nahostkonflikt,
«Unvollendete Gespraeche», ein Hoerspiel mit Musik nach einem Theaterstueck des marokkanischen Autors Ilias Driss und mehr. Anwesend werden sein: Reiner Schleicher, Vorsitzender von Hexagonal, Autor von «Europa im Widerstreit des Ja und des Nein», zur EU-Verfassung, vorgestellt im Club Voltaire im Januar 2007, und Helge Eikelmann, Sekretaer von Hexagonal, Politikwissenschaftler. Hexagonal sucht ausserdem Ehrenamtliche fuer Uebersetzungsarbeiten, Redakteure fuer Film und Musiker, Sprecher auf deutsch und franzoesisch fuer Hoerspielproduktionen. An diesem Abend koennen Besucher Mitglieder werden im Verein Hexagonal.

Veranstalter: Editions/Verlag HEXAGONAL
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 19.05.09

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!