Voltaire

politik kultur kneipe legende

50 Jahre Club Voltaire

60313 Frankfurt am Main

Kleine Hochstraße 5

Öffnungszeiten der Kneipe:
Mo - Sa  18 bis 1 Uhr
Sonntag 18 bis 24 Uhr
Telefon: (069) 21 99 93 11 kneipe@club-voltaire.de

Bürozeiten:
Mo - Do 16 bis 18 Uhr
Freitag  10 bis 16 Uhr
Telefon: (069) 29 24 08
buero@club-voltaire.de

Der Club ist auch auf Facebook vertreten.

Impressum

Regelmässige Termine:

FilmKunstGespräch

Treff kritischer Betriebs- und Personalräte

Lesekreis

ClubJazz

Frauendiskussionsabend (ladies only)

alle Veranstaltungen

Vergangene Monate:

Mo, 02.11.2009 * 19:30

noch offen

Robert Cohen, "Exil der frechen Frauen"

Buchvorstellung - Lesung - Diskussion mit dem Autor, Moderation: Dirk Krüger

1928 befreit in Verlin eine junge Frau mit einer frechen Aktion ihren Liebhaber aus dem Gefängnis. Die angehenden Schriftstellerinen Maria Osten, Ruth Rewald und Olga Benario gründen daraufhin einen Verein der frechen Frauen. Keine fünfzehn Jahre später sind die drei lebensfrohen Frauen tot, in Bernburg vergast die eine, in Auschwitz die andere, die dritte von Stalins Geheimdienst erschossen. Sie gehören nicht zu den Großen des Exils, ihre Namen sind längst vergessen. Für Cohen Grund genug, um von ihnen und der Zeit, in der sie lebten, in seinem packenden Romandebüt zu erzählen.

Eintritt frei - Spenden erwünscht!

Zuletzt bearbeitet am: 29.10.09

Di, 03.11.2009 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Gerda Taro, Fotografin im Spanischen Bürgerkrieg

Referentin: Ulla Moser

Vor 70 Jahren ging der Spanische Bürgerkrieg zu Ende. Unter den unzähligen Opfern war auch Gerda Taro, die im Alter von 26 Jahren von einem Panzer überrollt wurde. Warum verschwand die begabte Fotoreporterin fast gänzlich hinter dem weltberühmten Robert Capa? „Vorenthaltene Frauengeschichte“ nennt die Verfasserin ihrer Biographie den Umstand, daß Gerda Taro als eigenständige Künstlerin nur eingeweihten Kreisen bekannt wurde und eine Würdigung ihres Werkes so lange ausblieb.( Rühmliche Ausnahme: das Frauenkulturhaus in Frankfurt.)
Vor zwei Jahren gab es in New York die erste Retrospektive ihres Werks und im nächsten Jahr –ihrem hundertsten Geburtsjahr- will die Stadt Stuttgart, wo sie aufgewachsen ist, ihrer mit einer Ausstellung gedenken. Auf der Grundlage des Buches von Irme Schaber werden wir Leben und Werk von Gerda Taro vorstellen.

Veranstalterin: Frauen-AG
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Do, 05.11.2009 * 19:30

Gunnar Kunz - "Dunkle Tage"

Lesung und Diskussion

Berlin, 1920. Soziales Elend, politische Richtungskämpfe und Ungewissheit bestimmen den Alltag. Inmitten der Nachkriegswirren wird Henrik Lilienthal, Philosophieprofessor an der Uni, zu den Ermittlungen im Mordfall Max Unger hinzugezogen...Die Presse schreibt über diesen Krimi: "Dunkle Tage" beschreibt en Detail und außerordentlich spannend, wie es in Berlin zur Zeit des rechtsgerichteten Kapp-Putsches zuging...

Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Forum in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Di, 10.11.2009 * 20:30

Kneipe

Titanic Peak Preview

Stargast: Jürgen Roth der Jüngere

Der Ankündigungstext lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Er wird aber in den nächsten Tagen auf http://www.club-voltaire.de abrufbar sein.
Ebenfalls lesen werden die TITANIC-Autoren Leo Fischer, Stefan Gärtner, Oliver Nagel, Stephan Rürup, Oliver Maria Schmitt (Moderation), Mark-Stefan Tietze und Michael Ziegelwagner.

Kartenvorbestellung empfohlen (Tel. 21 99 92 93)
Eintritt: 7,50 €

Zuletzt bearbeitet am: 09.11.09

Mi, 11.11.2009 * 20 Uhr

noch offen

Jakob Moneta wird 95 Jahre alt!

"Der aufreichte Gang des Jakob Moneta durch schwierige Zeiten". Am 11. Nov. wird Jakob Moneta 95 Jahre alt. Dazu läuft im Club Voltaire ein Film über seine politische und persönliche Biografie von Juri Hölker.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Do, 12.11.2009 * 19 Uhr

Kneipe

Grüne Jugend Frankfurt - Offenes Treffen

Die Grüne Jugend Frankfurt trifft sich regelmäßig jeden 2. Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr zu einem Offenen Treffen im Club Voltaire. Kommen kann, wer will.

Veranstalter: Grüne Jugend Frankfurt

Zuletzt bearbeitet am: 26.02.09

Do, 12.11.2009 * 19:30

noch offen

Klaus Gietinger: „Der Konterrevolutionär. Waldemar Pabst - eine deutsche Karriere“

Waldemar Pabst, Offizier und Rüstungsfabrikant, geboren 1880, gestorben 1970, war über Jahrzehnte hinweg die Verkörperung der Gegenrevolution.
Er bezeichnete sich selbst stolz als »Faschisten«, war aber stets bestrebt, im Hintergrund zu bleiben – und wurde nie dafür verurteilt, dass er »mit Billigung höheren Ortes«, so Pabst selbst, Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ermorden ließ. Der AutorKlaus Gietinger hat zahlreiche bisher unveröffentlichte Dokumente über Pabst aufgespürt, u.a. in Moskauer Archiven, in Archiven der Staatssicherheit sowie in Pabsts Nachlass. Er belegt Pabsts umfangreiche Zusammenarbeit mit der Führungsriege der SPD, sein Bündnis mit dem sozialdemokratischen Oberbefehlshaber Noske und dessen Billigung des Mordes an Luxemburg und Liebknecht.

Veranstalter: Marxistische Abendschule Frankfurt (MASCH) in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire
Eintritt frei – Spenden erwünscht

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Sa, 14.11.2009 * 21 Uhr

Ganzer Club

Rap-Abend

Jeden 2. Samstag des Monats findet im Club Voltaire ein Rap-Abend statt. Vorgestellt werden Bands, Lyrics & Hintergründe.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Mo, 16.11.2009 * 19:30

noch offen

Was ist los im Kaukasus - und was haben wir damit zu tun?

Referent: Vougar Aslanov, ehem. Aserbaidschan, Autor und Journalist

Ein Vortrag über die aktuelle politische und wirtschaftliche Situation im Süd-und Nordkaukasus. Nachdem die USA die Stationierung von Raketen in Polen und den Aufbau einer neuen Radaranlage in Tschechien in Frage gestellt hatten, werden Moskau und Washington vermutlich wieder über das alte Thema diskutieren: Können die Parteien die alte sowjetische Radaranlage im Südkaukasus- in Aserbaidschan - und die neue russische Radaranlage im Nordkaukasus -  in der Nähe der Olympiastadt Sotschi 2014 - gemeinsam nutzen, falls die USA auf ein neues Raketenabwehrsystem in Osteuropa verzichtet? Die ungelösten Konflikte im Südkaukasus- in Georgien (Südossetien und Abchasien) und in Aserbaidschan (Berg Karabach) wie die von der EU und den USA initiierten  Öl- und Gaspipelines als auch das europäische Programm zur "Ostpartnerschaft" stehen ebenfalls im Focus dieses Vortrags. Die aktuelle politische Situation im Nordkaukaus, in Tschetschenien, Inguschetien, Dagestan und anderen kaukasischen Teilrepubliken, sowie die Russischen Föderation, werden weitere wichtige Inhalte darstellen.
Veranstalter: Club Voltaire in Zusammenarbeit mit den Freidenkern, Ortsgruppe Frankfurt
Eintritt frei - Spenden erwünscht

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Di, 17.11.2009 * 19:30

noch offen

Neoliberale Krisenpolitik und politische Gegenwehr im ehemaligen Jugoslawien

Referent: Heiko Bolldorf, Marburg

Das frühere Jugoslawien war in den 1990er Jahren vor allem durch einen blutigen Bürgerkrieg in den Schlagzeilen. Aus dem Blick gerieten dabei vor allem die sozialen Konflikte, etwa die schwere Wirtschaftskrise der 1980er Jahre, die von einer großen Streikwelle gegen die Auflagen des IWF begleitet war.

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt
Eintritt frei - Spenden erwünscht

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Mi, 18.11.2009 * 20 Uhr

noch offen

ArbeitsUnrecht. Anklage und Alternativen.

Die Finanz- und Wirtschaftskrise wurde auch durch die Degradierung der Arbeit und der Lohnabhängigen verursacht - zum Beispiel in den Kantinen von Eurest. Buchvorstellung und Diskussion mit Dr. Werner Rügemer (Publizist), Elmar Wigand (Autor) undHarald Stubbe (Betriebsrat Eurest, Frankfurt).

Veranstalter: IWW Frankfurt - (Industrial Workers of the World)
Eintritt frei - Spenden erwünscht

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Fr, 20.11.2009 * 20 Uhr

Ganzer Club

Improvisationsabend #85

Immer am 3. Freitag im Monat stellt der Club Voltaire seine Bühne für die lokale Musikszene bereit. Alle Musiker sind herzlich eingeladen, ihre Instrumente mitzubringen und mitzuspielen. Stilrichtung und Bekanntheitsgrad spielen keine Rolle.

Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Do, 26.11.2009 * 20 Uhr

noch offen

"Müssen wir unsere Kinder deutsch erziehen?"

Das Besondere von Familie und Erziehung in der Migration. Referenten: Herr Paul Friese und Frau Nazan Özgül-Onagaçlar vom Internationale Familienzentrum e.V.

Kindererziehung und Famlienleben sind immer von der Kultur und Gesellschaft geprägt, in der die Menschen leben. Dies gilt auch für Deutschland. Migranten erfahren das täglich: In Kindergarten und Schule oder in der Nachbarschaft. Integration kann nicht gelingen, wenn Migranten sich nur an diese Gesellschaft anpassen sollen, sondern sie sollten den Raum für ihre Werte in der Erziehung so nutzen, dass ihre Kinder die bestmöglichen Chancen in Deutschland haben. Zwei Fachleute berichten von ihren Erfahrungen in der interkulturellen Familienberatung und in Kompetenztrainings mit Migrationseltern.

Veranstalter: Forum für mehr Integration e.V. in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire und dem Internationalen Familienzentrum e.V.
Eintritt frei - Spenden erwünscht

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Fr, 27.11.2009 * 20:30

Kneipe

ClubJazz

Roots & Wings Benjamin Schaefer Trio

Das Trio des Kölner PianistenBenjamin Schaefer widmet sich einem europäisch geprägten Modern Jazz. Die Eigenkompositionen des Bandleaders zeichnen sich - auch in komplexen harmonischen und rhythmischen Gefügen - stets aus durch eine starke Affinität zur Melodie. Bass und Schlagzeug sind ihrer Begleitfunktion enthoben und übernehmen gleichberechtigt Verantwortung für die musikalische Gestaltung. Die drei Musiker improvisieren und interagieren auf hohem Niveau; Dynamik und Spielfreude sind gepaart mit Formgefühl und musikalischem Feinsinn. Es entsteht eine lebendige, vielschichtige Musik, die Laien und Connaisseure gleichermaßen anspricht.
Es spielen Benjamin Schaefer (p);Robert Landfermann (g); Marcus Rieck (dr)

In Zusammenarbeit mit der Jazzinitiative Frankfurt
Eintritt: 9,- €/ erm. 6,- €/ 1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Sa, 28.11.2009 * 21 Uhr

Kneipe

Wir wollen tanzen, tanzen, tanzen...

Rock-, Pop-, NDW, 70er, 80er, 90er-Jahre Party
Abtanzen mit DJ Stefan (Ehem. Soli-Disco)

Eintritt 3,- €/1,- €

Zuletzt bearbeitet am: 27.10.09

Di, 01.12.2009 * 19 Uhr

2. Stock

Frauendiskussionsabend (ladies only)

Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden

Referentin: Manuela Roth, M.A. Historikerin

Rosa Luxemburg, 1871 im ostpolnischen Zamosc geboren, wollte schon als Schülerin die Welt verändern. Nach Ende ihres Studiums in Zürich widmete sie sich vollständig der Politik und zählte zu den führenden Theoretikerinnen der Sozialdemokratie. 1919 gehörte  sie zusammen mit Karl Liebknecht zu den Gründern der kommunistischen Partei Deutschlands. Sie war eine leidenschaftliche Kämpferin gegen den Krieg, am 15.01.1919 wurde sie in Berlin ermordet, erst ende Mai 1919 wurde ihr Leichnam im Landwehrkanal entdeckt. Rosa Luxemburgs Einfluss auf die aktuelle Frauen-, Friedens und Antiglobalisierungsbewegung ist heute noch erkennbar.

Veranstalterin: Frauen-AG
Eintritt frei!

Zuletzt bearbeitet am: 24.11.09

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!