Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr
Sonntag 18 bis 24 Uhr
Telefon: (069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo - Do 16 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

FilmKunstGespräch

Treff kritischer Betriebs- und Personalräte

Lesekreis

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Mo, 03.09.2007 * 20 Uhr

Gesteuerte Demokratie?

Die "Informationsarbeit" der Bundeswehr im In- und Ausland

Film, Vortrag und Diskussion

Propaganda ist integraler Bestandteil psychologischer Kriegführung. Sie richtet sich sowohl an die Bevölkerung als auch an wirkliche oder vermeintliche Gegner im Inland und in den ausländischen Operationsgebieten des Militärs. Erkenntnisse, Methoden und Instrumente moderner Public Relations (PR) kommen dabei zum Einsatz. In seinem Film "Gesteuerte Demokratie?" stellt der Offenbacher Regisseur Steven Hutchings die für die "Informationsarbeit" der Bundeswehr zuständigen Protagonisten und Truppenteile vor und verweist auf die Kontinuität von deren Tätigkeit zur vormaligen "Psychologischen Kampfführung/ Verteidigung" der deutschen Streitkräfte. Der Politologe und Journalist Peer Heinelt wird in seinem anschließenden Vortrag die Propaganda der Bundeswehr hinsichtlich der dieser zugrunde liegenden Konzepte und Strategien analysieren.

Eintritt: 5,- €/erm. 2,50 €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Di, 04.09.2007 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Im Zeichen des Saturns - oder was können wir von Susan Sontag 2007 noch lernen?

"Zugang zur Literatur, zur Weltliteratur bedeutete: dem Gefängnis der nationalen Eitelkeit, der Spießbürgerlichkeit, dem zwanghaften Provinzialismus, dem stupiden Schulunterricht, der Unvollkommenheit des Schicksals, dem Unglück entkommen. [...] Literatur ist Freiheit."

So beendete Susan Sontag ihre Rede beim Empfang des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels 2003. Was für Literatur galt, traf für Sontag ebenfalls für Film und Theater zu. Auch als politische Kommentatorin trat sie auf, kritisierte zuletzt die Regierung Bush vehement. Susan Sontag, von vielen verehrt, von einigen angefeindet, starb Ende 2004 viel zu früh mit 71 Jahren.

Manuela Roth, M.A., Historikerin, wird Susan Sontag vorstellen und in ihr Werk einführen. Schwerpunkt wird dabei Sontags Arbeit als Essayistin und politische Kommentatorin sein

Veranstalterin: Frauen-AG

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Mi, 05.09.2007 * 18 Uhr

Kneipe

SchülerInnen-Stammtisch

Die Linke SchülerInnen Aktion (kurz LiSA) hat jeden ersten Mittwoch im Monat ab 18.00 Uhr ihren Stammtisch im Club Voltaire. Bei dem Stammtisch wird über Bildungspolitik u.ä. diskutiert und auch zukünftige Aktionen geplant. Kommen kann, wer will.

Veranstalter: Linke SchülerInnen Aktion (LiSA)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

So, 09.09.2007 * 18 Uhr

Kneipe

Foto-Ausstellung

sehen, was sich bald nicht mehr bewegt

- die zukunft des automobils

ausstellung zur internationalen automobilausstellung

Günter Gretz: „daß das automobil keine zukunft mehr hat, hat sich ja wohl schon herumgesprochen. nur was soll man mit dem ganzen zeugs machen, wenn mal der sprit ausgegangen ist und die neuen treibstoffe noch nicht da sind?

die bilder aus marokko und mauretanien zeigen einige möglichkeiten, das problem aus der welt zu schaffen: z.b. die blechkisten einfach der erosion auszusetzen. wind und sand sind ausreichend, um ein komplexes wertstoffgemisch in relativ kurzer zeit in feinste einzelteile zu zerlegen. es ist natürlich nicht ernsthaft mein wunsch, die immensen unbewohnten wüstenflächen im nordosten mauretaniens mit schrott vollzustellen, ich will hier auf die vergänglichkeit dieser objekte hinweisen, deren herstellung ja leider schon mehr ernergie kostet als die, die sie in ihrer existenz als mehr oder weniger sinnloses fortbewegungsmittel verbrauchen werden.“

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Di, 11.09.2007 * 20:30

Kneipe

Titanic Peak Preview

Stargast: Heiko Werning

Die Satire-Lesung mit Beiträgen der kommenden Ausgabe. Lesen werden die Redakteure Stefan Gärtner, Thomas Gsella, Oliver Nagel, Stephan Rürup, Oliver Maria Schmitt (Moderation), Mark-Stefan Tietze und der Stargast Heiko Werning.

Heiko Werning, 1970 im westfälischen Münster geboren, wohnt seit 1991 in Berlin-Wedding, ist Reptilienforscher aus Berufung, Froschbeschützer aus Notwendigkeit, Schriftsteller aus Gründen und Liedermacher aus Leidenschaft. Er liest seine Texte regelmäßig bei der Berliner „Reformbühne Heim & Welt“ und den agilen Weddinger „Brauseboys“ vor, unterhält in Münster und Berlin eine Reihe mit dem bescheidenen Titel „Weltstars privat“, schreibt für die taz den Blog „Reptilienfonds“ und für TITANIC Kurztexte und Leserbriefe. Dieser Tage erscheint in der Edition Tiamat sein Buch "In Bed with Buddha", das den großspurigen Untertitel "Ein episodischer Entwicklungsroman" trägt, denn drunter tut es der sympathische Nicht-Angeber und voll entwickelte Werning nicht.

Kartenvorbestellung empfohlen (Tel. 21 99 92 93)

Eintritt: 6,50 €/erm. 1,- € (s.o.)



Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Do, 13.09.2007 * 18:30

2. Stock

Treff kritischer Betriebs- und Personalräte

Die Aufgaben und die Ansprüche an Betriebs- und Personalräte wachsen. Die Handlungsmöglichkeiten sind begrenzt, so daß im betrieblichen Alltag viele Fragen offen bleiben. Deshalb tauschen sich Betriebs- und Personalräte unter den Mitgliedern und FreundInnen des Club Voltaire e.V. mit anderen kritischen Betriebs- und PersonalratskollegInnen über betriebliche und gewerkschaftliche Fragen aus. Der Gesprächskreis ist offen für alle interessierten KollegInnen, auch wenn sie nur einmalig oder unregelmäßig kommen können/ wollen. Die Treffen finden regelmäßig am 2. Donnerstag eines jeden Monats statt.

Veranstalter: BR- und PR-KollegInnen unter den Mitgliedern und FreundInnen des Club Voltaire

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Do, 13.09.2007 * 20 Uhr

Wahlen in der Türkei

Die islamisch orientierte Regierungspartei AKP des Ministerpräsidenten Erdogan ist aus den vorgezogenen Parlamentswahlen in der Türkei und dem Kräftemessen mit dem kemalistisch-nationalistischen Militär am 22. Juli als klarer Sieger hervorgegangen. Die nationalistische MHP, die Partei der Grauen Wölfe, zog mit 14,3 % der Wählerstimmen ins Parlament ein. Zugleich gelang es einem Bündnis aus türkischen und kurdischen Linksparteien (EMEP, ÖDP, SDP und DTP) sowie Einzelpersonen als „Bündnis der Unabhängigen - Liste der 1.000 Hoffnungskandidaten" die undemokratische 10%-Hürde zu umgehen und 23 der 550 Abgeordnetensitze zu erringen. Das bedeutet die stärkste parlamentarische Vertretung der türkischen und kurdischen Linken seit langem.

Was bedeutet diese Kräfteverschiebung für die innen- und außenpolitischen Entwicklung der Türkei, welche neuen Möglichkeiten sehen türkische Linke, sich im Parlament und in außerparlamentarischen Bewegungen für politische und soziale Demokratie, für friedenspolitische Initiativen einzusetzen?

Engin Erkiner, Diplom-Politologe, Verleger, Mitglied der Linkspartei, referiert zu diesen aktuellen Fragen.

Eintritt: 5,- €/erm. 2,50 €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Fr, 14.09.2007 * 19 Uhr

2. Stock

"Verführe mich!"

Erotische Grotesken mit Gitarre

Lesung: Doris Lerche; Gitarre: Reimund Popp

Veranstalter: Pro Familia

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Sa, 15.09.2007 * 21 Uhr

Kneipe

Rap-Abend

Mike Crush

Jeden zweiten (oder dritten) Samstag im Monat findet im Club Voltaire ein Rap-Abend statt: Vorgestellt werden Bands, Lyrics & Hintergründe.

An diesem Abend feiert Mike Crush das Release zu seinem neuen Album. Ihr seid herzlich eingeladen, mit uns zu rocken. Frankfurter Rap vom Feinsten. Gibt stabillen Abend, Alder.

Eintritt: 5,- €/erm. 1,- € (s. o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Mo, 17.09.2007 * 19:30

Buchvorstellung

"Netzwerk der Macht-Bertelsmann"

Der medial-politische Komplex aus Gütersloh“

Seit Jahren steigt die Einwirkung privater Consulting-Agenturen, Think Tanks und Expertenräte auf politische Entscheidungen - und auf deren operative Umsetzung.

Es werden jedoch auch zunehmend kritische Stimmen laut, für die diese Intervention einer neuartigen Ratgeberindustrie zugleich Kehrseite einer schleichenden Entdemokratisierung der Gesellschaft ist: Die Wirksamkeit einer demokratischen Öffentlichkeit sowie die Legitimationspflicht politischer Institutionen nehmen gleichermaßen ab.

Aus dieser kritischen Perspektive analysieren die AutorInnen des von Jens Wernicke und Torsten Bultmann herausgegebenen Bandes die Praxis der Bertelsmann Stiftung, der in Deutschland wohl einflußreichsten privaten Politikberatungsagentur, die auf nahezu allen gesellschaftlichen Feldern operativ tätig ist und Reformszenarien entwirft.

Torsten Bultmann, Mitherausgeber und Geschäftsführer des Bundes demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi), stellt das Buch vor.

Eintritt: 5,- €/erm. 2,50 €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Fr, 21.09.2007 * 20 Uhr

Improvisationsabend # 63

Jeden 3. Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Sa, 22.09.2007 * 14 Uhr

Hauptfriedhof: Gedenken an die Opfer vom 18.09.1848

Treffpunkt: Altes Portal gegenüber der Deutschen Bibliothek

StadtErkundungen

Rundgang mit Dr. Eberhard Dähne

Veranstalter: KunstGesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

Teilnehmerbeitrag: 5,- €/erm. 3,- €

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Do, 27.09.2007 * 20 Uhr

"Linke im Kalten Krieg"

Buchvorstellung

Diese Sammlung autographischer Erinnerungen von Frankfurter Sozialisten und Kommunisten aus der Zeit nach 1945 und den Jahren des Kalten Krieges entstand durch eine Initiative der „Heinz-Jung-Stiftung“ (Hrsg.). Sie erinnert an ein weitgehend vergessenes und verdrängtes Kapitel aus der politischen Geschichte Frankfurts - aus der Zeit der Ausarbeitung der Hessischen Verfassung, der Auseinandersetzung um die Remilitarisierung und den Kampf gegen die Atombewaffnung der Bundeswehr in den 50er Jahren.

Es nehmen an der Buchvorstellung u.a. teil: Hans Schwert, Marie-Luise Steinschneider („Musch“), Manfred Laus, Hermann Krüger, Ruth und Willi Malkomes, Heinz Brakemeier und Heiner Halberstadt.

Eintritt: 3,- €/erm. 1,50 €/1,- € (s.o.)


Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Fr, 28.09.2007 * 20 Uhr

2. Stock

documenta 12 - war da was?

Diskussion mit Prof. Dr. Georg Bussmann und Prof. Reiner Diederich

Für die, die da waren, und für die, die nicht da waren.

Veranstalter: KunstGesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

Eintritt: 5,- €/erm. 3,- €

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Sa, 29.09.2007 * 21 Uhr

Kneipe

Wir wollen tanzen, tanzen, tanzen!!!!!!!!!

Wir wollen tanzen, tanzen, tanzen!

Rock, Pop, NDW, 70-80-90er Jahre Party

DJ Stefan (ehem. Soli-Disco)

Eintritt: 3,- €/1,- € (s.o.)

Zuletzt bearbeitet am: 23.02.09

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!