Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr
Sonntag 18 bis 24 Uhr
Telefon: (069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo - Do 16 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

FilmKunstGespräch

Treff kritischer Betriebs- und Personalräte

Lesekreis

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Fr, 02.05.2014 * 20 Uhr

Kneipe

MischPogen II Handgemachter FamilienClash

Konzert

Mit l'egotripMIRVANA in the groove kitchen und kognitiv unzulänglich geht der FamilienClash in die zweite Runde. Die Frankfurter Band MIRVANA in the Groove kitchen trifft mit SingerSongwriter und einer ordentlichen Portion Soul & Funk, auf  "Funkel-Elektro-Nicswing" des Trios kognitiv unzulänglich. Eröffnet wird diesmal von l'egotrip aus Stuttgart. Das immerwache Ensemble fasst Songs und Texte von Matthias Bach in definitive Tracks aus Rock, Jazz, Blues und Freiheit. Die Familie wird zum Clan!

Eintritt: 10,- € /8,- €

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Fr, 02.05.2014 * 20 Uhr

2. Stock

Emil Nolde – das fantastische Werk

Multimedialer Vortrag von Birgit Enderle M.A.

Bekannt und beliebt ist Emil Nolde vor allem für seine leuchtenden Blumenbilder und Landschaften. In Noldes Werk gibt es jedoch auch eine ganz andere Seite. Das Fantastische und Groteske zieht sich wie ein roter Faden durch sein Schaffen. Immer wieder schöpft Nolde aus einer Quelle der inneren Bilder und überrascht den Betrachter mit außergewöhnlichen Darstellungen.

Veranstalter: KunstGesellschaft e.V.
Eintritt: 5,- € /3,- € /1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

So, 04.05.2014 * 19 Uhr

"Wirtshaussingen" im Club

Jeden 1. Sonntag im Monat. Kommt, esst, trinkt und singt mit! Und wer ein Musikinstrument begleitend einsetzen kann, bringe es mit. Wir freuen uns auf Euch! Doris, Susanne und die Musikanten.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Mo, 05.05.2014 * 20 Uhr

Etage (noch) unklar

Griechenland nach vier Jahren Troika

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten, Nachfragen können ggf. übersetzt werden.

Nach vier Jahren hat sich in Griechenland die tiefgreifende Austeritätspolitik nicht nur als wirkungslos erwiesen, sie hat auch einen ökonomischen Teufelskreis aus Arbeitslosigkeit und Schulden, sinkenden Steuereinnahmen und profitorientierter Wirtschafts- und Finanzpolitik ins Leben gerufen. Sie führt das Land aus der gegenwärtigen Rezession in eine andauernde Depression ohne sichtbaren Ausweg. Doch die rechte Regierung will uns glauben machen, dass es sich um eine „Erfolgsgeschichte“ handelt. In seinem Vortrag argumentiert Costis Hadjimichalis, dass dieser „Erfolg“ auf Kosten eines Großteils der griechischen Bevölkerung geht. Es handelt sich um das Resultat eines Klassenkampfes, in dem reiche Eliten gewinnen – zumindest bislang.
Costis Hadjimichalis ist emeritierter Professor der Harokopio Universität (Athen) und aktiv an den Protesten gegen die Austeritätspolitik in Griechenland beteiligt.

Veranstalter: AK Kritische Geographie in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Di, 06.05.2014 * 20:30

Kneipe

Titanic Kuschelparty mit Markus Riexinger

1981 geboren, gelernter Berliner, flüchtiger Münchner, Autor und Schauspieler: das und manches mehr ist Markus Riexinger! Dazwischen steht er im „Quatsch Comedy Club“ auf der Bühne oder schreibt für TITANIC einfühlsame, aber doch auch sexuell aufgeladene Porträts von Daniel Brühl oder avancierte Jungmädchenliteratur wie „Trotzkopf Truska“. Was er nicht ist: John Lennon. Was er ist: Mitbegründer des Duos „Wir sind nicht Mick Jagger“. Sein letztes Werk ist das „Tschechow-Triptychon“, über das sich der russische Nachwuchsdilettant Anton Tschechow lobend geäußert haben soll (Gerücht unbestätigt).  Heute abend wird er aus seinem Roman „Kaktus der Verwesung“ lesen, spielen, Regie führen und am Ende alle umbringen: Markus Riexinger!
Außerdem werden lesen: Torsten Gaitzsch, Moritz Hürtgen, Stephan Rürup, Mark-Stefan Tietze, Tim Wolff und Michael Ziegelwagner.

Kartenvorbestellung empfohlen.
Eintritt: 9,- €/ erm. 6,- €

Reservierte Karten müssen am Veranstaltungstag in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 19.30 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden.

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Do, 08.05.2014 * 20 Uhr

2. Stock

Einführung in die Kritik der kriminellen Ökonomie (4)

Vierter Abend einer Vortragsreihe (Quereinsteiger-freundlich).

Warum genügen der Wirtschaft die Profite nicht, die sie mit der legalisierten Ausbeutung von Mensch und Natur erzielt? Eine Frage, die sich angesichts der gigantischen Wirtschaftsverbrechen endlich auch diejenigen stellen müssen, die sich bisher gesagt haben, der Kapitalismus ist auch ohne Wirtschaftsverbrecher eine Gefahr für Mensch und Natur. Aufbauend auf der klassischen Kritik der politischen Ökonomie, muss endlich mit der systematischen Kritik der kriminellen Ökonomie begonnen werden. Der Wirtschaftskriminologe Hans See wird seinen wirtschafts- und wissenschaftskritischen Ansatz zu einer solchen Kritik vorstellen.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Sa, 10.05.2014 * 21 Uhr

Ganzer Club

RAP ABEND IM VOLTAIRE (R.A.I.V.)

Der legendäre RAP-Abend im Club Voltaire.

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Mo, 12.05.2014 * 19:30

Etage (noch) unklar

Neue Geldordnung - was tun?

Ende 2013 haben wir noch als Occupy Money im Club Voltaire in unserer Reihe "Bausteine einer neuen Geldordnung" die Vollgeld - Theorie und im März das "Moneyfest"vorgestellt und angekündigt,in eine neue Phase des Klären - Aufklären - Lösen" einzutreten. Nun wollen wir auf der Basis dieser Kernforderungen uns als Initiative "Neue Geldordnung" vorstellen und das "Was tun" diskutieren. Wie gehen wir mit dem Bedürfnis nach vertiefender Information, nach aktueller Debatte, nach Aktion um? Wer sind wir, Wie wollen wir uns organisieren, in welchen Netzwerken arbeiten wir, welche Kampagnen haben wir vor, was sind die nächsten konkreten Schritte?

Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit "Neue Geldordnung"
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Di, 13.05.2014 * 19:30

2. Stock

EU: Neoliberalismus, Freihandelsabkomen und aggressive Aussenpolitik

Was kann gegen die EU-Politik gesetzt werden?

Dr. Diether Dehm hat zusammen mit Wolfgang Gehrcke einen Alternativ-Programmentwurf "Mut für ein anderes Europa" auf dem Europa-Parteitag der Linken vorgelegt. In ihm werden Austeritätspolitik, Freihandelsabkommen zur Steigerung der Profite (TTIP), "Festung Europa", Militärinterventionen rund um den Globus und der Abbau demokratischer Rechte  kompromisslos abgelehnt. Der Antrag wurde nicht zur Abstimmung gestellt. Dr. Diether Dehm wird diesen Programmentwurf detailliert darlegen und wir freuen uns auf eine lebhafte Diskussion.

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Mi, 14.05.2014 * 19 Uhr

Kneipe

37. Club-Stammtisch

Wir sind Mitglieder des Club Voltaire und laden Euch zum monatlichen Stammtisch ein.
Aktuelle Politik, Vergangenes, Zukünftiges und vieles mehr...
Else, Christine und Barbara

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Do, 15.05.2014 * 19:30

2. Stock

Integration in Film und Fernsehen – Wie Medien unsere Wahrnehmung von dem, was fremd und anders ist, prägen

Veranstalter: Forum für mehr Integration in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Fr, 16.05.2014 * 20 Uhr

Ganzer Club

Improvisationsabend #130

Immer am 3. Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Mo, 19.05.2014 * 19 Uhr

Kneipe

TTIP - Gefahr für unsere Demokratie?

Das derzeit verhandelte Transatlantische Freihandelsabkommen (Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft) - TTIP zwischen der EU und den USA steht im Mittelpunkt vielfältiger Diskussionen und wird gravierende Auswirkungen nicht nur auf die wirtschaftliche Zusammenarbeit, sondern auch auf unser demokratisches Gemeinwesen haben.
Wie sehen das unsere Politiker und Politikerinnen im Europaparlament?
Darüber möchten wir gern mit Vertreterinnen und Vertretern von CDU, SPD, Die Linke, Bündnis 90/Die Grünen und FDP diskutieren.

Veranstalter: attac Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Linken Forum Frankfurt und dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Di, 20.05.2014 * 19 Uhr

2. Stock

Fritz Bauer – Tod auf Raten

Ilona Zioks mit dem Prädikat „Besonders wertvoll“ ausgezeichneter Film von 2010 ist inzwischen mehrfach im Fernsehen gelaufen und auch international mit Erfolg gezeigt worden. Aus Anlaß der Ausstellung über Fritz Bauer im Jüdischen Museum sehen wir noch einmal den Film und setzen uns mit seiner bisherigen Rezeption auseinander.
Moderation: Ismael Flores Unzaga

Veranstalter: KunstGesellschaft e.V.
Eintritt: 5,- € /3,- € /1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Fr, 23.05.2014 * 21 Uhr

Kneipe

KuecheNord spielt Rio's Reisser

"Heiß heiß kochend heiß, heiß heiß hundert Grad.."..frei nach diesem Motto wird das Frankfurter Trio mit den Musikern Flo Wäldele, Flo Dressler (beide von The OHOHOHS) und Alexander Nord unter dem Namen KÜCHENORD Stücke von TonSteineScherben und Rio Reiser in außergewöhnlichen Eigeninterpretationen spielen und Menschen von Nah und Fern dazu bewegen ein Stück Lebensgefühl an diesem Abend zu erleben, welches uns oft in Vergessenheit geraten ist.
"Wir sind geboren um Frei zu sein..."Ein Abend im Club Voltaire wie wir ihn Alle brauchen....

Eintritt: 8,- €

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Sa, 24.05.2014 * 20 Uhr

Kneipe

Dass man es nie vergisst, dass Leben alles ist

In einem literarisch-musikalischen Programm erinnern wir an den Beginn des 1. Weltkrieges vor 100 und den Beginn des 2. Weltkrieges vor 75 Jahren. Mit sehr persönlichen Beiträgen der Kriegsgeneration der Eltern und Großeltern wollen wir berühren und betroffen machen, und uns Heutige verpflichten, uns gegen neue Kriegslügen zu wehren und den Krieg als größtes Verbrechen der Menschheit zu entlarven. Mit Liedern gegen den Krieg, Lebens und Liebesliedern  wollen wir die Kostbarkeit LEBEN bewusst  machen .
Neben autobiografischen Beiträgen wählten wir Texte  von Erich Fried  und Bert Brecht und internationale Chansons und Volkslieder aus.
Mitwirkende: Johanna Arndt - Wort und Gesang, Tobias Schneegans - Klavier

Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Freidenkerverband
Eintritt: 9,- € / 6,- €

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

So, 25.05.2014 * 17:30

Ganzer Club

Wahlabend im Club Voltaire

Traditionell wird im Club die Wahlberichtserstattung übertragen und es kann in netter Atmosphäre darüber diskutiert, getrunken und sich hoffentlich gefreut werden.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 14.05.14

Mo, 26.05.2014 * 19 Uhr

Etage (noch) unklar

Kriegsland Irak

11 Jahre nach der USA-geführten Invasion in den Irak ist das Land zerstört. Die Bevölkerung ist konfrontiert mit Gewalt, Korruption, Vetternwirtschaft, Armut und Arbeitslosigkeit. 30 Jahre Krieg haben ein tödliches Erbe hinterlassen: krankgeborene Kinder, hohe Kindersterblichkeit, Fehlbildungen, Krebserkrankungen erinnern an die Folgen von Hiroshima und Nagasaki. Tausende sind im Irak auf der Flucht vor religiösen Kämpfen. Werden die Parlamentswahlen vom April eine Beschränkung der Machtkonzentration in Händen des Ministerpräsidenten al-Maliki und Verbesserungen der Lebensbedingungen zur Folge haben ? Welchen Einfluß hat der Krieg in Syrien auf die Lage im Irak?
Karin Leukefeld, Korrespondentin, ist kürzlich aus dem Irak zurückgekehrt und wird berichten.
Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr.

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 02.05.14

Fr, 30.05.2014 * 20:30

Kneipe

Henning Sieverts Symmethree

Ganz unten, wo die Töne kaum noch zu hören sind, wo sie jedoch wie Zahnräder ineinandergreifen und den aktuellen Gang bestimmen, das Tempo, die Tonalität, den Farbton – hier nimmt Henning Sieverts seinen Platz ein. Der Bassist, Cellist und Komponist hat auf mehr als 75 CDs mitgespielt. Ob es um die struppige Avantgarde eines Rudi Mahall geht, um Nils Wograms modernistische Radikalität oder um den expressiven Mainstream Anke Helfrichs – Sieverts steuert die Musik im Hintergrund mit ruhigen Bewegungen durch alle verschiedenen stilistischen Wege.
Mit seinem neuesten Album „Symmethree“ zeigt Henning Sieverts seinen außergewöhnlichen Witz und verbindet knifflige Strukturen mit vollkommener Natürlichkeit des Ausdrucks. Mit diesen drei Musikern klingt hier alles bestechend einfach: Die Themen und Motive sprudeln leicht und klar, ihr Spiel hat ausgesprochen viel Seele und Sinnlichkeit.
Es spielen: Henning Sieverts (b), Johannes Lauer (tb), Ronny Graupe (g)

Kartenvorbestellung empfohlen.
In Zusammenarbeit mit der Jazzinitiative Frankfurt.
Eintritt: 10,- €/ erm. 7,- €

Reservierte Karten müssen am Veranstaltungstag in der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 19.30 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden.

Zuletzt bearbeitet am: 25.04.14

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!