Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo - Do 16 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

FilmKunstGespräch

Treff kritischer Betriebs- und Personalräte

Lesekreis

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Di, 01.09.2009 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

"Katherine Hepburn – Die Schauspielerin des Jahrhunderts“

Durch ihre Filme und ihr Leben prägte Katherine Hepburn entscheidend das Bild der modernen Frau: finanziell unabhängig, witzig, selbtsbewusst und stark. Sie wurde für 12 Oscars nominiert und gewann 4, bis heute unerreicht. Drei der Oscars gewann sie als 60-Jährige, in einem Genre, in dem Frauen jung und schön zu sein hatten...

Veranstalterin: Frauen-AG
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Mi, 02.09.2009 * 19 Uhr

Kneipe

Abriss des Palasts der Republik. Zur Entsorgung der deutschen Zweiheit

Vernissage mit dem Photographen Peter Menne, Einführung: Prof. Dr. Reiner Diederich (KunstGesellschaft)

Der “Palast der Republik” auf der Berliner Spreeinsel wurde 2006 bis 2008 abgerissen. Das im zweiten Weltkrieg teilzerstörte feudale Stadtschloss soll dort wiederaufgebaut werden. Peter Menne hat den Abriss des Volkskammersitzes und Kulturpalasts im Bild festgehalten, ebenso das kontrastierend bunte Leben im “Lustgarten” vor der Baustelle.
Der Photograph Peter Menne stellt regelmäßig Landschafts- und Reisephotographien aus, u.a. “Venedig – Markusplatz unter Wasser” in der Stadtbibliothek Offenbach, “Maghreb – Reise ins Landesinnere”im Frankfurter Amt für Multikulturelle Angelegenheiten etc.
Die Ausstellung läuft bis zum 08. Oktober 2009

Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Do, 03.09.2009 * 20 Uhr

noch offen

Acht Jahre Krieg in Afghanistan – Wie geht es weiter?

Mit Andreas Zumach, UN-Korrespondent der taz und freier Journalist mit Sitz in Genf.

Nach den Präsidentschaftswahlen am 20.08. in Afghanistan sollen mit Andreas Zumach vor allem folgende Themen besprochen werden: veränderte Strategie der USA und der NATO, wie auch die veränderte Einsatzdoktrin der Bundeswehr; Auswirkungen auf das Kriegsgeschehen in Afghanistan, aber auch in Pakistan; Zwischenbilanz und Einschätzung der “Wiederaufbauhilfe” der BRD, mögliche Exit-Szenarien für die Bundeswehr und die NATO aus Afghanistan.

Veranstalter: Deutsche Friedensgesellschaft –Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen, Gruppe Ffm in Zusammenarbeit mit dem  Club Voltaire
Eintritt: 5,- €/1,- €


Zuletzt bearbeitet am: 18.08.09

Sa, 05.09.2009 * 20:30

Ganzer Club

Soli-Party für die neue Musikanlage

Der Club braucht dringend eine neue Anlage!

Eine Party, deren Eintrittsgelder für die Anlage verwendet werden, wäre da mal ein Anfang!
DJ Alle Farben beschäftigt sich seit Jahren mit den verschiedensten Musikrichtungen, die nun in seinen DJSets wieder zu finden sind. Seine Technosets sind bestückt mit Disco, Rock, Pop oder Hiphop.

Eintritt: 4,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Mo, 07.09.2009 * 19:30

Kneipe

Jutta Ditfurth –„ Zeit des Zorns – Streitschrift für eine gerechte Gesellschaft“

Lesung und Diskussion

Zuletzt bearbeitet am: 18.08.09

Di, 08.09.2009 * 20 Uhr

“Entfesselte Wirtschaft – gefesselte Demokratie”

Buchvorstellung mit Prof. Reiner Diederich und Prof. Gerhard Löhlein

KunstGesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt 5,- € /3,- € /1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Di, 08.09.2009 * 20:30

Kneipe

TITANIC PEAK PREVIEW

Stargast: Rattelschneck

Muß Rattelschneck noch vorgestellt werden? Mit Marcus Weimer und Olav Westphalen, dem unergründlichen Zeichnerduo aus den Weltstädten New York und Berlin (bei Polen), begann ein völlig neues Kapitel in der Geschichte der komischen Krakelei. Ihre Cartoons erschienen in der Zeit, der FAZ, der Süddeutschen und in Titanic, wo ihr Geschöpf "Stulli das Pausenbrot" seit Jahrzehnten verzweifelt versucht, gegessen zu werden. Am heutigen Abend wird Marcus Weimer bisher unbekannte Werke zeigen, darunter eine Serie von Cartoons, die während eines Aufenthalts im Palast des Dalai Lama angefertigt wurden; aber auch Zeichnungen, die im Dunkeln und unter Wasser entstanden; Bilder, von denen man blind wird und Witze, über die man lachen muß. "Rattelschneck ist Gott!" (Walter Moers)

Ebenfalls lesen werden die TITANIC-Autoren Leo Fischer, Stefan Gärtner, Oliver Nagel, Stephan Rürup, Oliver Maria Schmitt (Moderation), Mark-Stefan Tietze und Michael Ziegelwagner.

Kartenvorbestellung empfohlen (Tel. 21 99 92 93)
Eintritt: 7,50 €


Zuletzt bearbeitet am: 01.09.09

Mi, 09.09.2009 * 19:30

noch offen

“Die Straßenkinder von Tres Soles”

Die Erzählerin Sabine Jorkowski und der in Bolivien lebende Schriftsteller Stefan Gurtner sind deutschlandweit auf Lesereise, um Gurtners neues Buch vorzustellen. Gurtner arbeitet seit 21 Jahren mit Straßenkindern in Bolivien. Er berichtet in seinem Buch vom Aufbau einer selbstverwalteten Wohngemeinschaft, von der Suche nach alternativen Erziehungsmethoden, die auch zu pädagogischem Theater führte. Mit der Theatergruppe erarbeitet er sozialkritische Stücke wie den “Kinderkreuzzug” von Brecht und führt sie auf.
Zu Beginn der Veranstaltung wird ein zehnminütiger Film gezeigt, der darüber berichtet, wie die Wohngemeinschaft heute funktioniert.

Eintritt 5,- €/3,- €/1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Do, 10.09.2009 * 19 Uhr

Kneipe

Grüne Jugend Frankfurt - Offenes Treffen

Die Grüne Jugend Frankfurt trifft sich regelmäßig jeden 2. Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr zu einem Offenen Treffen im Club Voltaire. Kommen kann, wer will.

Veranstalter: Grüne Jugend Frankfurt

Zuletzt bearbeitet am: 26.02.09

Sa, 12.09.2009 * 21 Uhr

Ganzer Club

Rap-Abend

Jeden 2. Samstag des Monats findet im Club Voltaire ein Rap-Abend statt: Vorgestellt werden Bands, Lyrics & Hintergründe.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Di, 15.09.2009 * 19:30

2. Stock

Wohin geht Frankreich?

Über die sozialen Kämpfe und die Neue Linke in Frankreich, Referent: W. Dubois

Der LFF-Mitarbeiter W. Dubois hat im August an der Sommeruniversität der NPA in Südfrankreich teilgenommen. Er hat dabei Diskussionen mit zahlreichen politischen AktivistInnen führen können. Auf der Diskussionsveranstaltung wird er über die aktuelle politische Lage und die neue Linke in Frankreich berichten.

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 08.09.09

Do, 17.09.2009 * 19 Uhr

Kneipe

Krise – Unterdrückung – Krieg: Der zweite Weltkrieg im Kontext der Arbeiterbewegung

Dr. Peter Scherer, Jg. 1943, Autor des Buches „Freie Hand im Osten: Ursprünge und Perspektiven des Zweiten Weltkrieges“(1989) befasst sich mit den Zusammenhängen zwischen Weltkrieg und Internationaler Arbeiterbewegung. Mit der Umkehrung der lange Zeit als unantastbar geltenden „Ergebnissen des Zweiten Weltkrieges“ Anfang der 90er Jahre hat auch die Dynamik von Krise, Unterdrückung und Krieg neue Schubkraft gewonnen.

Veranstalter: Marxistische Abendschule Frankfurt (MASCH) in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Do, 17.09.2009 * 20 Uhr

2. Stock

Maria Regina Jünemann: Die Anarchistin

Lesung und Diskussion mit Dr. Siegbert Wolf

Siegbert Wolf ist Herausgeber dieses zuerst 1924 erschienenen und 2008 im Verlag Edition AV (Lich/Hessen) neu aufgelegten “Sozialromans”. Er spielt zeitlich vor dem 1. Weltkrieg und reicht bis zur Revolution 1918/19 in Frankfurt am Main. Das Buch handelt von einer junden Frau namens Irene aus proletarischem Milieu, dem sie zu entfliehen sucht.

Kunstgesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt 5,- €/3,- €/1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Fr, 18.09.2009 * 20 Uhr

Ganzer Club

Improvisationsabend # 83

Immer am 3. Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumenten mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Sa, 19.09.2009 * 14 Uhr

Gedenken an die Gefallenen vom 18. September 1848

Stadterkundung/Rundgang mit Dr. Eberhard Dähne

Hauptfriedhof, Altes Portal (schräg gegenüber der Deutschen Bibliothek)

Veranstalter: KunstGesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Teilnehmerbeitrag 5,- €/3,- €/1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

Sa, 26.09.2009 * 21 Uhr

Ganzer Club

Wir wollen tanzen, tanzen, tanzen...

Rock-, Pop-, NDW, 70er, 80er, 90er-Jahre Party
Abtanzen mit DJ Stefan (Ehem. Soli-Disco)

Eintritt 3,- €/1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.08.09

So, 27.09.2009 * 17:30

Kneipe

Wahlabend im Club Voltaire

Traditionell wird im Club die Wahlberichtserstattung übertragen und es kann in netter Atmosphäre darüber diskutiert, getrunken und sich hoffentlich gefreut werden.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 27.08.09

Do, 01.10.2009 * 19:30

2. Stock

Peter Henkel: "Ach, der Himmel ist leer - Lauter gute Gründe gegen Gott und Glauben"

Hoch brisante politische Prozesse im Nahen und Mittleren Osten lassen ahnen, welche Gefahrenpotentiale aus Konflikten in religiös geprägten Kulturen aktuell entstehen können.
In den USA, aber auch in Europa gewinnen christliche Fundamentalisten an Boden. Viele von ihnen bezweifeln - oder bekämpfen - die Lehre von der Evolution.
Wir fragen den Autor und forschen Gottesleugner: Wo wirken heute religiöse Erscheinungen als fortschrittsfreundliche, friedensfördernde oder unterdrückende, kriegstreiberische Faktoren in der nationalen und internationalen Politik? Wie ist es um ihre Toleranz gegenüber Andersdenkenden bestellt oder um ihr Mitgefühl gegenüber denjenigen, denen eine offene Konfrontation mit dem Unglauben Schmerzen bereitet.
Peter Henkel, 1942 in Dortmund geboren, studierte in Bonn Germanistik und Philosophie. Zuletzt war er fast drei Jahrzehnte Korrespondent der Frankfurter Rundschau.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 22.09.09

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!