Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 clubvoltaire@t-online.de

Bürozeiten:
Mo - Do 16 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

Geschichten des Gelingens

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Fr, 02.03.2012 * 20 Uhr

2. Stock

Länderbilder - Entstehung und Auswirkungen am Beispiel Japans

Vortrag von Dr. Brigitte Kubota-Müller

Wie begreifen wir Japan und was daran ist Mythos? An diesem Beispiel soll aufgezeigt werden, wie die Bilder entstehen und funktionieren, die wir uns über andere Länder, andere Kulturen, andere Menschen machen.

Veranstalter: KunstGesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt: 5,- /3,-/1,- Euro

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Sa, 03.03.2012 * 21 Uhr

Kneipe

Annika Frerichs (live)

Konzert

"Annika Frerichs findet klare Worte. Egal ob es um das dramatische Zerbrechen einer Freundschaft oder nur um einen nachdenklichen Blick aus dem Fenster geht - ihre Songs bilden immer eine gelungene Kombination aus ehrlichen Texten und kraftvollen Klavierbegleitungen." (Mainpost)

Mehr Infos unter: www.annika-frerichs.de
Eintritt: 4,- Euro

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.12

Di, 06.03.2012 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Still lovin´ feminism: Feminismus, Geschlechterkämpfe & der Zahn der politischen Zeiten

Feministische Bewegungen gibt es mittlerweile zeitlich und räumlich betrachtet eine ganze Menge -teils mit ähnlichen, wiederkehrenden Themen, teils mit widersprüchlichen Beweggründen, Hintergründen und Zielsetzungen, teils mit ganz unterschiedlichen Ausdrucksformen. Wird über sie gesprochen, taucht standardmäßig eine vermeintlich feste Einteilung in Wellen oder Generationen auf. Nur allzu oft, wird diese Gruppeneinteilung dann auch noch über die Unterscheidung von Theorie und Praxis begründet. Als hätte es "früher" keine Theoriearbeit gegeben bzw. als gäbe es "heute" keine Praxis mehr. Diese stumpfe und wenig konstruktive Einteilung wollen wir, die wir uns an diesem Abend versammeln, nicht mitgehen. Entgegen diesem Trend wollen wir uns vielmehr anschauen, welche Konzepte von Geschlecht & Gesellschaft in den letzten 40 Jahren im deutschsprachigen Raum feministischer Politik zu Grunde lagen. Kurz: Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sich in den zentralen Bezugspunkten festmachen lassen. Welche politische Vielfalt versteckt sich hinter dem Begriff Geschlecht oder Frauen(*)? Was hat sich in feministischen Praxen geändert als sich der Geschlechterbegriff geändert hat? Was macht jeweils für uns Geschlechterkämpfe zu emanzipatorischen, feministischen Kämpfen? Kann man das überhaupt so getrennt fragen? ...
Zur Annäherung an diesen umfangreichen Gegenstand wird es an dem Abend eine doppelte Strategie geben: Erstens: Anknüpfungspunkt der Diskussion sind die Begriffe von "Geschlecht" sowie "Feminismus" aller anwesenden Frauen und Frauen*. Zweitens: Als Orientierungshilfe gibt es ergänzende Inputs aus der feministischen Theoriegeschichte und eine Moderation, die den roten Faden im Blick behält.
Fritze Boll studiert Jura mit den Schwerpunkten Rechts- und Demokratietheorie sowie queerfeministische Rechtswissenschaften in Frankfurt/Main und ist in unterschiedlichen feministischen Gruppen unterwegs.

Veranstalterin: Frauen-AG
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Sa, 10.03.2012 * 21 Uhr

Ganzer Club

Rap-Abend

Der legendäre RAP-Abend im Club Voltaire verspricht jedesmal eine neue Überraschung! YO!

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

So, 11.03.2012 * 17:30

Kneipe

Wahlabend im Club Voltaire

Traditionell wird im Club die Wahlberichtserstattung übertragen und es kann in netter Atmosphäre darüber diskutiert, getrunken und sich hoffentlich gefreut werden.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Mo, 12.03.2012 * 20 Uhr

2. Stock

Autorengruppe Plan B. stellt sich vor:

Lesung

Arno Dahmer: Manchmal eine Stunde, da bist Du; Jannis Plastargias: Plattenbaugefühle; Verena Boos: Plaine Morte
Moderation:  Vougar Aslanov

Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 29.02.12

Di, 13.03.2012 * 20:30

Kneipe

Titanic Peak Preview

Stargast: F.W. Bernstein

Wie ein viktorianischer Gentleman sieht er aus, wie Nabokovs Professor Pnin oder eine sehr edle und würdevolle Vogelscheuche; gelegentlich macht er gar den Eindruck einer jener „hilflosen Personen“, nach welcher die Polizei fahndet. Doch hat dieser zarte Mann eine mächtige Waffe in seinem Gepäck: den Zeichenstift. Mit seiner Hilfe verwandelt er die gröbsten und gemeinsten Menschen zu zarten Wolken aus Strichen, hingeworfen wie ein Mikadospiel, hilflos, fragil; dünne Linien, wie Espenlaub zitternd, so sehr sie sich auch nach Macht und Größe strecken. Wie sie fingern, diese Bernsteinschen Figuren, wie sie mit den Augen rollen, sich plustern und das Gefieder spreizen, nach Gewicht und Erdenschwere gieren, und einen Wanst aufblähen, unter dem sich doch nur das dünne Gerüst poröser Knochenstriche verbirgt! Bernstein gilt als einer der großen Vogelzeichner der Epoche, er verwandelt Menschen in Lufttiere, von denen man meint, daß sie erschreckt davonflattern, wenn man sich ihnen zu sehr nähert. Am heutigen Abend zeigt er einen Teil seiner Menagerie und liest Texte aus der legendären Pardon-Kolumne "Welt im Spiegel".
Ebenfalls lesen werden die TITANIC-Autoren Leo Fischer, Torsten Gaitzsch, Stephan Rürup, Mark-Stefan Tietze, Tim Wolff und Michael Ziegelwagner

Kartenvorbestellung empfohlen (Tel. 21 99 92 93)
Eintritt: 9,- €/erm. 6,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Mi, 14.03.2012 * 19 Uhr

Kneipe

15. Club-Stammtisch

Wir sind Mitglieder des Club Voltaire und laden Euch zum monatlichen Stammtisch ein.
Aktuelle Politik, Vergangenes, Zukünftiges und vieles mehr...

Else, Christine und Barbara

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Do, 15.03.2012 * 19:30

2. Stock

Ein Jahr neue Ausländervertretung in Hessen: Welche Erwartungen gab es und wie wurden diese erfüllt

Ende 2010 wurden die  neuen Ausländervertretungen in Hessen gewählt. Sie sollten daran mitwirken, die Integrationspolitik im Land und den Kommunen umzusetzen und hier politische Impulse setzen. Diese Ansprüche wollen wir den Ergebnissen ihrer konkreten Arbeit gegenüberstellen.

Veranstalter: Forum für mehr Integration in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Fr, 16.03.2012 * 21 Uhr

Ganzer Club

Improvisationsabend #109

Immer am 3. Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

So, 18.03.2012 * 18 Uhr

Kneipe

Solidaritätsveranstaltung zum Fall "Maredo"

Ende November letzten Jahres sind 32 Kolleginnen und Kollegen, die fast alle zwischen 20 und Jahre im Maredo-Steakhaus in der Freßgass gearbeitet haben, fristlos entlassen worden. Das Motiv der Geschäftsführung ist es, den Betrieb gewerkschaftsfrei zu machen und die Entlohnung von 9 auf 7,50 Euro/Stunde zu senken.
Dagegen kämpfen die Entlassenen, unterstützt von einem Solidaritätskomitee und ihrer Gewerkschaft. Seit fast 2 Monaten stehen wir jeden Samstag vor dem Restaurant und informieren die Passanten durch ein Flugblatt, Reden und Gespräche. Inzwischen haben die Kollegen zahlreiche Unterstützung von Menschen erfahren, die entweder selbst von solchen Machenschaften betroffen sind oder aber Menschen kennen, denen es so ergangen ist. Lohndrückerei, Gängelung von Betriebsräten und der Versuch die Gewerkschaften aus Betrieben zudrängen, nehmen zu. Unser Ziel ist es, alle zu ermutigen, die sich dagegen wehren wollen.

Veranstalter: Maredo-Solidaritätskomittee, entlassene Kolleginnen und Kollegen von Maredo, unterstützt von der NGG in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 12.03.12

Mo, 19.03.2012 * 20 Uhr

Kneipe

Kai Degenhardt live - „Näher als sie scheinen“

Konzert

"Ich zähle meine Musik zu dem Genre, das die Anglo-Amerikaner „Singer-Songwriter“ nennen und das bei uns unter „Liedermacherei“ läuft. Natürlich mache ich politische Lieder − was auch sonst. Ich schreibe und singe ja von mir und Gott und der Welt und wie das alles zusammenhängt. Im landläufigen TV-Talk-Sinne aber ist meine Musik absolut unpolitisch: Weder die Gesundheitsreform noch die Pendlerpauschale werden von mir auch nur im Ansatz textlich oder musikalisch behandelt.

Ich bediene mich aus dem musikalischen Material der zeitgenössischen U-Musik; von Folk bis „Beats & Clongs“. Die verschiedenen Stilrichtungen benutze ich dabei für meine Zwecke. Das verdeutliche ich, indem ich ihnen ihre musikalischen Sättigungsbeilagen entziehe. Der dabei mitunter entstehende musikalische Verfremdungseffekt gefällt mir. Ich spiele außerdem gut Gitarre und – nicht so gut, aber effektiv – Melodica. Auf der Bühne benutze ich außerdem hier und da einen „Loop-Recorder“, mit dem ich kleinere musikalische Phrasen sample, übereinander schichte und als Live-Playback benutze. Zusammen nenne ich das mal: meinen Sound.

Geboren 1964, wurde ich in den Siebzigern und frühen Achtzigern entscheidend musikalisch sozialisiert, bin also mit Folk, Rock, Punk, Wave, Reggae usw. groß geworden, aber auch mit den Liedern meines Vaters Franz Josef Degenhardt sowie dem kulturellen Umfeld der linken und linksradikalen Szenen dieser Jahre. Dass ich mich stark beeinflusst sehe von Musikern wie Dylan und Zappa, Reiser und Strummer, Eisler oder Billy Bragg, ist wohl kein Zufall.

Mit meinem Vater arbeitete ich viele Jahre als Arrangeur und Gitarrist zusammen und habe von 1987 an auf sämtlichen seiner Alben und diversen Tourneen mitgewirkt.

Seit 1997 habe ich vier eigene Alben veröffentlich. Das letzte, „Weiter draußen“, erschien im Herbst 2008. Die Jury der Liederbestenliste wählte es zur CD des Monats November 2008, die der Vereinigung "Preis der deutschen Schallplattenkritik" wertete es als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen des Tonträgermarktes und zeichnete es durch Aufnahme in die Bestenliste 4/2008 aus. Die neue CD erscheint im März 2012 unter dem Titel „Näher als sie scheinen“."

„...Kai Degenhardt ist einer der wenigen Liedermacher seiner Generation, der sowohl mit einer klaren politischen Position als auch mit musikalischen Ideen aufwarten kann.“ (Jazzthetik)

weitere Infos:
www.kai-degenhardt.de
www.myspace.com/kaidegenhardt

Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit den Freidenkern - Landesverband Hessen
Eintritt: 9,- €/ erm. 6,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Di, 20.03.2012 * 20 Uhr

Etage (noch) unklar

Ägypten: Wohin steuert die "Arabellion"?

Bei den Parlamentswahlen in Ägypten bis Januar 2012 haben islamistische Parteien eine Zweidrittelmehrheit erzielt. Danach gab es blutige Auseinandersetzungen. Worum geht es bei den Konflikten und wohin steuert die Entwicklung? Was waren die Triebkräfte des Aufstands und was ist aus ihnen geworden?
Amy Holmes hat in Marburg und Berlin studiert und arbeitet derzeit als assistant professor an der American University in Kairo. Sie war und ist Augenzeugin des Aufstands und wird über die aktuelle Lage in Ägypten berichten.

Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Di, 20.03.2012 * 20 Uhr

2. Stock

Alejandro González Iñárritu: Amores Perros

Mexiko 2000

In seinem hoch gelobten Debütfilm erzählt der mexikanische Regisseur drei Episoden über Liebe, Hass, Träume und Tod in der Millionenmetropole Mexiko-Stadt. Dabei werden die Lebensverhältnisse und die krasse soziale Ungleichheit sichtbar.
Moderation des Filmgesprächs: Ismael Flores Unzaga

Veranstalter: KunstGesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt: 5,- /3,-/1,- Euro

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Fr, 23.03.2012 * 21 Uhr

Kneipe

Blues-Konzert mit Dieter Kropp, Bart Leczycki und Überraschungsgästen und der Band Blues-Taxi

Auftakt-Konzert zum 9. Harmonica-Meeting (vormals Harpmeeting)

Wir laden jede Spielerin und jeden Spieler sowie alle Musik-Begeisterten in den Club Voltaire in Frankfurt ein, um mit uns wieder ein spannendes Wochenende mit Workshops, Konzert und Session zu feiern! Wir erwarten hochkarätige Musiker und nette Leute (nämlich Euch!). Überraschungen sind garantiert und es wird sicher für alle etwas dabei sein.

Am ersten Abend dieser 2-tägigen Veranstaltung findet ein Konzert mit zwei Größen der Harmonica-Szene statt.

Zunächst erwartet uns Dieter Kropp - "Ein international gefragter, mehrfach ausgezeichneter Tausendsassa an der Blues Harmonica", bei dem sich die Presse in ihren Kritiken einig ist. Egal ob als Musiker, Dozent, Autor oder Moderator, ob Solo, Duo oder Band - Dieter Kropp reißt mit und weiß zu begeistern.

Mit Bart Leczycki dürfen wir Euch einen Künstler vorstellen den hierzulande noch wenige kennen. Das wird sich hoffentlich bald ändern. Das erste Mal in Frankfurt, freut sich Bart, der dreimal hintereinander zum "Besten Mundharmonika-Spieler Polns" gekührt wurde, auf das Harmonica-Meeting Publikum. Mit bereits veröffentlichten Titeln aber auch mit vielen neuen Stücken wird er uns alle überraschen.

Begleitet werden die beiden Künstler von der Band Blues-Taxi. Seit 1998 steht dieser Name für handgemachten, rauen und schnörkellosen Blues. In ihrer Heimat der Wetterau, gehören die vier Musiker zu den Größen der dortigen Musikszene.
Seit 2005 sind die wetterauer Urgesteine in der jetzigen Formation unterwegs. Mit glasklarem Sound und einer beeindruckenden Performance verstehen sie es das Publikum immer wieder aufs Neue zu begeistern. Die Mitglieder der Band zeichnen sich nicht nur durch ihr hohes musikalisches Können aus, sondern versprühen auch Spaß an guter Musik.

Eintritt: 10 €
Veranstalter: Harmonica-Meeting e.V.
Infos zu den Workshops unter www.harmonica-meeting.de/

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Sa, 24.03.2012 * 11:30

Ganzer Club

9. Harmonica-Meeting (vormals Harpmeeting)

Wir laden jede Spielerin und jeden Spieler sowie alle Musik-Begeisterten in den Club Voltaire in Frankfurt ein, um mit uns wieder ein spannendes Wochenende mit Workshops, Konzert und Session zu feiern! Wir erwarten hochkarätige Musiker und nette Leute (nämlich Euch!). Überraschungen sind garantiert und es wird sicher für alle etwas dabei sein.

Ab 21 Uhr: Jam-Session mit den Workshop-Leitern und ausgewählten Gästen

Eintritt: Für Teilnehmer der Workshops 3,00 € und für Gäste 5,00 €.
Veranstalter: Harmonica-Meeting e.V.
Infos über die Workshops: www.harmonica-meeting.de

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Fr, 30.03.2012 * 20:30

Kneipe

ClubJazz

Red Planet

Handwerklich mit dem Allerfeinsten ausgestattet halten sich die vier jungen Wilden aus Genf und französischer Umgebung nicht lange mit dem Kleingedruckten des Jazz auf. Sie schalten sofort den Turbo ein. Mit Leichtigkeit wird, ohne bloße Kopie zu sein, die Schwerkraft der tonangebenden Vorbilder überwunden. In wenigen Tönen und Stimmungen schafft Red Planet sich eine eigene Galaxie.
Die Titel von Red Planet sind bei aller melodisch-skalaren Trunkenheit energiegeladen und getragen von der präzisen und ausgewogenen Einheit der Rhythmusgruppe, die die Harmonien in den groovigen Brennpunkten bündelt. Intensive Soli heizen die teilweise tranceartige Post-Bop-Stimmung weiter auf. Das Spektrum reicht von Balladen bis zu leuchtenden Uptempo- Sternschnuppen. Spannung und Energie werden meisterhaft langsam konzentrisch aufgebaut oder folgen eruptivartig auftretenden Afro- und Latinclaves.
Im Konzert stellen die Musiker ihre aktuelle CD „Red Planet en concert, volume 1“ vor.
Es spielen: Manuel Gasseney (as), Mathieu Rossignelly (p), Francois Gallix (b), Nicolas Serret (dr)

In Zusammenarbeit mit der Jazzinitiative Frankfurt
Eintritt: 9,- €/ erm. 6,- €/ 1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Sa, 31.03.2012 * 21 Uhr

Ganzer Club

TANZEN IM CLUB mit DJ Settka

Tom Settka zieht alle Register und stöbert in allen Schubladen… ROCK POP SOUL FUNK DANCEFLOOR JAZZ NEW WAVE RAP HIP HOP ALTERNATIVE INDIEPENDENT CROSSOVER REGGAE RAGGA SKA BRIT POP BALKAN BEATS ELEKTRO SWING...Settka zaubert daraus einen originellen und fetzigen Stilmix:
!!!TANZEN!!!

Tom Settka geht ab März mit seiner TANZMUSIK*on*tour. Infos auf seiner Webseite.

Settka im Web: www.settka.de
Eintritt 4,- €/2,- €

Zuletzt bearbeitet am: 17.02.12

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!