Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr

Sonntags geschlossen - außer bei Veranstaltungen (siehe Programm)

Telefon: (069) 21 99 93 11 clubvoltaire@t-online.de

Bürozeiten:
Mo - Do 16 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

Geschichten des Gelingens

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Di, 01.11.2005 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

"Globalisierung von Unten"

Was bedeutet das für die Frauenarbeit international?

mit Ellen Dietrich von attac

Veranstalterin: Frauen-AG

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Mo, 07.11.2005 * 20 Uhr

Der lange Weg zur Wahrheit - der lange Weg zum Frieden

Referent: Reuven Moskovitz

Die Tatsache, daß die Welt es zugelassen hat, daß Millionen Juden im Dritten Reich ermordet worden sind, hat bewirkt, daß der Staat Israel sich heute für allein legitimiert erklärt zu entscheiden, welche militärischen und politischen Maßnahmen insbesondere gegenüber den Palästinensern geeignet und notwendig sind, um die Sicherheit seiner Bürger nach innen und außen zu gewährleisten: Er führt Krieg, wendet Gewalt an, besetzt Land, verletzt völker  und menschenrechtliche Normen, ist im Besitz von Atomwaffen. Welche Rolle spielt in diesem Kontext der Holocaust in der öffentlichen politischen Diskussion Israels, der von den Gründern des Staates zum zentralen Element der nationalen Identität erklärt wurde?

Der Referent Reuven Moskovitz ist Historiker, lebt in Israel und ist Mitbegründer des Friedensdorfes Neve Shalom, in dem israelische Juden und Palästinenser/Innen zusammenleben. Aktiv in der Friedensbewegung, versucht er, die Aussöhnung zwischen beiden voranzubringen. 2003 erhielt er den Aachener Friedenspreis.

Eintritt: 5,- €/erm. 2,50 €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Di, 08.11.2005 * 20:30

Kneipe

Titanic Peak Preview

Stargäste: Greser & Lenz

Die Satire-Lesung mit Beiträgen der kommenden Ausgabe. Lesen werden die Redakteure Stefan Gärtner, Thomas Gsella, Oliver Nagel, Stephan Rürup, Martin Sonneborn und Mark-Stefan Tietze. Stargäste des Abends sind die das legendäre fränkische Zeichnerduo bildenden Achim Greser und Heribert Lenz.

Greser & Lenz sind das Traumpaar des deutschen Cartoonwesens. Die ehemaligen TITANIC-Redakteure haben längst alle Hemmungen verloren und sind mittlerweile nicht nur Stammgäste im Hausblatt, sondern auch in FAZ, „Journal Frankfurt“, „Feuerverzinken heute“ sowie der legendären Aschaffenburger Bierwirtschaft "Schlappeseppel". Zum hundertsten Jahrestag ihrer Firmengründung stellen die beiden durchtrainierten Sportinvaliden ihre besten Witze aus fünfzig Jahren vor und machen dazu Geräusche (auf Anfrage). Humor aus einem Guß!

Kartenvorbestellung empfohlen (Tel. 21 99 92 93)

Eintritt: 6,50 €/erm. 1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Mi, 09.11.2005 * 20 Uhr

2. Stock

Das Wahlergebnis vom 18. September im Spiegel der FAZ

Einführung:Klaus D. Fischer (Sozialistisches Forum)

Veranstalter: Sozialistisches Forum

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

So, 13.11.2005 * 20 Uhr

2. Stock

K2 Kritisches Kino

Dokumentationen, Reportagen, Kurz- und Spielfilme zu wechselnden sozialkritischen und politischen Themen mit anschließender Diskussion.

Eintritt frei, Spenden erwünscht


Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Do, 17.11.2005 * 18 Uhr

1. Stock

Treff kritischer Betriebs- und Personalräte

Betriebsräte auf der Abschußliste...

Sanktionen gegen Betriebsräte und engagierte KollegInnen!

Abmahnungen, massenhaftes Einleiten von Kündigungen bis hin zu Tätlichkeiten. Bei Paketzustelldiensten und Speditionen ist das keine Ausnahme mehr. Gegenwärtig gehen Firmen wie United Parcel Service, TNT und andere mit allen Mitteln gegen konsequente Interessenvertreter und aktive Gewerkschafter vor.

Vortrag von und Diskussion mit Roland Blumenauer, Betriebsratsvorsitzender der Distributions GmbH 44 (ehemals trans-o-flex Schnell-Lieferdienst) in Bischofsheim.

Veranstalter: BR- und PR-Kolleginnen unter den Mitgliedern und FreundInnen des Club Voltaire


Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Do, 17.11.2005 * 19:30

Die Rollbahn

Dokumentarfilm und Diskussion mit den Filmemachern Malte Rauch und Eva Voosen

» Frankfurt Rhein-Main, der größte Flughafen des europäischen Kontinents, hat drei Rollbahnen. Schon gleich nach dem Krieg gab es Gerüchte, daß die erste Rollbahn 1944 für Hitlers ,Wunderwaffe‘, das Düsenflugzeug Me 262 gebaut worden war und daß junge ungarische Frauen die Bahn bauen mußten. In den Siebzigern fanden drei junge Arbeiter am Flughafen erste Beweise, daß jüdische Mädchen und Frauen aus Auschwitz in die Flughafen-Gemeinde Mörfelden-Walldorf gebracht worden waren. Lange wurde das als kommunistische Propaganda abgetan.« Filminfo

="">Veranstalter: KunstGesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

Eintritt: 5,- €/erm. 3 €

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Do, 17.11.2005 * 20 Uhr

Improvisationsabend #46

Jeden 3. Donnerstag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Mo, 21.11.2005 * 20 Uhr

"Aufstand der Anständigen": Recht oder Rechtsverletzung?

Referent: Dr. Rolf Goessner, Rechtsanwalt, Präsident der internationalen Liga für Menschenrechte und Mitherausgeber des Grundrechte Report

Haben Neonazis ein Recht auf Demonstrationsfreiheit? Sind Gegendemonstrationen von Seiten der Nazigegner/innen durch das Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt? Die Gerichte beurteilen diese Fragen kontrovers; in letzter Zeit mehren sich allerdings die Urteile, die darauf hinauslaufen, den zivilgeseIlschaftlichen Protest gegen Neonazis zu kriminalisieren.

Zu diesen Fragen referiert Dr. Rolf Goessner, Rechtsanwalt, Präsident der Internationalen Liga für Menschenrechte und Mitherausgeber des Grundrechte Reports.

Eintritt: 5,- €/erm. 2,50 €/1,- € (s.o.)


Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Do, 24.11.2005 * 20:30

Gabriele Kentrup: Gesang zwischen den Stühlen

Erich Kästner-Chansons

Vielen ist Erich Kästner vor allem als Kinderbuchautor bekannt. Gabriele Kentrup rückt hingegen den "Kästner für Erwachsene" in den Mittelpunkt ihres Gesangs. Den Dichter, der sich selbst immer auf einem bestimmten Platz sah: "auf verlorenem Posten".

Nun bin ich zirka 31 Jahre
und habe eine kleine Verfabrik.
Ach, an den Schläfen blühen schon graue Haare,
und meine Freunde werden langsam dichk.
Ich setze mich sehr gerne zwischen Stühle.
Ich säge an dem Ast, auf dem wir sitzen.
Ich gehe durch die Gärten der Gefühle,
und bepflanze sie mit Witzen.

(Erich Kästner,1899-1974)

Eintritt: 6,- €/erm. 4,- €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Fr, 25.11.2005 * 20:30

Kneipe

ClubJazz

both sides now

"both sides now" heißen das (neue) Album und das Duo von Kontrabassist Udo Betz und E-und A-Gitarrist Uli Stüting, die neben eigenem Material auch neuere Jazz-Klassiker wie "Leaving" (Richie Beirach), "Falling Grace" (Steve Swallow) und das schöne "Gloria's Step" (Scott la Faro) gekonnt interpretieren. Ein sehr ruhiges, sehr nah aufgenommenes und warm klingendes Album mit entspannendem kammermusikalischen Jazz. Angenehm langsam." (Lothar Trampert in Ausgabe 06/05 der Zeitschrift "Gitarre & Bass")

Uli Stüting (Guitars), Udo Betz (Bass)

In Zusammenarbeit mit der Jazzinitiative Frankfurt

Eintritt: 8,- €/erm. 5,50 €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Sa, 26.11.2005 * 15 Uhr

2. Stock

KulTouren 2004-06

mit Horst Ahlheit, Franz Lennartz und Gerhard Steinert

Dessau-Wörlitz, die Saale-Unstrut-Tour und Brandenburg werden gezeigt, die neuen Touren erläutert.

Anmeldung erforderlich

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Sa, 26.11.2005 * 21 Uhr

Kneipe

Wir wollen tanzen, tanzen, tanzen!

Rock, Pop, NDW, 70-80-90er Jahre Party

DJ Stefan (ehem. SOLI-Disco)

Eintritt: 3,- €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Mo, 28.11.2005 * 20 Uhr

Große Koalition: "Große Gesundheitsreform?"

Nach einer Umfrage von Anfang Oktober ist jede/r zweite gesetzliche Versicherte mit den Leistungen des Gesundheitswesens unzufrieden, knapp zwei Drittel halten die Preise für zu hoch.

In die Verhandlungen gingen die Koalitionäre mit unterschiedlichen Konzepten, die SPD mit der „Bürgerversicherung“, die CDU mit ihrer „Kopfprämie“, die CSU scheint hier der SPD näher als der „Schwesterpartei“. Und nun gibt es im Bundestag noch ein 3. Konzept: die „Solidarische Bürgerversicherung“ (Linkspartei).

Dr. Wolfram Burkhardt, wiss. Mitarbeiter am Institut für medizinische Soziologie des Frankfurter Uni-Klinikums, wird die Modelle vorstellen und kritisch würdigen sowie den aktuellen Stand der Koalitionsverhandlungen bewerten.

Eintritt: 5,- €/erm. 2,50 €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Di, 29.11.2005 * 19 Uhr

1. Stock

Metaphysischer Gesprächskreis

Nietzsches Antichrist

Veranstalter: Metaphysischer Gesprächskreis

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Do, 01.12.2005 * 20 Uhr

Frankfurt im Rekonstruktionsrausch

Diavortrag von Björn Wissenbach

Seit den Verheerungen der Kernstadt Frankfurts durch den Zweiten Weltkrieg entstanden immer wieder Diskussionen um die älteste Siedlungsfläche der Stadt. Lange blieb aus diesem Grunde das Herzstück zwischen Dom und Römer unbebaut. In den späten 60er Jahren forcierte man die Planungen; dies führte zu dem Ergebnis, das wir heute sehen.

Durch den ins Auge gefassten Abriss des Technischen Rathauses werden die Diskussionen neu entfacht. Anlaß genug, sich die Struktur und die Kubatur samt den Lebensumständen dort vor dem Krieg genau anzusehen.

Eintritt: 5,- €/erm. 2,50 €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!