Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 clubvoltaire@t-online.de

Bürozeiten:
Mo - Do 16 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

Geschichten des Gelingens

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Di, 01.11.2016 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

„Der grosse Krieg und die Frauen 1914-1918"

„Der grosse Krieg und die Frauen“ ist eine Theaterinstallation der Regisseurin und Schauspielerin Barbara Englert und der Filmemacherin Pola Sell , die u.a. im September 2015 im Frankfurter Hauptbahnhof gezeigt wurde. An diesem Abend sehen uns Ausschnitte der Theaterinstallation an und diskutieren darüber.
Veranstalterin: Frauen-AG
Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.16

Di, 01.11.2016 * 20:30

Kneipe

TITANIC-Nerd-Nite mit Linus Volkmann

Er hat "Intro" geleitet, ist mitverantwortlich für die Magazine "Schinken-Omi" und "Kaput - Magazin für Insolvenz und Pop" und spielte bei der Band Bum Khun Cha Youth. Kurz: Er ist Deutschlands musikalischster Lustigjournalist.
Außerdem lesen werden die TITANIC-Autoren Torsten Gaitzsch, Moritz Hürtgen, Fabian Lichter, Leo Riegel und Tim Wolff.
Kartenvorbestellung ist nicht mehr möglich, auch nicht per Email oder telefonisch. Es gibt ab 19:30 Uhr an der Abendkasse noch Karten.

Eintritt: 10 € / erm. 7 €

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.16

Fr, 04.11.2016 * 20 Uhr

2. Stock

Der Pergamon-Altar als Auftakt des Romans “Die Ästhetik des Widerstands“

Thesen, Bilder, Diskussion mit Prof. Dr. Georg Bussmann
Aus Anlass des 100. Geburtstags von Peter Weiss
Veranstalter: KunstGesellschaft e.V.
Eintritt: 5 € / 3 € / 1 €

8. November 2016 im Gallus Theater, Kleyerstr. 15

Peter Weiss und der Auschwitz-Prozess

Am 8. November wäre Peter Weiss einhundert Jahre alt geworden. Wir wollen an diesen zugleich politisch wie ästhetisch bedeutenden Autor erinnern.
  • Zuerst in Form eines Symposiums mit Karl-Heinz Braun (Lektor von Weiss) und Werner Renz (Fritz-Bauer-Institut) und anderen.
  • Dann mit einer Theatercollage aus dem Werk von Peter Weiss mit Edgar M. Böhlke, Barbara Englert u.a. in der Regie von Ulrich Meckler
Zeiten: 17 - 19:30 Uhr (Symposium)  ·  20- 21:30 Uhr (Aufführung)

Veranstalter: KunstGesellschaft, Club Voltaire und TheaterProzess

Zuletzt bearbeitet am: 20.10.16

Sa, 05.11.2016 * 21 Uhr

Kneipe

DISKO*INTERNATIONAL

DJ Tom Settka zelebriert eine Tanzparty für das bunte und vielfältige Frankfurt: Balkan, Bhangra, Nouvelle Chanson, international Dance Classics, Turkish Pop... !
Mit DJ Tom Settka, www.settka.de, www.facebook.com/settka
Eintritt 6 € / 3 €


Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

So, 06.11.2016 * 19 Uhr

Kneipe

Wirtshaussingen

An jedem ersten Sonntag im Monat singen wir ganz viele Lieder. Kommt und singt mit uns!
Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Mo, 07.11.2016 * 19 Uhr

2. Stock

Ist die Deutsche Bank noch zu retten!?

Die Initiative Finanzplatz Frankfurt (IFIF) führt Ende November eine Veranstaltung durch zum Thema "Ist die Deutsche Bank noch zu retten!?" Dabei werden hochkarätige ReferentenInnen im Haus am Dom über die Lage der Deutschen Bank und ihre Auswirkung auf die Gesellschaft diskutieren. Ist die Deutsche Bank ein selbstverschuldeter Notfall, hat sie noch einen Auftrag und wie sollen Gesellschaft, Regierung und Kunden damit umgehen?
Zur Vorbereitung der Veranstaltung und um eine eigene Meinung und Lösungsansätze zu diskutieren, führt die Neue Geldordnung (als Mitglied von IFIF) dazu eine eigene Veranstaltung im Rahmen der "Bausteinereihe" durch.
Hajo Köhn
(Sprecher der Neuen Geldordnung) wird Lösungsansätze vorstellen.
Veranstalter: Neue Geldordnung – www.neuegeldordnung.de
Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Mi, 09.11.2016 * 19 Uhr

Kneipe

Club-Stammtisch

Mitglieder des Clubs Voltaire laden (wieder) zum monatlichen Stammtisch ein. Aktuelle Politik, Vergangenes, Zukünftiges und vieles mehr...
Wir freuen uns auf euch!

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Do, 10.11.2016 * 20 Uhr

Etage (noch) unklar

„Ich bin radical bis auf die Knochen“

Lesung der Autoren Hanna und Dieter Eckhardt aus der vor kurzem erschienenen Biografie über Meta Quarck-Hammerschlag

Der Frankfurter Frauenrechtlerin, Sozialpolitikerin und Künstlerfreundin Meta Quarck-Hammerschlag (1864 - 1954) gelang es, mehrere scheinbar unvereinbare Aspekte unter einen Hut zu bringen. Im Gegensatz zu ihrem Mann, dem Frankfurter Sozialpolitiker und MdR Dr. Max Quarck, über den es eine umfangreiche Biografie gibt, erfuhr ihr Leben und Wirken bislang keine adäquate Würdigung. Dabei war sie 1919 erster "weiblicher Stadtrat" in Frankfurt, sie hat an der Sozialgesetzgebung der Weimarer Republik tatkräftig mitgewirkt  und in Frankfurt handfest praktische Problemlösungen entwickelt - für Witwer, Waisen, "gefallene Mädchen" ...


Flyer hier herunterladen
Die beiden Autoren haben in mehrjähriger Forschungsarbeit die Lebensgeschichte dieser bedeutenden Frau recherchiert und dokumentiert; sie sind dabei auf unerwartete Verbindungen gestoßen, so z.B. zur italienischen und englisch​​en Frauenbewegung der ersten Generation, auf Künstler des Futurismus, auf Nietzscheaner, auf jugendbewegte Zeitgenossen, auf internationales networking 100 Jahre vor Internet und Handy u.v.a.m.

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 20.10.16

Sa, 12.11.2016 * 21 Uhr

Kneipe

RAP ABEND IM VOLTAIRE (R.A.I.V.)

Der legendäre RAP-Abend im Club Voltaire.
Eintritt: 5 € / 2 €

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Mo, 14.11.2016 * 20 Uhr

Kneipe

JazzSession

Jeweils am zweiten Montag im Monat setzt die Jazz-Initiative Frankfurt die Tradition der Jazz Jam Session fort. Eine wechselnde Opener-Band eröffnet den Abend, anschließend haben Jazzmusiker die Möglichkeit, mit einzusteigen.
www.jazz-frankurt.de
Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Di, 15.11.2016 * 19 Uhr

2. Stock

Filmgespräch über Peter Weiss

„In den fünfziger Jahren drehte Peter Weiss Filme, zwölf kürzere und zwei längere. In ihnen vollzieht sich die Urgeschichte der Sprachfindung des Autors, geprägt vom nervösen Suchen nach neuen Ausdrucksformen auf dem Weg von der Malerei zur Literatur. Weiss experimentiert zwischen den Gattungen, sondiert die Grenzen der Avantgarde, changiert zwischen psychoanalytischer Selbstbeschau und Interesse am Sozialen, zwischen surrealistischer Collage und engagiertem Realismus.“ (Filmedition Suhrkamp)
Moderation: Ismael Flores Unzaga
Veranstalter: KunstGesellschaft e.V.
Eintritt: 5 € / 3 € / 1 €

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Do, 17.11.2016 * 19:30

2. Stock

Der Gotteslästerungsvorwurf als Waffe gegen Kunst und Kritik

Eine Veranstaltung der Säkularen Humanisten

Bereits wenige Tage nach den Morden an den Redakteuren der Satire-Zeitschrift Charlie Hebdo wussten CSU-Politiker, wie so etwas in Deutschland zu verhindern wäre: Es müsse umgehend der „Gotteslästerungsparagraph“ (§ 166 StGB) verschärft werden.
Gunnar Schedel stellt den Zensurparagraphen und seinen Einsatz durch die deutsche Justiz anhand zahlreicher Beispiele vor und zeigt, wie dieser seit über 100 Jahren gegen Kunst und Kritik eingesetzt wird. Vor diesem Hintergrund wird die Frage erörtert, was Satire alles darf und inwiefern die Debatte über den Islam in Deutschland die Antwort beeinflusst.
Gunnar Schedel schreibt für die atheistische Zeitschrift MIZ. Als Verleger des Alibri-Verlags gab er 2007 das „Ferkelbuch“ heraus, das die damalige Familienministerin Ursula von der Leyen auf den Index der jugendgefährdenden Medien setzen lassen wollte.
Veranstalter: Säkulare Humanisten - www.gbs-rhein-main.de
Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 10.11.16

Do, 17.11.2016 * 20 Uhr

Kneipe

Die Stadt, die Politik, die Kultur und die Künste

Diskussion mit Dieter Kramer und Matthias Altenburg

Moderation: Reiner Diederich
In der Diskussion geht es um das spannungsreiche Verhältnis zwischen Kultur und Politik, am Beispiel der Stadt Frankfurt am Main.
Matthias Altenburg ist Journalist und Schriftsteller (Pseudonym: Jan Seghers). Dieter Kramer ist Ethnologe und Kulturwissenschaftler. Er lehrt an der Universität Wien.
Veranstalter: Club Voltaire und KunstGesellschaft
Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.16

Fr, 18.11.2016 * 20 Uhr

Kneipe

Improvisationsabend #152

Immer am dritten Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

So, 20.11.2016 * 11 Uhr

Kneipe

Matinee: Die enthemmte Mitte

Autoritäre und rechtsextreme Einstellungen in Deutschland
Mit Prof. Dr. Elmar Brähler, Mitautor der Leipziger „Mitte“-Studie
Moderation: Ulrike Holler
Veranstalter: Business Crime Control e.V. und KunstGesellschaft e.V.
Eintritt: 5 € / 1 €

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Mo, 21.11.2016 * 19:30

Etage (noch) unklar

CETA, EU, Freihandel

Referent: Alexis Passadakis, Politikwissenschaftler, aktiv bei Attac

Am 17. September 2016 haben mehr als 300.000 Menschen in mehreren Großstädten Deutschlands gegen die Freihandelsverträge TTIP, TISA und vor allem CETA demonstriert. Der SPD-Vorsitzende Gabriel hat es trotzdem geschafft am Montag danach mit einem Papier zahnloser Bedingungen die Mehrheit des SPD-Konvents dafür zu gewinnen, dass er ein "Ja" sagen darf zur vorläufigen Inkraft-Setzung der Teile von Ceta, die unter EU-Zuständigkeit fallen. Auch das Bundesverfassungsgericht erlaubt ein solches "Ja", aber ebenfalls mit Bedingungen.

Konzern- und Bankenchefs dies- und jenseits des Atlantiks freuen sich. Freihandelsabkommen zu ihren Bedingungen wie NAFTA (USA, Kanada, Mexiko) und die Verträge der EU mit afrikanischen, karibischen und lateinamerikanischen Staaten haben ihnen ja immer gestiegene Profite beschert.  
Wir wollen diskutieren, wie es unter diesen Bedingungen um Ceta und den Widerstand dagegen steht, welche Auswirkungen Ceta auf die Menschen in der EU und Kanada haben wird und auch - anhand der Erfahrungen mit anderen Freihandelsabkommen - wer profitieren wird. 

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt, Rosa Luxemburg-Stiftung Hessen
Eintritt frei

Linkes Forum im Club Voltaire
Treffen: Jeden 1. Mittwoch im Monat
Veranstaltung: Jeden 3. Montag im Monat
Mail-Kontakt: info@linkesforum.net

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Do, 24.11.2016 * 20 Uhr

Kneipe

Clemens Messerschmid: "Bis zum letzten Tropfen"

Bilder und Vortrag

Die extreme Wasserknappheit in Palästina hat ihre Ursache nicht in der Natur, sondern ist politisch erzeugt.
Dazu legt der seit zehn Jahren in Ramallah lebende und forschende Hydrologe Clemens Messerschmid viele Belege vor. Als seine Vortragsreise durch Deutschland konkret geplant wurde, interessierte sich auch die ARD für seine Arbeit und berichtete in der Tagesschau und den Tagesthemen darüber.
Das löste einen Sturm der Entrüstung bei den Institutionen und Gruppen aus, die die Besatzungspolitik der israelischen Armee vorbehaltlos und nicht hinterfragbar unterstützen.
Das Fernseh-Team und der Sender wurden massiv unter Druck gesetzt und der Forscher persönlich und wissenschaftlich diskreditiert.
In diesem letzten Vortrag seiner Reise durch 16 Städte geht es um seine Arbeit in Palästina.
Bericht dazu auf tagesschau.de
Video auf Youtube

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 15.11.16

Fr, 25.11.2016 * 20 Uhr

Kneipe

ClubJazz

Birgitta Flick Quartett

Mit ihrem Debüt „Yingying“ sind Birgitta Flick und ihrem Quartett wunderbare Aufnahmen voller Sensibilität und Wärme gelungen. Das Album handelt von Landschaften – vor allem schwedischen –, die Flick während ihres Studiums kennen lernte und die sie inspirieren. Mit ihrem reifen, vollen Tenorsaxofon-Ton, der sich sanft und voller Dichte durch alle Register zieht, weiß sie den Hörer mit lyrischen Improvisationen zu fesseln. Die Kompositionen, die Birgitta Flick vorstellt, klingen selbstbewusst. Die liedhaft angelegten Stücke sind voller Dynamik und durchdrungen von reifer Gelassenheit.

Birgitta Flick, geboren bei Stuttgart und aufgewachsen in Neubrandenburg, studierte in Berlin und in Stockholm. 2012 wurde sie mit der Band „Flickstick“ mit dem JazzBaltica Förderpreis ausgezeichnet. Andreas Schmidt lernte bei Aki Takase und Walter Norris und ist eine fest etablierte Größe in der Berliner Jazzszene, ebenso wie Andreas Edelmann, der sein Jazzstudium in Hannover absolvierte. Max Andrzejewski studierte in Köln und Berlin und gewann 2013 gleich zweimal den Neuen Deutschen Jazzpreis, als Solist und mit seiner Band „Hütte“.
Birgitta Flick (sax), Andreas Schmidt (p), Andreas Edelmann (b), Max Andrzejewski (dr)
Foto: natascha_protze

www.birgittaflickquartett.de
Kartenvorbestellung empfohlen: www.club-voltaire.de
In Zusammenarbeit mit der Jazzinitiative Frankfurt
Eintritt: 12 € / 9 €

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Sa, 26.11.2016 * 20 Uhr

Kneipe

Konzert: NuSaaNe

Neumann-Saavedra-Neumann
Vibrant urban improvised music. Gathering soundscapes and other sonic debris …the sound of NoW.

Der Wahlberliner Pianist Peer Neumann ist ein extrem vielseitiger Musiker. Konzerte mit Kurt Rosenwinkel, John Schröder, Maria Schneider, aber auch mit den Country-Rockern von Boss Hoss, sowie filigrane Theater-Produktionen mit dem Berliner Ensemble und dem Frankfurter Theaterhaus zeigen seine Bandbreite.
Nach erfolgreichem Musikstudium zog es den Pianisten mit den finnisch-deutschen Wurzeln nach Berlin, wo er mit den Jazz-Anarchistinnen Sandra Weckert & Kathrin Lemke intensiv tourte und etwas später dann als Keyboarder mit dem John Scofield Drummer Marlon Bowden (NYC) in deren gemeinsamen Band.
Bei NSN wird er von seinem Bruder Timo Neumann begleitet, ein mehr als eingespieltes Team. Timo hat Jazz-Schlagzeug an der renommierten Hochschule in Köln und Weltmusik in Aarhus studiert, er hat keinerlei musikalische Berührungsängste und sein musikalischer Background ist überwältigend.
Der Dritte im Bunde ist Marc-Inti, am E-Bass und an der Bass-Ukulele. Sonst aktiv als Sideman bei Fleetwood Mac´s Rick Vito und Steely Dan´s Keyboarder Jeff Young.
Zu dritt werden sie die Grenzen der Trio-Besetzung ausloten, Songstrukturen werden aufgebohrt und mit allerlei musikalischen Kniffen und genreübergreifenden Stilmitteln neu zusammengesetzt. Drei musikalische Charaktere bei denen Spontanität und Spielfreude im Mittelpunkt stehen.
Ihr Motto: "Let's have some fun!"
www.nuSaaNe.net

Eintritt: 10 €

Zuletzt bearbeitet am: 16.11.16

Mo, 28.11.2016 * 19 Uhr

Etage (noch) unklar

Geschichten des Gelingens: Kaufen für die Müllhalde?

Ein Wirtschaftskrimi

Stefan Schridde (Betriebswirt, Berlin) fahndet nach geplanter Obsoleszenz, nach dem von Herstellern beabsichtigten Verschleiß von Konsumartikeln: das kapitalistische System verlangt schließlich, ständig neue Bedarfe auch durch geplante Kurzlebigkeit hervorzurufen.
4 Mio Besucher zählte seine Internetseite in 2 Jahren:
Reduce! Reuse! Repair! Schridde entwickelt Gegen- strategien....
Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 19.10.16

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!