Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 clubvoltaire@t-online.de

Bürozeiten:
Mo + Fr 10 bis 14 Uhr
Di + Mi + Do 16 bis 18 Uhr

Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook und Instagram vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

Geschichten des Gelingens

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Do, 02.12.2010 * 20 Uhr

Etage (noch) unklar

Jörg Sternberg: „Gestern war ich noch Eichmann, heute bin ich schon Papst“

Jörg Sternberg liest aus seinem neuen Roman: Gestern war ich noch Eichmann, heute bin ich schon Pabst – erschienen im Hanauer Cocon-Verlag.
Eine skurril-komische bis bitterböse Attacke gegen die herrschenden Verhältnisse: melancholisch bisweilen, bissig zumeist.

Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit der KunstGesellschaft
Eintritt frei, Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Fr, 03.12.2010 * 20 Uhr

2. Stock

Claudia Riquelme: Dialog aus der Farbtiefe

Ausstellungseröffnung mit Gemälden der chilenischen Künstlerin Claudia Riquelme

Bildergespräch mit Angelika Grünberg M.A.

Veranstalter: KunstGesellschaft in Zusammenarbeit mit  Club Voltaire
Eintritt frei, Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Sa, 04.12.2010 * 21 Uhr

Ganzer Club

ClubVoltaire presents: HairBase

Party. Gespielt wird Black Music

Eintritt: 4,- €

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Mo, 06.12.2010 * 20 Uhr

Etage (noch) unklar

„Stuttgart 21 – oder: wem gehört die Stadt?“

Frankfurter Buchpremiere mit Daniel Behruzi, Klaus Gietinger und Sabine Leidig

Gegen das als »Stuttgart 21« angepriesene Milliardengrab hat sich frühzeitig ein engagierter und phantasievoller Widerstand entwickelt. Dabei geht es aber längst nicht mehr nur um ein äußerst dubioses Bahnhofsprojekt. Es geht auch darum, dass die Gelder, die hier verschwendet werden sollen, anderweitig dringend gebraucht werden: Für soziale Aufgaben, Bildung, Kultur oder sinnvolle Infrastrukturmaßnahmen. Und es geht um die Arroganz der Macht. Dem steht das Aufbegehren einer breiten Mehrheit entgegen, die sich nicht für dumm verkaufen und entmündigen lässt. Kurzum: Es geht wesentlich auch um Demokratie. Die Dimensionen und Hintergründe von „Stuttgart 21“, das begrabene Projekt „Frankfurt 21“ und der jetzige Zustand des Frankfurter Kopfbahnhofes und die Dynamik der Protestbewegung werden Thema des Abends sein.
Daniel Behruzi ist Journalist und arbeitet u.a. für die Tageszeitung Junge Welt.
Klaus Gietinger ist Filmregisseur, Buchautor,  Bahnexperte und gehörte zu den Gründern der Initiative Frankfurt 22.
Sabine Leidig war bis 2009 Bundesgeschäftsführerin von Attac und ist seither als Bundestagsabgeordnete verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion Die LINKE.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Di, 07.12.2010 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

"Ich bereue nichts oder das Leben ist eine Vernissage"

Peggy Guggenheim, 1898 in New York geboren, war in den dreißiger und vierziger Jahren in Paris, London und New York die Mäzenatin vieler Künstler und machte Furore als Sammlerin und Galeristin von zeitgenössischer Kunst. Ihr Leben war geprägt von vielen stürmischen Liebesbeziehungen mit Malern und Schriftstellern wie Tanguy und Beckett, mit Max Ernst war sie auch verheiratet. Sie entdeckte Jackson Pollock, förderte ihn und sammelte seine Kunst. Ihre Sammlung konnte sie aus Nazideutschland unbeschadet retten und legte damit den Grundstock für ihre großartige Sammlung, die sich heute in Venedig, im Palazzo Venier dei Leoni, befindet.
Manuela Roth, M.A., Historikerin, wird in ihrem Vortrag das Leben Peggy Guggenheim’s vorstellen und ihre Bedeutung für die moderne Kunst diskutieren.

Veranstalterin: Frauen-AG
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Di, 07.12.2010 * 20:30

Wahnwelten. Die Konstruktion des Irren als Künstler.

Vortrag und Gespräch von und mit Ulrich Meckler, Arzt und Soziologe.

Achtung: Der Veranstaltungsort ist das Nebbiensche Gartenhaus (Anlagenring)!

Zur Ausstellung „Weltenwandler“ in der Schirn ein Gespräch um das Thema Psychiatrie und Kunst, Bürger und Irre. Alle benutzen die Kunst sogenannter Geisteskranker, um ihre jeweilige Kunst-Theorie zu legitimieren: Lebensphilosophen, Expressionisten, Surrealisten, Erfinder von Art brut und Outsider-Kunst. Oder um die gesamte Moderne als entartet zu diffamieren bis hin zum Mord an internierten geisteskranken Künstlern.

Veranstalter: KunstGesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Do, 09.12.2010 * 20 Uhr

Etage (noch) unklar

Frank Deppe: "Politisches Denken im Übergang ins 21. Jahrhundert"

Buchvorstellung und Diskussion mit Frank Deppe

Dieser Band widmet sich der Zeit nach dem Ende des Kalten Krieges und der welthistorischen Wende von 1989-91: dem Ende der Bipolarität, aber auch der Erosion der »Pax Americana«, den mit dem Aufstieg der »Schwellenländer« (vor allem China und Indien) veränderten Kräfteverhältnissen in der Weltwirtschaft, der Großen Krise des Finanzmarktkapitalismus und den gewaltigen ökologischen Gefahren des 21. Jahrhunderts. Dabei handelt es sich um keine abgeschlossene Epoche, sondern um bisheute offene Entwicklungsprozesse: geprägt durch den neoliberalen Rollback, die Neuformierung sozial liberaler Modernisierungsstrategien (Tony Blair/Anthony Giddens), das »unvollendete Projekt der Aufklärung« (Jürgen Habermas), die Renaissance und Politisierung der Religionen: iranische Revolution (Chomeini), Katholizismus (Joseph Ratzinger), die USA des George W. Bush.

Der Autor:
Frank Deppe ist Professor em. für Politikwissenschaften
an der Philips-Universität Marburg.

Mehr Infos zu dem vorgestellten Buch

Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Sa, 11.12.2010 * 21 Uhr

Ganzer Club

Rap-Abend

Der legendäre RAP-Abend im Club Voltaire verspricht jedesmal eine neue Überraschung.
YO! (siehe Extra-Flyer)

Eintritt frei!


Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Mo, 13.12.2010 * 20 Uhr

Etage (noch) unklar

Eritrea und die Menschenrechtssituation

Die eritreische Gemeinschaft Snit Selam gibt Informationen zu Geografie, politischer Geschichte und der Menschenrechtssituation in Eritrea, es werden kurze Filmausschnitte aus verschiedenen Interviews mit dem eritreischen Präsidenten gezeigt.
Anschließend Diskussion.

Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit Snit Selam
Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Di, 14.12.2010 * 20:30

Kneipe

Titanic Peak Preview

Stargast: Martin Sonneborn

Er war Chefredakteur von TITANIC, betreibt das Satireressort von "Spiegel-Online" und ist Außenreporter der ZDF-"heute-show". 2004 gründete er seine Partei Die PARTEI und ist inzwischen länger Vorsitzender, als es die SPD-Chefs Platzeck, Beck, Müntefering, Steinmeier und Gabriel zusammen sind. Er drehte den Film "Heimatkunde" und schrieb das gleichnamige Buch ("Heimatkunde"). Deutschland verdankt ihm die Ausrichtung der Fußball-WM 2006 – und, wenn es nach Martin Sonneborn geht, auch seine wundersame Verdopplung durch Teilung: denn sein politisches Lebensziel ist der Wiederaufbau der deutsch-deutschen Mauer. Für TITANIC wird Martin Sonneborn von seinen Reisen in die Ostzone berichten, erzählen, wie sich FDP-Kreisvorsitzende und Pharma-Lobbyisten ins Unglück stürzen lassen und seine Magisterarbeit über die "Wirkungslosigkeit moderner Satire" signieren. Kommen Sie alle – und zwar pünktlich, bevor um 20:30 Uhr der Eingang des Club Voltaire zugemauert wird!

Ebenfalls lesen werden die TITANIC-Autoren Leo Fischer, Mark-Stefan Tietze, Tim Wolff und Michael Ziegelwagner.

Kartenvorbestellung empfohlen (Tel. 21 99 92 93)
Eintritt: 9,- €/ erm. 6,- €

Zuletzt bearbeitet am: 07.12.10

Mi, 15.12.2010 * 19 Uhr

Kneipe

2. Club-Stammtisch

Wir sind Mitglieder des Club Voltaire und laden Euch zum monatlichen Stammtisch ein.
Aktuelle Politik, Vergangenes, Zukünftiges und vieles mehr...

Else, Christine und Barbara

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Do, 16.12.2010 * 19:30

Etage (noch) unklar

„Integration in Deutschland: Was die Debatten in 2010 gebracht haben und was wir von 2011 erwarten können!“

Veranstalter: Forum für mehr Integration in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Fr, 17.12.2010 * 20 Uhr

Ganzer Club

Improvisationsabend # 96

Immer am 3. Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumenten mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 23.11.10

Fr, 31.12.2010 * 20 Uhr

Ganzer Club

Silvester im Club Voltaire

Der Club ist ab 20.00 Uhr geöffnet für alle, die keinen Rummel brauchen, aber auch nicht trübsinnig zuhause sitzen wollen. Verschiedene Gerichte, Suppe und Kleinigkeiten werden zu Essen angeboten.
Ab 0.00 Uhr legt ein DJ in der Kneipe auf und die Tagungsräume im 1. und 2. Stock werden für eine „etwas besinnlichere“ After-Midnight-Party hergerichtet.

Eintritt: 3 Euro

Zuletzt bearbeitet am: 24.12.10

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!